Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nanny

Was haltet ihr vom "Wolfsblut" Hundefutter?

Empfohlene Beiträge

@Kristina

Wie hat sich das bei Greta bemerkbar gemacht?

Ist sie eher empfindlich oder unempfindlich?

Meine sind absolut unempfindlich was Futter angeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Jasmin: Gretel ist absolut unempfindlich eigentlich, was Futter angeht, aber mit Wolfsblut, hat sie einen Haufen nach dem anderen gemacht und dann auch noch immer breiig oder sogar flüssig :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Kristina für den link das lese ich mir alles mal in Ruhe durch

:danke :danke :danke :danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kristina82

Welches der Sorten würdest du den nehmen es sind doch ein paar ?????

Was meinst du ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich füttere Wolfsblut teilweise und kann es nur empfehlen.

Es ist eines der besten Trockenfutter auf dem Markt derzeit. Das mit dem Rohprotein ist kein Problem, denn es besteht in diesem Fall zumindest lt. Hersteller wirklich aus hochwertigem Fleisch, was dann kein Problem bei der Verwertung darstellt.

Natürlich kann jeder Hund mal ein auch noch so gutes Futter nicht vertragen, das ist natürlich immer individuell verschieden.

Aber grundsätzlich ist dies ein sehr gutes Futter und meine Hundis vertragen es sehr gut.

Es gibt da keines, das für spezielle Altersstufen deklariert ist, aber ab 6 Monaten kann und sollte man ohnehin auf jeden Fall Erwachsenenfutter füttern. ;)

Edit:

Ich würde für jüngere Hunde eher das Range Lamb nehmen, und für empfindliche Hunde das Green Valley und für ältere Hunde das Blue Mountain.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu diesem Futter kann ich jetzt nichts sagen.

Jedoch denke ich, du solltest einem 5 monate alten Welpen noch mit Welpenfutter füttern.

Mit ca. 1 Jahr ist erwachsenen Futter völlig ok.

Wir haben 2 Labradore.

Wir füttern Bestes Futter. Die Große bekommt Fenrier und die Kleine Youngster.

Zu dem Rohprotein:

Labbis gehören zu den schnellwachsenden Rassen. Da sollte der Rohprotein niedrig sein. Sonst wachsen sie zu schnell und das ist gar nicht gut!

Es kommt halt auf die Rasse an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich stelle immer so ab 6 oder 7 Monat um.

Sunny ist jetzt ca. 6 Monate alt und er wird demnächst umgestellt.

@Anja, was ist mit dem Green Valley?

So vom lesen würde ich nämlich für meine normalerweise das Blue Mountain oder

Green Valley bestellen.

Meine Hunde sind aber nicht empfindlich, ich würde es wegen der Geschmacksrichtung

wählen.

Meine Hunde sind aber alle noch jung.

Der Älteste wird Ende des Jahres 3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ups, ich meinte das Green Valley für empfindliche Hunde. ;)

Edit: Im Prinzip kann man alle Sorten für alle Altersstufen füttern, ich selbst habe ja auch eine 5jährige Hündin und einen 13jährigen Rüden und beide bekommen das Blue Mountain. Lediglich von der Zusammensetzung her passt das ein oder andere hier und da ein bisserl besser, aber grundsätzlich ist es unabhängig vom Alter gedacht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nanny,

Bella bekommt seit Anfang September Wolfsblut Futter -Green Valley- Getreidefrei und der hohe Fleischanteil haben mich überzeugt. Es riecht sehr gut und wird von ihr gern gefressen und gut vertragen.

Schau doch mal hier: http://www.healthfood24.com/wolfsblut/index.php

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was haltet ihr von Hobby-Hundesittern?

      Hallo Ich wollte mal ganz allgemein fragen, was ihr davon haltet, wenn jemand aus der Nachbarschaft, Studenten oder Schüler anbieten, Hunde zu sitten, also Leute, die keine Qualifikation haben, außer vielleicht einen eigenen Hund. Würdet ihr so jemandem euren Hund anvertrauen? Wenn ja, unter welchen Bedingungen und wenn nein, warum nicht? Würdet ihr dafür bezahlen und wenn ja wie viel? Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?   Soweit ich weiß ist es in einigen Bundesländern verboten

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Hundefutter ohne Vitamine?

      Ich habe von einer Bekannten eine Dose von 5-seen.land Hundefutter bekommen. Bin jetzt etwas verunsichert, weil da keine Vitamine enthalten sind, steht zumindest nichts auf der Dose. Ich habe Bedenken wegen Mangelerscheinungen und habe mich mal wegen Vitamintabletten umgesehen, aber nichts für Hunde gefunden. Hat jemand schon ähnliche Erfahrung gemacht?

      in Hundefutter

    • "Hundefutter Deklaration: Tricks erkennen"

      Dem ein oder anderen sicherlich bekannt, aber ich finde es gut, wie es hier aufgelistet wird. Außerdem interessant, sich das noch mal zu verinnerlichen, was bei welcher der Deklarationen dahinter steckt: http://www.haustier-news.de/hundefutter-deklaration/  

      in Hundefutter

    • Hundefutter und Fell

      Hallo an alle! Ich habe eine Frage an euch.   Könnt ihr mir paar Ratschläge geben, wie man einen alten Hund füttert, damit er ein schönes Fell hat? Der Hund ist gesund, er ist 14 Jahre alt.  Danke für Eure Hilfe!! LG Peter

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.