Jump to content
Hundeforum Der Hund
Julia und Arno

Die Arbeit mit der Hundepfeife

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr lieben,

seit kurzem Arbeite ich mit meinen Jungs mit einer Hundepfeife. Ich hatte sie mir vor Monaten mit dem Ziel gekauft,Frodo auf die Distanz mit einem Pfiff ins liegen zu bekommen.

Das Konditionieren auf den Pfiff ging recht problemlos und sie reagierten toll und schnell darauf. Nur hatte ich sie irgendwann mal zur Seite gelegt weil andere Dinge erstmal wichtiger waren,ich hatte sie komplett vergessen.

Auf die Distanz arbeite ich mit Frodo nun schon länger,er schmeißt sich auch bei meinem Pfiff ins Platz.

Letzens entdeckte ich die Pfeife in meiner Hundetasche wieder und nutze sie auf gut Glück beim Abruf,und siehe da Frodo reagierte blitzschnell und kam direkt zurück. Er lässt sich mit dieser Pfeife sogar von seinem heiß geliebten Wasser abrufen freuen

Seither benutze ich sie und die Spaziergänge sind viel ruhiger und ein stück weit sicherer weil er *klopfaufholz* immer 100 % abrufbar war.

Nun hab ich eine Frage,die Arbeit auf die Distanz habe ich nun mit meinem Normalen Pfiff konditioniert,würde das ganze jetzt aber gerne auf den Pfeifton umlenken.... nur weiß ich nicht wie ich das anstellen soll. Denn er Arbeitet schön in der Distanz und mein Ton gleicht dem Ton aus der Pfeife nicht. Es ist war der selbe Pfiff aber die Tonlagen sind super verschieden. Bisschen kompliziert geschrieben aber ich hoffe Ihr versteht was ich meine?

Habt Ihr eine Idee?

Und wer Arbeitet noch von euch mit einer Pfeife und wofür benutzt ihr sie?

Lieber gruß Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

Also wenn ich das richtig verstanden habe, dann pfeifst du ohne Pfeife und dein Hund folgt. Und jetzt möchtest du das er das auch auf den Pfiff der Pfeife tut?

Ich würde so Pfeifen wie immer und zusätzlich den neuen Pfeifen Pfiff nachschicken. Dann dürfte er das miteinander verknüpfen. Falls du ihn auch mit einem Wort abrufen kannst, dann kannst du auch dazu den neuen Pfiff geben.

Ich habs auch so gemacht. Erst Hier gesagt und dann gepfiffen. Haben sie sehr schnell verstanden. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaa genau,ich pfeife ohne Pfeife und mein Hund liegt. Jetzt soll er das gelernte aber mit Pfeife machen.

Ich probiers einfach aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund und Arbeit

      Hallo, wir stehen in der Überlegung ein neues Familienmitglied aufzunehmen, und zwar einen 2jährigen Rüden welcher über eine Tierschutzorganisation aus Spanien vermittelt wird. Der Hund lebt bereits seit Mitte/Ende 2017 bei einer Pflegefamilie.  Da es unser erster Hund sein wird, kommen viele Fragen auf. Was mich momentan am meisten beschäftigt ist die Frage, ab wann man den "kleinen" wie lange alleine lassen kann. Seine Pflegefamilie sagt, er kann mehrere Stunden alleine bleiben,

      in Der erste Hund

    • Ultraschall hundepfeife von petpäl

      Hallo, ich hab mir diese hundepfeife gekauft und will die Frequenz einstellen aber wie weis ich wenn ich die richtige Frequenz für meinen Hund habe??  Danke für die Antworten 

      in Hundezubehör

    • Welche Hundepfeife ?

      Hallo alle miteinander,   ich überlege meine Hunde auf eine Hundepfeife zu konditionieren und habe schon ein wenig im www gelesen. Viele empfehlen die Frequenzpfeifen von ACME, weil einfach nach zu kaufen und immer gleich. Ich hatte ganz früher mal eine "lautlose", die gar nicht wirklich lautlos war, aber im Ton für mich ganz angenehm, nicht so schrill und laut wie ein Triller oder auch die von ACME. (kann man auf deren HP anhören) Also ein Triller kommt für mich nicht i

      in Hundezubehör

    • Hundepfeife ja oder nein?

      Hallo, habt ihr eine Pfeife und wenn ja, welche und wofür nutzt ihr die?  Ich bin am überlegen, ob ich eine einführen soll oder nicht. Dafür sprechen ja die Eindeutigkeit des Signals und die akustische Tragweite.  Manche haben ja so einen "Notfallpfiff". Andere ein Stoppsignal.    Dagegen spricht für mich: Noch ein Rückruf? Ich hab ja schon "Komm" und das ultimative "Hier", das nur verwendet wird, wenn Hund sich zu weit entfernt, außer Sicht ist oder Pferde o.ä. sic

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund knurrt und schnappt auf einmal in seiner Box auf der Arbeit

      Hallo! Ich bin ganz neu hier in diesem Forum und hoffe, ihr könnt mir helfen. Es geht um meinen zweijährigen Rüden. Er lebt seit über einem Jahr bei mir und war vorher auf einer Pflegestelle. Normalerweise ist er total entspannt und gegenüber Menschen nicht aggressiv. Andere Hunde mag er nicht so gerne. Da ich Therapeutin bin, wird er ausgebildet zum Therapiehund und macht seine Arbeit auch echt gut normalerweise. Nun hatte ich gestern und heute zwei Vorfälle die mich stutzig machen. Wenn er nic

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.