Jump to content
Hundeforum Der Hund
steffimaus18

Wer hat einen Cane Corso Italiano?

Empfohlene Beiträge

Ich hatte auch mal einen Cane Corso , für mich war er ein ganz normaler Hund ;) .

Ich bin ganz normal mit ihm Gassi gegangen + 2 Kinder nebenher , ich bin 1 mal die Woche auf den Hundeplatz gegangen , mehr wollte der Cane Corso auch nicht .

Er war immer da wo wir waren ob im Haus oder im Garten , was mich an der Rasse so fasziniert ist das sie super gelehrig sind kein bischen stur , und einfach nur gefallen wollen .

Ein CC ist allerdings auch ein selbstständig denkender Hund , er ist zurückhaltend und beobachtet was passiert , er lässt jeden rein aber ob sie wieder raus kommen ist eine andere sache .

Wenn die Kinder aus dem Haus sind wird bei uns auch wieder ein CC einziehen , ich hoffe nur das er kein Modehund wird .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir besitzen drei Cane Corsi und sind offizieller Züchter (VDH) der Rasse. Obwohl das Thema schon etwas älter ist brennt es mir auf den Nägeln. Zufällig bin ich über Google darauf gestossen und habe mich deshalb auch bei diesem Forum angemeldet.

Meine Frau und ich haben über 40 Jahre Hundeerfahrung und sind nach einigen anderen Rassen u.a. DSH auf den Cane Corso gestossen. Natürlich schwärmt jeder von seiner Rasse. Aber ich kann versichern, es sind traumhafte Hunde. Genau so wie ich mir immer einen Hund gewünscht hatte. Es sind auch ganz "normale" Hunde, die als einzige große Molosser nur bei zwei Bundesländern auf der Kampfhundeliste (Kat. 2) stehen. Die Liste ist sowieso Unsinn, das Problem hängt am anderen Ende der Leine, aber das ist ein anderes Thema.

Der Cane Corso ist von seinem Ursprung her ein Herdenschutzhund und arbeitete dementsprechend selbständig, aber keinesfalls vergleichbar z.B. mit dem Kangal, der praktisch völlig unabhängig arbeitet. Trotzdem hat der Cane Corso mitunter seinen eigenen (Dick-)Kopf. Die wichtigste Phase ist einfach die Erziehung bis nach dem Flegelalter (ungef. die ersten 18 Monate). Was man dort versäumt, oder falsch macht ist schwer wieder in's Lot zu bringen. Deshalb stimme ich auch darin überein, dass es nicht die optimale Rasse ist, um erstmalig einen Hund zu erziehen. Wenn ich bei z.B. einem Zwerg-Pudel einen Fehler mache, kann ich dies zur Not später mit körperlicher Kraft ausgleichen. Unser Rüde, eine Seele von Hund, wiegt 64kg mit körperlicher Gewalt geht da einfach gar nichts!

Unser Bestreben als Züchter ist natürlich möglichst nur optimale Plätze für unsere Welpen zu finden. Weder sollen sie irgendwann im Tierheim landen, noch soll unsere Rasse mal in den negativ Schlagzeilen stehen. Mir pers. sind weltweit nur 2 Beissvorfälle mit Cane Corsi bekannt und das sind schon 2 zu viel. Einige CC-Besitzer verfolgen die Taktik, dass die Rasse weiterhin unbekannt beliben soll und geben ihre Rassehunde, mit Papieren, als Mischlinge aus. Wir als Züchter stehen in der Pflicht sehr genau hinzuschauen wem wir einen Welpen anvertrauen. Allein für den letzten Wurf haben wir innerhalb von 4 Monaten ca. 50 Besuche von Interessenten empfangen um sich gegenseitig kennenzulernen. Allerdings hat dies unsere Belastungsgrenze als Familie fast überschritten. Aber was ich damit sagen wollte. Unsere Welpen werden nicht am Telefon, oder per Email verklopft.

Bei der Erziehung ist besonders auf Konsequenz zu achten. Ausserdem sehe ich es als zwingend erforderlich an, dass die Besitzer regelmässig auf einen Hundeplatz gehen. Damit sollte schon im Welpenalter begonnen werden um später einen gut sozialisierten Hund zu haben.

Berücksichtig man das oben gesagt ist die Chance einen Traumhund zu bekommen sehr groß, im anderen Fall kann es aber auch zum Albtraum werden.

Um das Ganze nicht zu theoretisch zu machen. Auf unserer Homepage sind unter "Gallerie - Geschichten" viele Erlebnisse, die wir mit unseren Hunden hatten.

Homepage dalle Montagne del Limpurghe

VG

Montagne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Frau und ich haben über 40 Jahre Hundeerfahrung und sind nach einigen anderen Rassen u.a. DSH auf den Cane Corso gestossen. Natürlich schwärmt jeder von seiner Rasse. Aber ich kann versichern, es sind traumhafte Hunde. Genau so wie ich mir immer einen Hund gewünscht hatte. Es sind auch ganz "normale" Hunde, die als einzige große Molosser nur bei zwei Bundesländern auf der Kampfhundeliste (Kat. 2) stehen. Die Liste ist sowieso Unsinn, das Problem hängt am anderen Ende der Leine, aber das ist ein anderes Thema.

Montagne

Aber auch nur,weil der AmBull leider in Hessen auch drauf gekommen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast recht!

Nun doch noch ein kleiner Ausflug in die K®ampfhundeliste.

In Bayern haben ein paar Leute mal nachgefragt aufgrund welchen Kriteriums der Cane Corso dort auf der Liste steht. Aufgrund seiner Gefährlichkeit (dokumentierte Beissattakten ... da müßten dann an erste Stelle alle Mixe u. dann die DSH drauf) kann es nicht sein, da gibt es nichts. Aufgrund der Größe kann es nicht sein, da gibt es noch Größere, Aufgrund eines allgemein aggressiven Verhaltens kann es auch nicht sein, denn in der Regel sind es sehr sehr ruhige Hunde ...

Also haben die Leute bei ihrem Ordnungsamt nachgefragt und wurden von dort auf's Landratsamt, von dort auf Regierungspräsidium und von dort schliesslich auf's Ministerium verwiesen. Tatsächlich hat das Ministerium auch geantwortet und zwar sinngemäß so. Der Cane Corso ist keine alteingeführte Rasse mit deren Anblick die bayrische Bevölkerung vertraut ist. Aus diesem Grund weiß die Bevölkerung nicht wie sie mit diesen Hunden umgehen soll und deshalb ist der CC auf der Liste.

Also meines Erachtens gehört dann eher die bayrische Bevölkerung auf die Liste, denn die scheint sich unter Umständen gefährlich zu verhalten. In mehr als 4 Jahrzehnten habe ich viele gefährliche Hunde gesehen, aber an einer Rasseliste möchte ich dies nicht festmachen, denn zu jeder der Rassen habe ich auch immer eine größere Anzahl super lieber Familienhunde gesehen.

Gegen einen generellen rasseunabhängigen Halterführerschein hätte ich nichts einzuwenden. Die nicht gemeldeten Hunde/Hundehalter schlüpfen natürlich immer durch alle Maschen.

VG

Montagne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uh das freut mich ja, einen Cane Corso Züchter hier im Forum zu haben.

In den letzten zwei Jahren hat mich diese Rasse total verzaubert und ich muss zugeben, dass ich auch schon häufiger auf deiner Website war.

Leider gibt es keinerlei Literatur über den Cane Corso, vielleicht sollten die Züchter das mal in Angriff nehmen ;) Denn ich habe bisher noch keinen Cane Corso im original getroffen, außer im vorbei gehen auf einer Hundemesse und so kann man sich wirklich nur schwerlich Informationen einholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt schon ein paar Bücher zum Cane Corso, 90% davon sind aber in italienisch und ein paar ganz wenige in englisch. Über den normalen Buchhandel sind sie jedoch nicht zu bekommen. Ich kenne zwei Züchter, die auch schon Bücher zum Cane Corso geschreiben haben.

Selbst ein Buch zu schreiben wäre zwar interessant, aber nicht lohnend. Aufgrund der geringen Anzahl vorkommender Hunde im deutschsprachigen Raum wäre die Auflage sehr gering. Wenn man dann noch so Pi mal Daumen annimmt, dass für den Autor so ca. 1-2 pro verkauftem Exemplar überig bleiben, würde man dabei wahrscheinlich wesentlich weniger als die berühmten 1 Euro Jober verdienen.

Falls Du mal durch den "wilden Süden" Deutschlands kommst, kannst Du uns ja mal besuchen kommen. Aber wenn ich Deine Adresse richtig interpretiere kann ich dir auch ein paar Adressen im Großraum Köln nennen, wo sich Cane Corsi befinden.

Freut mich, dass Du schon auf unserer Homepage warst. Hast Du dort unter Gallerie - Geschichten die Erlebnisberichte schon gefunden. Ich denke die runden das Bild etwas ab.

VG

Montagne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Werde die Erlebnisgeschichten gleich mal suchen!! :)

Wir haben noch etwas Zeit, bis einer von dieser Rasse hier einziehen könnte.

Sollten wir mal Urlaub in eurer Gegend machen, würde ich mich auf jeden Fall melden. Im Oktober sind wir auf der Hundemesse in Dortmund, da werde ich die Augen offen halten und hoffentlich auf einen Cane Corso treffen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wer hat einen Cane Corso?

      Ich weiß, diese Vorstellung gab es im April 2016 schon einmal. Damals war glaube ich außer die TE niemand sonst mit einem CC. Wie sieht es jetzt aus?  Ich bin Anika mit Sam, geboren im April 2016, Cane Corso und wir wohnen in Kusel.

      in Vorstellung

    • Cane Corso Rüde 2 Jahre alt - Besteigen

      Hallo,  Ich habe ein Problem mit meinem Rüden. Er ist im September 2 Jahre alt geworden und natürlich voll in der Pubertät.  Ich beobachte jetzt schon das zweite Mal dass wenn die Hündinnen in Umkreis läufig sind er Allüren an den Tag legt die ich nicht toll finde und gern richtig unterbinden möchte.    Am Abend wenn ich auf dem Sofa sitzen ( er darf mit hoch solange es uns nicht stört) und ich ( dieses Mal auch wir )  zur Ruhe kommen dreht er auf und wird extrem aufdrin

      in Junghunde

    • Cane Corso - welche Hundeschule oder Trainer hatte ihn in gemischter Gruppe?

      Nun beschäftigen wir uns ein gutes Jahr mit dieser Rasse und haben auch schon viel erfahren und gelernt, aber meine bekannten Hundeschulen und Hundetrainer haben mit der Rasse keine Erfahrungen.   Kenne zwar eine Gruppe die sich komplett den CC widmet, dies ist aber für mich nicht ganz so wertneutral, es ist ja klar das sie die Rasse nur positiv sehen.   Gibt es einen Trainer/Trainerin, Hundeschule etc die Carne Corso in der ganz normalen Hundezusammenführung/Gruppe auch trai

      in Der erste Hund

    • GELSOMINO, Segugio Italiano, geb. 2011, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      Gelsomino ❤️ er ist so herzig wie er ausschaut ... lebt seit Jahren in einem Tierheim in Italien und braucht dringend Hilfe, denn er hat epileptische Anfälle aufgrund einer vor Jahren überstandenen Staupe-Erkrankung. Epilepsie kann man normalerweise gut behandeln und den Hund mit Tabletten einstellen, um die Anfälle in Häufigkeit und Stärke zu verringern, aber im Tierheim ist dafür keine Zeit.   Auch bietet ein Tierheim nicht die Ruhe, um die Krankheit überhaupt in den Griff zu bekomme

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Cane Corso Hundefutter

      Hallo suche für unseren Familienzuwachs ein gutes Hundefutter.   Die Dame heißt Akira und ist ein Cane Corso Italiano 3 Jahre jung und ~ 40kg schwer   Sie wurde bis jetzt von ihrem ehemaligen Halter mit Diskonter Futter gefüttert.   Das möchte ich ihr aber nicht zumuten und suche nun ein neues Futter für sie.   Es sollte weiterhin ein Trockenfutter sein, sie ist daran gewöhnt aber hat extrem schlechtes Fell (Haarausfall und Schuppen)   Bei d

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.