Jump to content
Hundeforum Der Hund
niekohle

Erfahrungen mit Tierkommunikation?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Ich wollte euch mal von einem Tierkommunikations-Seminar berichten, dass ich dieses Jahr besucht habe. Dabei ging es um Kommunikation mit Tieren auf geistiger Ebene, also einfach nur durch Gedanken, Vorstellungskraft und gegenseitiges Fühlen.

Ich hatte vorher überhaupt keine Ahnung davon, und da ich ja eigentlich Naturwissenschaftler bin war ich auch erstmal skeptisch eingestellt aber offen für neues.

Für Tiere ist das eine natürliche Art zu kommunizieren und auch die Menschen sind angeblich dazu in der Lage.

In einer ersten Übung wurden wir in zweier Gruppen eingeteilt und sollten dann versuchen uns gegenseitig ein Bild zu senden. Das heißt einer war Sender und einer Empfänger, wir saßen uns gegenüber, dann sollten wir ruhig werden uns konzentrieren und dann sollte der Sender irgendetwas senden was ihm zur Farbe blau einfiel. Ich war zuerst Empfänger und zunächst passierte gar nichts, aber auf einmal entstand in meinem Kopf wie aus einer Erinnerung ein Bild von einem Auto, allerdings kein reelles Auto sondern irgendwie gemalt, später habe ich Erfahren dass sich mein gegenüber ein Foto von ihrem ersten blauen Auto vorgestellt hat. Ich konnte natürlich nicht die Marke oder so was erkennen, aber ich fand es schon sehr erstaunlich.

Als nächstes war ich Sender und das hat ebenfalls funktioniert.

Dann sollten wir das ganze mit Hunden testen und sollten etwas über deren Lieblingsplatz rausbekommen, ich habe dann ganz intensiv an Viby, eine Münsterländer Dame gedacht und auf einmal hatte ich die Vorstellung von einem grünen Sofa mit einer Decke drauf vor einem großen Fenster. Das habe ich der Besitzerin erzählt und sie hat alles bestätigt und es war total spannend, da einige aus der Gruppe unabhängig von mir exakt das gleiche Sofa gesehen haben.

Absolut sprachlos war ich dann als ein mir bis dahin wildfremder Mann, der Stuart nur von einem Foto kannte, denn er war erstmal im Auto geblieben, exakt Stuarts Lieblingsbuddel-Stelle in meinem Garten beschreiben konnte.

Er hatte versucht Stuarts Lieblingsbeschäftigung rauszubekommen, und das ist definitiv buddeln in diesem mittlerweile riesengroßen Loch.

Ich war total überwältigt von dem Seminar, jetzt wollte ich mal hören, ob ihr evtl. schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht habt, oder ein Seminar besucht habt, vielleicht ist ja auch gar nichts passiert......vielleicht muss ich ja doch noch an meinem Verstand zweifeln.

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bisher hab ich noch kein Seminar besucht, hab es aber vor.

Wegen meiner Fuchsjägerin und meinem Frührentner Arthus habe ich aber Kontakt zu einer TK - was die alles über uns weiss :???

Tiere senden wohl auch "Bilder"?-Gedanken, so hat sie mich jedenfalls gefragt, ob ich Arthus als Leckerlie getrockneten Reis gebe - er bekommt Reiswaffeln

sehr interessant das Ganze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also ich habe dazu ein Buch: Tierisch gute Gespräche;Lerne mit Tieren zu sprechen, sie antworten Dir.

Es ist interessant, doch habe ich bisher geglaubt, dass es nicht wirklich funktioniert. Ist ja spannend von Dir zu hören, dass es klappt.

Würde mich auch mal interessieren, doch glaube ich auch , dass nicht wirklich jeder dafür geeignet ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte einen Termin bei einer Kynesiologin - sie wollte mir sagen, was mein Hund mir zu sagen hat.

Ich habe den Termin dann kurz zuvor abgesagt, da ich doch letztlich nicht daran glaube.

Ich denke, dass man sich da einiges zusammenreimt, was man vielleicht auch bruchstückweise vorher irgendwie erfahren hat bzw. gehört oder gesehen hat; zwischenzeitlich vielleicht wieder vergessen und durch diese Situation hat man sich wieder daran erinnert.

Also ich meine, dass ich die Stimmung meines Hundes und sein Befinden sehr wohl fühlen kann und dass es auch meine Stimmung beeinflussen kann.

Manche seiner Wünsche kann ich erraten bzw. erfühlen, aber das hat m. E. nichts mit übersinnlichen Fähigkeiten zu tun.

Es ist ganz einfach die Beziehung, die man miteinander aufgebaut hat!!!

Kimi2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also eigentlich kann ich an sowas auch nicht glauben.

Aber AngelaE erzählte mir letztens von einem Besuch einer Tierkommummikatorin. Das war schon beeindruckend. Und auch das was niekohle erzählt.

Manche seiner Wünsche kann ich erraten bzw. erfühlen, aber das hat m. E. nichts mit übersinnlichen Fähigkeiten zu tun.

Ja, so sehe ich das auch.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es Menschen gibt, die solche Fähigkeiten von "Natur aus" haben und Sachensehen, die wir "normalen" Menschen nicht sehen. Aber ich denke nicht, dass man sowas auf einem Seminar lernen kann.

Ich kann mir vorstellen, dass man vielleicht sensibler wird im Beobachten und Deuten. Aber nicht so, dass ich die Gedanken eines Hunden/Menschen "sehe".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ja auch eher skeptisch, aber trotzdem interessiert...

Und niekohle schreibt ja, das sie das mit fremden Menschen und deren Hunden gemacht haben. Also kann das keine Einbildung sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, so ganz glauben kann ich das auch immer noch nicht, was mir auf dem Seminar passiert ist. Zum Glück habe ich mir abends immer alles aufgeschrieben, was tagsüber so alles passiert ist, sonst würde ich jetzt wohl denken ich hätte mir alles nur eingebildet.

Und wirklich begabt bin ich in solchen Dingen wirklich nicht, wie schon gesagt ich gehe normalerweise mit meinem Kopf und ehr rational an die Dinge ran.

aber irgendwie scheint es da doch mehr zu geben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Angela: Bei mir funktioniert das mit dem Antworten, komisch :???

Ich war auch bei einem Seminar von Christine Tetau, ich kannte sie auch schon vorher von anderen Seminare (als Dolmetscherin), die hatten allerdings nichts mit Tierkommunikation zu tun.

Sag doch mal Bescheid, ob das mit der Organisation eines Kurses bei euch klappt.

Nach dem Basiskurs will ich nämlich auf jeden Fall noch mehr erfahren.

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich weiß nicht, ich bin immer geneigt mich kaputt zu lachen beim Thema Tierkommunikation. Sicher will ich damit keinem zu nahe treten, aber für mich hat das was von Wunschdenken und Humbuk.

Meine Erfahrung mit dem Thema sieht so aus, dass eine TK auf einem Hundetreffen erzählte, ihr Hund hätte irgendetwas verbrochen und sie hätte ihm daraufhin angedroht, ihn bei Ebay zu versteigern. 3 Tage später hätte der Hund sie gefragt, ob sie das wirklich gemacht hätte, wenn er nicht wieder brav gewesen wäre........

Diese Geschichte erzählte sie in Anwesenheit meines damals 12-jährigen Sohnes, der daraufhin zu mir kam mit den Worten: Ej Mama, die hat ja voll ne Macke, woher weiß der Hund denn was Ebay ist und woher weiß der Hund, was versteigern ist?

Naja, wie heißt es: Kindermund tut Wahrheit kund?.....

Also ich stehe dem mehr als skeptisch gegenüber, lasse mich hier aber gerne belehren und überzeugen, wenn es denn einer schafft......nix für Ungut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, ich finde das Thema schon interessant und denke, daß da was ahres dran ist; wie Ihr ja schon geschrieben habt kann es sicher nicht jeder, aber das was Nikohle schreibt ist ja eigentlich eindeutig. Woher soll sie wissen, daß der andere Hund auf nem grünen Sofa mit Decke liegt?

Ich würde das gerne mal machen, habe bisher auch nur nie jemanden gefunden wo ich wußte es ist KEIN Scharlatan, aber bei der Frau hier klingt es ja so als wäre sie eine gute Möglichkeit.....

LG

Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...