Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nanny

Was haltet ihr vom "Wolfsblut" Hundefutter?

Empfohlene Beiträge

Sammy mag es auf einmal auch nicht mehr. Die Proben hat er verputzt und nun habe ich 3 KG von dem Wild Pacific übrig.

Sehr schade, ich dachte ich hätte endlich ein Futter ohne Getreidezugabe gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine mochten keine Sorte davon wirklich.

Somit sind wir bei unserem alten Futter geblieben weil sie das definitiv gerne fressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ihr Lieben! :winken:

Ich kram den Thread noch mal raus, weil ich nun auch Wolfsblut bestellt habeund von meinen Erfahrungen berichtetn möchte. Bestellt habe ich 5 kg. Lamm und Reis und dann noch je 100g-Proben von Wild Pacific und von Dark Forrest.

Livia ist total verrückt nach allen Sorten. :klatsch:

Da Wolfsblut günstiger und wohl auch besser als unser bisheriges, werde ich wohl auf das Lamm und Reis umstellen.

Und ja, das Wild Pacific riecht kein bißchen nach Fisch. :klatsch: Nur habe ich für mich beschlossen, dass ich es nicht so günstig finde, dass Livia soviel Jod jeden Tag abbekommt.

Deshalb würde ich es nicht zum Hauptfutter machen wollen. Zumal mir auch die Größe der Stücke zu groß ist. Das Dark Forrest hat sehr kleine Stückchen was als Leckerlie fast schon optimal ist.

Und das Lamm und Reis hat fast die identische Größe wie unser bisheriges Futter.

Soviel zu meinem Zwischenbericht....... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere fressen auch alleSorten gern,auch die neuen,wechsele jetzt immer mal alle Sorten ab,dann haben sie auch immer wieder mal was neues ;)

Output,Fell alles bestens...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Huhu,

muss mich jetzt hier auch nochmal melden.

Ich bin ja auch begeistert gewesen von Wolfsblut. Gerade weil ich hier ja auch nen Allergiehund hab, die sehr empfindlich reagiert.

Nun hab ich gestern wieder eine neue Lieferung Wild Pacific bekommen, mach die auf und seh, das es diesmal ganz anders aussieht als sonst :o

Nun hab ich dort hingemailt und warte auf Antwort. Bin mal gespannt, was die sagen. Aber am meisten bin ich drauf gespannt, ob Aysha reagiert :Oo das wär natürlich nicht so prickelnd.

e015.gif
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=42330&goto=915932

Und? Gabs schon eine Erklärung?

Ich habe sowas ja mit Katzenfutter gehabt. Meine Katzen sind recht empfindlich und auch mäkelig. Ich war froh, mit Leonardo ein Trockenfutter gefunden zu haben welches sie vertragen UND mögen. Damit für ich 1,5 Jahre super. Bis Firma Bogro auf die glorreiche Idee kam, die Futtersorten umzustellen und somit auch die Rezeptur zu verändern. Tja, ab da wurde das Futter verschmäht und ich musste auf Royal Canin zurückgreifen :o

Aber zurück zum Thema ... ich hab gestern 15kg Blue Mountain bestellt. Mal sehen wie es ankommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich hab Antwort von Futterfreund bekommen. Die haben sich mit dem Lieferanten kurzgeschlossen und der meinte das sich nix geändert hat, es aber immer sein kann, das das Futter anders aussieht. Hat aber nichts mit minderer Qualität zu tun.

Ich hab den Sack jetzt mitlerweile verfüttert und an Aysha keine Veränderungen festgestellt. Ich bestell die nächsten Tage wieder einen neuen Sack, mal schauen wies dann aussieht ;)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich warte auch sehnsüchtig auf mein Dark Forest, ich bin grundsätzlich zu spät beim bestellen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach langem Hin und Her habe ich nun auch angefangen Shari auf Wolfsblut umzustellen. Das kaltgepresste Futter daß sie die letzten 4 Monate bekommen hat verträgt sie einfach nicht so gut (häufiges Aufstossen, Maulgeruch), obwohl ich von dem Futter immer noch sehr überzeugt bin. Aber wenn sie es nicht verträgt kann man halt nicht machen.

Habe erstmal 4 Kilo von dem *Wild Duck* bekommen, Shari frisst es gerne (sie frisst aber alles gerne). Umgestellt habe ich innerhalb von 2 Tagen, seit gestern abend bekommt sie ausschließlich Wolfsblut. Mal abwarten wie das Häufchen heute mittag aussieht. :)

Vielleicht bestelle ich noch *Green Valley* oder *Blue Mountain* und gebe ihr dann zwei Sorten im Wechsel, morgens das eine und abends das andere. Macht das noch Jemand von euch?

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Elke,

nein zwischen zwei Sorten hin und her wechseln tu ich nicht. Ich hab nur mal Aysha, weil sie ihr Futter irgendwie nicht meht wollte...ich denke es hängt bei ihr aber eher mit der Psyche zusammen, mal das Green Valley von Pepples gegeben. Das hat sie dann auch leergefuttert.

Also dachte ich mir...vielleicht wechsel ich mal ihr Futter und hab ihr die nächsten Tage dann auch das andere Futter gegeben, nun hat sie aber wieder angefangen ihre Füße zu benagen :Oo

Ich hab ihr jetzt mal eine andere Sorte, aber auch mit Fisch, wie IHRE Eigentliche bestellt.

Mal sehen, wie sie das verträgt....ist manchmal wirklich nicht einfach mit den Viechern ;)

Ich hab aber auch festgestellt, durch die hin und her "Experimentiererei", das ihr das Wechseln zwischen den Sorten nix ausmacht, vielleicht beruhigt dich das ein bisschen :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

hauptsächlich füttere ich frisch, Trockenfutter gibt es ein- bis zweimal die Woche und auf Reisen. Bisher habe ich Royal Canin Sensible genommen.

Ich dachte mir, ich probiere jetzt auch einmal Wolfsblut aus, da über RC ja immer viel Negatives zu lesen ist ...

Ich hatte 3x 2 kg bestellt: Wild Pacific, Blue Mountain und Wild Duck. Gemocht haben meine Hunde alles.

Nachteile: Die Kotmenge hat sich gegenüber der Frischfütterung und der Royal-Canin-Fütterung verdoppelt, was ich im Urlaub besonders schlimm fände. Gwenda hinterließ vier nicht gerade kleine Haufen am Tag! Auch brauchte sie sehr viel davon, um nicht abzunehmen, egal von welcher Sorte. Sie hatte auch ganz leichte Blähungen, bei Fütterung von Wild Duck rochen beide aus dem Maul nach Chappi.

Für uns war es nicht das richtige Futter, ich bin jetzt wieder zu RC zurückgekehrt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was haltet ihr von Hobby-Hundesittern?

      Hallo Ich wollte mal ganz allgemein fragen, was ihr davon haltet, wenn jemand aus der Nachbarschaft, Studenten oder Schüler anbieten, Hunde zu sitten, also Leute, die keine Qualifikation haben, außer vielleicht einen eigenen Hund. Würdet ihr so jemandem euren Hund anvertrauen? Wenn ja, unter welchen Bedingungen und wenn nein, warum nicht? Würdet ihr dafür bezahlen und wenn ja wie viel? Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?   Soweit ich weiß ist es in einigen Bundesländern verboten

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Hundefutter ohne Vitamine?

      Ich habe von einer Bekannten eine Dose von 5-seen.land Hundefutter bekommen. Bin jetzt etwas verunsichert, weil da keine Vitamine enthalten sind, steht zumindest nichts auf der Dose. Ich habe Bedenken wegen Mangelerscheinungen und habe mich mal wegen Vitamintabletten umgesehen, aber nichts für Hunde gefunden. Hat jemand schon ähnliche Erfahrung gemacht?

      in Hundefutter

    • "Hundefutter Deklaration: Tricks erkennen"

      Dem ein oder anderen sicherlich bekannt, aber ich finde es gut, wie es hier aufgelistet wird. Außerdem interessant, sich das noch mal zu verinnerlichen, was bei welcher der Deklarationen dahinter steckt: http://www.haustier-news.de/hundefutter-deklaration/  

      in Hundefutter

    • Hundefutter und Fell

      Hallo an alle! Ich habe eine Frage an euch.   Könnt ihr mir paar Ratschläge geben, wie man einen alten Hund füttert, damit er ein schönes Fell hat? Der Hund ist gesund, er ist 14 Jahre alt.  Danke für Eure Hilfe!! LG Peter

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.