Jump to content
Hundeforum Der Hund
anja71

Brauche dringend mal euren Rat/Tipps!

Empfohlene Beiträge

Hallo

ich brauche mal eure hilfe

habe meine Lara vor knapp einem Jahr von einer älteren Dame übernohmen,die sie wegen Zeitmangels abgegeben hat. Muß sagen das sie dort auch die letzte Zeit kein besonders tolles leben hatte, soll heißen war entrweder alleine zu hause, fremduntergebracht oder an der kette, wobei es von der frau in meinen augen falsche hundeliebe war den sie lieb lara wirklich und wollte ihr nichts böses.die dame wieder rum hatte sie von einer tierschutzorga aus spanien oder portugall,wußte sie nicht mehr sogenau, nach meinen recherchen eher portugall.lara ist eine absolute M;ischlingshündin ohne genauere angaben. Hier im ort sagen alle es wäre ein "kampfhund" drin aber hier im forum bin ich auf bardino mix angesprochen worden, was der beschreibung her eher passen könnte. Sie ist absolut sozial verträglich mit allem und jedem und super lieb. so das erstmel als info über lara jetzt unser problem/probleme.

vor kurzem sind ziegen auf unsere gassirunde eingezogen die sie sehr interessieren. diese ziegen brechen oft aus und Lara entdeckte das hütten für sich, soll heißen sie treibt die ziegen zusammen und wieder ins gatter, aber so proffesionell das alle denken sie wäre ausgebildet was aber nicht der fall ist. jetzt meint sie aber alles zusammen zu treiben müssen ob hase, maus ect. und läßt sich nicht mehr abrufen, was sonst im freilauf absolut kein problem war. sie kommt zwar innerhalb von maximal 5 min wieder zu mir aber wir haben dadurch hier große probleme da viele durch ihr aussehen angst vor ihr haben und ich will das sie auch sofort wieder kommt wenn ich sie rufe. hab mir eine schleppleine besorgt um mit ihr zu trainieren aber ohne jeden erfolg,denn solbald sie merkt das sie an der leine ist benimmt sie sich super und geht nur noch fuß :( also kein training möglich da sie sich auch nicht mit leckerli oder spielzeug motivieren läßt. weiß jemand was ich machen kann ??????

desweiteren haben wir noch ein problem was ziemlich zeitgleich anfing und in meinen augen auch mit den ziegen zusammen hängt.die ziegen hatten junge bekommen und der bauer hat die mutterziegen zusammen mit den jungen in den stall geholt , was sie mit bekommen hat und sichtlich verstört hat. situation war so, der bauer bringt mutterziegen mit kindern in den anhänger, lara bekommt das schreien bzw meckern ,obwohl wir weitere weg waren, mit rennt sofort los, nicht mehr abrufbar, zu den ziegen und fängt an extrem zu jammern. ich hinterher, fetsgemacht und versucht weiter bzw. nach hause zu gehen aber ohne chanche mußte sie hinter mir her ziehen und lara nur am jammern. seit diesem tag habe ich keine chanche mehr mit ihr an dieser stelle vorbei zu kommen sie verweigert total und steigt aus allen halsbändern aus, sogar aus ihrem geschirr.Problem ist die stelle ist genau auf unserem rundweg für in die felder/wald und es gibt keinen umweg den ich gehen könnte und desweitern will ich mir nicht vor ihr die wege vorgeben lassen, auch wenn ich damit jetzt vielleicht auf ablehnung stoße.aber ich denke es muß doch eine möglichkeit geben wieder mit ihr daher zu gehen. hab alles was mir einfällt schon probiert, leckerli, spielen mit hundfreund , aber sie verweigert. und ob vorbeizerren der richtige weg ist weiß ich nicht. also weiß hierfür vielleicht auch jemand eine lösung ?? und vorallem warum sie das macht, sie stammt zwar von der straße und wurde dort als welpe von ihrer toten mutter weggeholt,aber kann das das wirklich erklären??

so war zwar viel was ich geschrieben habe aber wollte sie situation so gut wie möglich erklären und hoffe auf eure tips. vielen dank schonmal im vorraus

liebe grüße aus neuwied anja und lara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja, Dein Text ist wirklich schwer zu lesen, weil Du nichts groß schreibst und sehr viel hintereinander :Oo

Aber ich versuche es mal.

Wie schon gesagt, wenn sie aus dem Süden kommt, dann kann sie sehr wohl ein Bardino sein. Ein Bardino ist ja ein Herdenschutzhund, keine eingetragene Rasse, aber aus mehreren Rassen gemixt, der in den südlichen Ländern sehr häufig vorkommt.

Wenn Lara diese Veranlagung hat, dann würde ich an Deiner Stelle mal Kontakt mit einem Schäfer aufnehmen. Es gibt auch Seminare fürs Hüten.

Dann könntest Du lernen, mit ihr zu hüten, aber auch, ihr zu zeigen, jetzt ist die Hütezeit vorbei.

Das Schleppleinentraining hört sich nicht sehr erfolgsversprechend an ;) Allerdings sind die Bardinos auch pfiffig :D

Läßt Du die Leine schleifen oder hast Du sie in der Hand??

Bezüglich der Lämmer und des weiterlaufens, da fällt mir im Moment nichts ein, außer, ich würde sie dual führen. Sprich, mit Geschirr und Halsband, so daß sie nicht rauskann. Als Halsband würde ich einen Zugstoppwürger nehmen, den sie nicht abstreichen kann.

Ich würde losgehen, nicht mit ihr sprechen, immer weiter gehen, wenn sie verweigert, zur Not auch mitziehen, kein locken etc. Das scheint ja eh nicht zu helfen. Wenn ihr dann vorbei seid, ganz dolle loben, sobald sie wieder locker und entspannt an der Leine läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soory für den Text, werde versuchen mich zu bessern , aberwie gesagt ist soviel was die Begenung mir den Ziegen ausgelöst hat, das ich nicht wußte wie ich es besser erklären soll.

Hab die Schleppleine schleifen lassen und auch in die Hand genohmen,aber beides ohne Erfolg. Und mit pfiffig hast Du absolut Recht, seh ich jeden Tag, vorallem beim aussteigen aus Halsbändern bzw. Geschirren lach. Hab alles Halsbänder durch, auch aus dem Zugstopper geht Sie raus, geht rückwärts bis er sich lockert und da Ihr kopf sehr klein ist steigt Sie dann auch dort aus. Hab mir ein K9 Geschirr mit Y-Gurt jetzt besorgt und da hat Sie scheinbar keine Chanche.

Habe mitziehen auch schon probiert, aber sie legt sich hin und ich muß Sie dann mit dem Bauch über den Schotter ziehen und das bereitet mir ehrlich gesagt Magengrumpeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus einem Zugstopp ist mein Windhund-Mix nicht rausgekommen, obwohl sie alles angestellt hätte ;) Dann war Deiner wohl zu groß, denke ich, kann ich aber nicht beurteilen.

Hm, über den Boden schleifen ist natürlich schlecht. Läßt sie sich denn noch Kommandos sagen? Also, kannst Du sie ins "Sitz" bringen??

Kennt sie "Fuß"?

Und ne blöde Idee, wenn Du vor der Stelle anfängst zu rennen, also richtig zu laufen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein der Zugstopp war nicht zu groß hab Sie extra mit in den Fachhandel geholt und dennen das dort geziegt, die haben auch nur noch gelacht und gesagt, das sie so etwas noch nie gesehen habn. Das Problem ist das Sie einen zu dicken Hals zu Ihrem kleine Kopf hat, sieht auch absolut lustig aus etwa so wie der Schrumpfkopf aus Betteljuice.

Ja sie kennt die Kommantos und geht sonst ohne Probleme Fuß aber an dieser Stelle hab ich gar keine Chanche mehr. Sie geht auf gar kein Kommanto mehr ein, ligt nur da mit eingekniffenen Schwanz und angelegten Ohren.

Mit vor der Stelle schneller werden hab ich auch hinter mir, ging ne halbe Minute gut und dann bin ich fast umgefallen, weil Lara sich einfach ohne Voranmeldung fallen ließ und sich nicht mehr rührte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ui, ganz schön schwierig, ein richtiger Dickschädel *lach*

Und mit Wiederholungen??

Also, Du gehst in die Richtung, sie legt sich hin, Du drehst um und gehst wieder zurück. und so weiter.

Das schon versucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie schwer ist Lara denn? Vielleicht kannst du sie ja ein paar Meter tragen?

Klingt jetzt total blöd, aber bei meiner früheren Hündin hat das immer funktioniert, wenn sie auf stur stellte oder vor etwas Angst hatte und nicht mehr weiterlaufen wollte. Vermutlich fand sie das Tragen so doof, dass sie nach ein paar Metern richtig froh war, wieder selbst laufen zu dürfen. Sah bei einem 37-kg-Hund immer lustig aus und als ich das einmal mitten in einer Bahnhofshalle machte, guckten mich die Leute an wie einen Marsmenschen :D .

Wäre bei Lara vielleicht mal einen Versuch wert, wenn sie sich tragen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja lach Dickschädel durch und durch

Hab es mit Wiederholungen versucht, aber muß zugeben das ich nach 4-5 Versuchen ohne Erfolg mich geschlagen geben habe, da absolut keine Besserung zu bemerken war.

Hallo Hova

Lara wiegt um die 20 Kilo und ich kann Sie eigentlich tragen,aber an dieser Stelle dreht Sie auch auf meinem Arm durch, so dasich Sie nicht gehalten bekomme. Soll heißen Sie windet sich dermaßen, wird aber nicht agrresiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

klingt, als hätte deine Hündin die Verantwortung für die Ziegen übernommen. Ist eigentlich nicht schlecht.

Du musst es nur umlenken auf eine Zusammenarbeit mit dir und auf eine Herde, wo sie darf.

Guck dich wirklich mal um wegen Hüteseminaren.

Wenn dein Hund dort lernt, mit dir zu kooperieren, hast du schon mehr als die halbe Miete ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Paige

kannst Du mir vielleicht sagen wo ich Hüteseminare finde, die bei mir in der Nähe (Koblenz) sind?

Habe eben mal gegoogelt aber nicht wirklich was gefunden.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.