Jump to content
Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Ursprung

Deutschland

Verwendung

Begleithund

Geschichte

1960 durch die Kreuzung von Chow-Chow und Wolfspitz als "Wolfs-Chow" entstanden durch Julius Wipfel. 1973 nach Einkreuzung des Samojeden in "Eurasier" umbenannt und von der FCI anerkannt worden

Verhalten und Charakter

Selbstbewußt, ruhig, ausgeglichen mit hoher Reizschwelle, wach- und aufmerksam ohne lautfreudig zu sein, starke Bindung an seine Familie, Fremden gegenüber zurückhaltend ohne aggressiv zu sein, fast ohne Jagdtrieb

Größe

Rüden: 52-60 cm

Hündinnen 48-56 cm

Gewicht

Rüden: 23-32 kg

Hündinnen: 18-26 kg

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

kurz und knapp das wichtigste. Wie wärs denn noch mit nem Foto und die Geschichte vielleicht?

LG Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich war mal auf einer Eurasier-Ausstellung in Hameln.

Was auffiel war das ungeheuer ruhige Wesen. Kaum Gebell, kein Gezank. Unter den Hunden meine ich :D

Bemerkenswert sind noch die Farben. Das oben gezeigte Foto zeigt nur eine Variante. Es gibt sie auch in dunkel und (ich glaube) drei-farbig, bin mir da aber nicht sicher.

Auf jeden Fall beeindruckende Tiere, mit äußerst hübschen Gesichtern.

gruß

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich finde die ähneln ein ganz bisschen quote.php?smilie=5&mytext=ein+gaaanz+bisschen&schriftgroesse=10&textfarbe=%23000000&umrandung=%23000000&submit=Smilie+erstellen&hintergrund=%23fffffe den Chow Chow, denn sie sind viel, viel hübscher!

LG Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Axel,

Eurasier gibt es eigentlich in allen Farbschlägen (nicht zugelassen sind allerdings reinweiß, weißgescheckt und leberfarben).

Mit Abzeichen und ohne und auch 3farbig.

Die Ruhe, die diese Hunde ausstrahlen ist :sensation

Egal ob Du auf einer reinen Eurasierausstellung oder auf einer buntgemischten bist - Eurasier sind die Ruhe in Person (meistens jedenfalls;)

Aiello bringt es z.B. fertig im Getümmel von 300 oder 500 Hunden sich mitten in den Rig zu legen und zu dösen!

Verstehen kann er diesen Radau dort allerdings nie. Er schaut dann immer ganz fragend, als ob er sagen wollte: " Die spinnen, die Römer"

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab ich ganz vergessen...unter www.aiellos-homepage.de gibt es sogar Bilder von einem schwarz-weiß gescheckten (Hannibal).

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut auf Melanies Wunsch hin kommt jetzt die Geschichte etwas ausführlicher...

Herr Wipfel (der Rassegründer) fand nach dem 2. Weltkrieg einen schwarzen, dem Schlittenhund sehr ähnlichen Mischlngshund, den kanadische Truppen zurück gelassen hatten. Der Kanadier (wie Wipfel ihn nannte) grenzte rasch Fremde von seiner Familie ab und beschützte den Jüngsten. Er besass eine hohe Intelligenz und ein reizvolles Wesen. Allerdings heulte er auch den Mond an, tötete sofort jedes kleinere Haustier und seine Aggression Fremden gegenüber wuchs stetig. Er war ein "Halbwildling", ein geliebter Teufel der Familie. Da dieser Kanadier Wipfel nie mehr losließ, versuchte er einen neuen Kanadier durch gezielte Zucht wieder aufleben zu lassen. Dafür kreuzte er den Schow - Chow mit dem Wolfsspitz. Allerdings waren die ersten Wolfs-Chows nicht ganz dass, was er sich erhofft hatte. Sie waren einfach unfreundlich und auch die Aggression war nicht weg zu diskutieren. Somit beschloß er den Samojeden einzukreuzten, da dieser vom Wesen her um ein Vielfaches freundlicher und offener war. Damit war der Eurasier geboren. Das elegante Äußere, der freundliche Ausdruck, die Wachsamkeit ohne Lautgebung sind die wesentlichsten Merkmale die einen Eurasier ausmachen.

Eigentlich wollte Wipfel mit dem Eurasier einen echten Nachkommen des Ur-Samojeden züchten, was auch soweit gut gelungen ist. Außer daß die Farben weiß und weißgescheckt eben verboten wurden. Gerade diese Polarhunde-Typen waren es aber, die dem Standard am nächsten kommen. Durch das Farbverbot konnten viele wertvolle Tiere nicht in die Zucht einbezogen werden, was Wipfel sehr bedauerte.

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine in unserem Verein hat ne Eurasierhündin...ich lieb diese Hunde...die sind echt schön:) aber haben einen ziemlichen Dickkopf, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Diana,

ja einen Dickkopf haben sie - und den reichlich!

Manchmal ist es gar nicht so einfach mit ihnen. Aber man hat es ja so gewollt....*grins*

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Elke,

freu mich schon, am Wochenende deine "Dickköpfe" kennen zu lernen.

Habe leider noch nie einen Eurasier in Natura gesehen, bisher nur im Fernsehen.

Aber sie gefallen mir auch so!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.