Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nikita3

"Bei Fuß" und "Pfote geben"! Brauche Tipps!

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben,

also sie hört zwar auf den befehl aber sobald ich meinen schritt zb beschleunige da wird sie auch schneller und sie ist damit meilenweit vom "bei fuss" entfernt. sie bleibt dann quasi bei ihrem 3-4 metern vorsprung und ichmuss sie zig mal zurückrufen. und wenn ich dann mal lauter werde versucht sie mich mit ihrem beschwichtigungsverhalten zu beruhigen und ignoriert mich!! das ist penlich und die leute denken ich hab sie nicht im griff und wäre eine böse hundemama.

achja das ist eigentlich nicht mein hund sonder die hündin meines freundes aber ich geh oft mit ihr raus und ich bin auch eher ihr kamerad als ihr big boss(das sagt mein freund weil wenn er da ist hört sie nur noch wenn sie bock hat..so quasi jetzt is ja papa da. und am anfang hat sie mir die kalte schulter gezeigt quasi offene befehlsverweigerug!! aber ich habe ihr gesagt! das sie sonst allein draussen hocken wird wenn sie nicht hört gerade weil PAPA ned da ist..seitdem klappts..g ein wunder ist geschehen g..vielleicht solltet ihr das wissen ehe ihr mir was raten könnt.

achja eins noch ich versuch ihr beizubringen wenn ich ein bestimmtes signal gebe die pfote zu heben und zu senken quasi zählt sie! g ich schlage dazu leicht aber bestimmt die faust auf meine flache hand und sage eins und dann schnappe ich mir ihre pfote und hebe und senke sie..aber sie zieht total oft die ohren ein und fängt an ganz leise zu flennen eben so oh nein bitte nicht mässig g

was mache ich falsch? ist die geste zu aggressiv? sonst ist sie nicht so auf sitz platz bleib steh usw hört sie ja auch perfekt..oder brauch ich nur geduld?

danke schon mal will na nix falsch machen hatte noch nie nen hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das Problem haben wir zum Glück beim Großen nicht mehr ud bei der kleinen auch nicht =)

Freunde von uns haben dann einen Kurzfrührer am Halsband und bremsen ihre Hündin sobald sie zu weit weg ist !!!

Ich glaub da heisst es nur ÜBEN ÜBEN ÜBEN !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was heißt denn, "sie hört zwar auf den Befehl...". Angenommen du stehst und sagst "Fuß", was macht sie dann? Meine Vermutung ist, sie weiß nicht wirklich, was du von ihr willst... Was möchtest du denn? Dass sie exakt neben deinem Bein läuft? Dass sie an lockerer Leine läuft? Dass sie so grob in deiner Nähe läuft? Ich verstehe es im Moment noch nicht so ganz: sie läuft aufmerksam auf einer Höhe neben dir her, dann beschleunigst du etwas und daraufhin rennt sie 3-4 Meter vor? Du schreibst, dann rufst du zig mal. Was genau rufst du denn dann? Oder anders ausgedrückt: wenn du stehst oder langsam gehst und "Fuß" sagst, kommt sie sofort an deine Seite und bleibt dort, wenn du schneller gehst und du sagst "Fuß" rennt sie vor bzw. bleibt auf Abstand :???

Dein Versuch, das Zählen beizubringen, verunsichert den Hund nur. Ich meine, versetz dich mal in ihre Lage: da nimmt jemand vor dir Position ein, ruft dir was unverständliches entgegen, schlägt sich auf die Hand und ruckt dann an deinem Arm rum... Würdest du verstehen, worum es da geht?

Bevor du dem Hund zählen beibringen kannst, sollte er lernen, einfach nur das Bein zu heben. Kann sie Pfote geben? Angenommen du hockst dich mit Futter in der Faust vor sie und wartest ruhig ab. Hebt sie dann irgendwann die Pfote, um an deiner Faust herum zu probieren? Oder kann sie Pfote geben, wenn du ihr eine Hand entgegen hältst? Das wäre der Anfang... In ganz kleinen Schritten baut man dann die Hilfen ab und "modifiziert" die Bewegung der Pfote dadurch, dass man nur noch Versuche belohnt, die nahe am Endziel liegen. Wenn du es dann geschafft hast, vor dem Hund zu stehen, z.B. 1 zu sagen und Hundi hebt kurz die Pfote, kannst du daran denken, ans zählen zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.