Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fantasmita

"Ignorieren", wie ist eure Meinung dazu?

Empfohlene Beiträge

bei selbstbelohnendem Verhalten trägt Ignorieren nichts zur Korrektur bei.

Wer allerdings damit leben kann, dass Hund den Sonntagsbraten klaut oder sich im Wald von Rehkeule ernährt, kann ignorieren.

Meist, und da gehe ich vollinhaltlich mit Anja mit, ist eine klare Ansage angesagt.

Sagen, was man will, damit der Hund weiß, was gewünscht ist.

Nur wenn klare Ansagen als Aufmerksamkeit oder Bestätigung eher nicht so praktisch sind, bevorzuge ich Ignorieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine persönlichen Erfahrungen mit dem Ignorieren bei Ivy sind eher positiv! Allerdings kommt es auf die Situation an!

Beim Hochspringen hat das Ignorieren super geklappt, aber nur wenn wirklich JEDER mitzieht!

Was Bellen angeht kommt es sowieso auf die Situation an. Wenn Ivy bellt, fiepst oder jault weil sie Aufmerksamkeit möchte wird sie ignoriert und das klappt super!

Wenn sie bellt, weil sie z.B. ein komisches Geräusch im Treppenhaus gehört hat oder die Türklingel leutet, dann bekommt sie eine klare Ansage, dass sie nicht bellen soll und wird auf ihren Platz geschickt! Ignorieren bringt in der Situation gar nichts bzw. verstärkt es bei Ivy nur!

Leinepöbeln ist bei uns eigentlich gar nicht der Fall, also kann ich dazu auch nicht wirklich aus eigener Erfahrung sprechen, aber ich denke es wird einem nicht großartig weiter helfen, den Hund in der Situation zu ignorieren!

Kurz gesagt, ich denke es kommt auf den Hund und die Situation an!

Es kann stellenweise auch recht hilfreich sein, mal zu ignorieren! Aber es kann in der falschen Situation auch nach hinten los gehen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit dem Ignorieren halte ich es wie mit dem konsequent sein. Ich entscheide ständig

neu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ja einige Jahre in einer BHV Hundeschule mit Leitmotto *Fehlverhalten ignorieren* trainiert.

Und genau deswegen halte ich gar nix davon.

Cleo zu ignorieren, wie sie aus Übersprung in mein Bein biss, war nicht nur dämlich, sondern auch schmerzhaft.

Nur mal als Beispiel.

Nachdem ich den Trainer gegen eine nette blonde Trainerin austauschte, habe ich Cleo deutlichst gesagt, was ich NICHT will. Und siehe da : Ich habe einen gar nicht so unnormalen Hund daheim.

Die Zeit, die ich mit Ignorieren verschwendet habe, war echt weggeschmissen.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bei selbstbelohnendem Verhalten trägt Ignorieren nichts zur Korrektur bei.

Wollte ich wortwoertlich genauso schreiben. Leider ist das in vielen Buechern nicht gut erklaert.

In einer angeblich nicht selbstbelohnenden Situation hat es bei uns allerdings auch ueberhaupt nicht funktioniert, und das war, als der Hund nachts im Zimmerzwinger geheult hat. Ich hab's wochenlang ignoriert, und es wurde und wurde nicht besser. Irgendwann hat es mir dann gereicht (Schlafmangel => niedrige Reizschwelle), und ich habe einmal bestimmt 'Aus' gerufen. Danach war Ruhe.

(Mittlerweile schlaeft der Hund im Schlafzimmer... *floet*)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cleo zu ignorieren, wie sie aus Übersprung in mein Bein biss, war nicht nur dämlich, sondern auch schmerzhaft.

nicht dein Ernst, oder? Das ist ja krass. Fehlt nur noch die Anleitung, wie du ihn vom Bein wegclickerst :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cleo zu ignorieren' wie sie aus Übersprung in mein Bein biss, war nicht nur dämlich, sondern auch schmerzhaft.

nicht dein Ernst, oder? Das ist ja krass. Fehlt nur noch die Anleitung, wie du ihn vom Bein wegclickerst :zunge:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=41979&goto=791949

Na, die gibt's unter anderem hier...

LG

Tina

(nicht bei Fr. Müller im Training ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Lieblingssketch :klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist nicht lustig. :D

Mein Exchef, Gründer und Oberguru des BHV, hat genau DAS erwartet.

Sämtliche Probleme mit Cleo & Yuma - man bedenke, die beiden attackierten alles, vom Kinderwagen über das Kleinkind auf dem Dreirad, bis hin zum Traktor UND gingen aus Übersprung aufeinander und auf mich los - hätte ich locker und ganz easy wegclickern können.

Dass das Konzept bei Cleo über Jahre NICHT funktioniert hat, hat ja nicht an der Methode gelegen, sondern sicher an mir. Ich hab nicht genug ignoriert. :Oo

:Oo Es heißt Übrigens EX-Chef, weil ich keinen Bock mehr auf so einen Sch**** hatte. ;)

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sämtliche Probleme mit Cleo & Yuma - man bedenke, die beiden attackierten alles, vom Kinderwagen über das Kleinkind auf dem Dreirad, bis hin zum Traktor UND gingen aus Übersprung aufeinander und auf mich los - hätte ich locker und ganz easy wegclickern können.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=41979&goto=792445

Klar. Und Hunde sind Demokraten und die Erde eine Scheibe ... ;)

LG

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Eure Meinung: Hund und Beruf

      Hallo zusammen   Ich spiele schon lange mit dem Gedanken,  einen Hund zu halten. Nachdem ich nun einiges abgeklärt habe, weiß ich immer noch nicht, ob ich einem Hund ein glückliches Zuhause schenken kann.    Mich würde dabei sehr die Meinung von anderen Hundehaltern interessieren.    Zu mir Ich bin 30 Jahre und lebe alleine in einer ca. 90 qm Mietwohnung. Ich habe einen sehr großen Balkon und den kleinen Garten kann ich auch nutzen.  Mein Vermieter ist mi

      in Der erste Hund

    • Meinung über Rasse

      Hallo zusammen,   ich habe vor für einige Zeit einen Hund in Pflege bei mir aufzunehmen. Ich versuche seit einiger Zeit einschätzen zu können um welche Rasse es sich bei dem süßen wohl handeln könnte. er ist ca vier Monate alt und ganz sicher ein mischling, die Frage ist nur, was wird wohl vertreten sein. natürlich habe ich ne Vermutung würd aber gern andere Meinungen hören. was denkt ihr? :) Danke im Voraus 

      in Mischlingshunde

    • Umfrage Ignorieren des Hundes

      Liebe Hundehalter und Hundehalterinnen,   für meine Bachelorarbeit suche ich Teilnehmer für meine Umfrage zum Ignorieren von Hunden. Es soll herausgefunden werden, ob und wie das Ignorieren überhaupt praktiziert wird. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr vorbeischaut 😃   https://www.soscisurvey.de/hundignorieren/   Das Aufüllen dauert ca. 7 Minuten und ist natürlich anonym. Bei Fragen und Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung. Das Posten dieses Beit

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie ist Eure Meinung zum Buch "Das andere Ende der Leine"?

      http://www.amazon.de/Das-andere-Ende-Leine-bestimmt/dp/3492253253/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1263373933&sr=1-1

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • HTS - Eure Meinung

      Hi, mich würde mal interessieren was ihr von HTS haltet.  Arbeitet jemand von euch so? Wenn ja, warum? Was hat sich seitdem verändert?  Wenn nein, warum?  War schon mal jemand auf einem Seminar?    Ich freue mich auf eure Antwort.

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.