Jump to content
Hundeforum Der Hund
bibidogs

Dürfen eure Hunde euch anknurren?

Empfohlene Beiträge

Hallo :winken:

Durch einen anderen Thread bin ich gerade auf das Thema gekommen.

Bei mir ist es so, meine Hunde unter sich dürfen sich auch mal anknurren, passiert eigentlich nur, wenn einer ein Lecker vom anderen klauen will. Da gehe ich nicht dazwischen, daß klären die mit einem Knurrer und das Thema ist durch.

Dusty hat mich einmal angeknurrt, da war sie erst kurz bei mir. Sie hat ein Schweineohr bekommen und hat geknurrt, als ich in die Nähe gekommen bin. Instinktiv habe ich ihr eine geknallt. War nicht geplant oder so, aber eine spontane Entscheidung. Sie hat mich doof angeguckt und ich habe ihr das Schweineohr weggenommen. Sie hat es dann wiederbekommen, der Test, ob sie dann nochmal knurrt, ist negativ ausgefallen, hat sie nie mehr gemacht.

Bibo hat mich noch nie angeknurrt.

Was für mich schon immer wichtig war, ich muss meinen Hunden alles wegnehmen können. Gründe gibt es viele, aber das ist auch nebensächlich. Außerdem möchte ich, daß meine Hunde auch Dinge akzeptieren, die ihnen nicht gefallen. Wie Duschen, Ohren saubermachen, Krallen schneiden etc. Auch das muss ohne knurren oder schnappen vonstatten gehen.

Wenn ich den Hunden Schmerzen zufügen würde, natürlich nicht extra, sondern ausversehen, dann dürften sie mich anknurren, ist aber noch nie passiert, sie jaulen höchstens und ich merke meinen Fehler.

Wie ist das bei Euch?? Dürfen Euch Eure Hunde anknurren? Und wenn ja, warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es sein muss, dürfen sie schonmal knurren.

Blacky hat mich einmal angeknurrt, als ich sie im Bett getreten habe --> seitdem darf sie nicht nur am Fußende liegen, sondern wo sie will. Was zum zweiten Mal geführt hat, als sie am Kopfpolster lag und ich fast auf ihr.

Chili hat mich manchmal angeknurrt, wenn ich ihr etwas wegnehmen wollte. Da hab ich es aber nicht toleriert und inzwischen lässt sie sich eigentlich alles von mir abnehmen ohne zu murren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Thema wird ja zur Zeit irgendwie mehrfach diskutiert - in verschiedenen Threads.

Meine Hunde dürfen mich ganz klar anknurren. Ist halt ihre Art der Kommunikation - so knurrt Mo bspw. auch bei einer Spielaufforderung (allerdings komplett anders, als wenn sie stinkig ist). Böses anknurren kam aber nur in der Anfangszeit ein oder zweimal vor.

Ich weiss, dass das ihre Art ist, sich zu äußern - positiv oder negativ und das sollen sie bitte auch tun. Wie ich darauf reagiere merken sie schon.

So hat Momo sich beispielsweise sehr knurrig in der ersten Zeit nach ihrer Ankunft geäußert, wenn ich sie sauber machen wollte. Ich ignorierte es und machte weiter, ich weiss schließlich was ich will und das es sein muss. Sie hat es binnen kürzester Zeit aufgegeben, mich dabei anzugrummeln und akzeptiert, dass wir hier das sagen haben und es schon okay sein muss, wenn wir etwas tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab Danny jetzt genau 1 WOche und er hat mich noch nicht angeknurrt und lässt sich auch ohn murren alles wegnhemen auch wenn er frisst und ich aneben sitze, vorbei gehe etc..

Anknurren oder sogar schnappen gibt es nicht bei mir HÖCHSTENS wie bibiogs schon gesagt hat wenn ich ihm ausversehen weh tuhe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich das knurren nur als Vorwarnung verstehe, darf mein Hund mich mal anknurren. Ich finde es wichtig, dass eine gewisse Kommunikation zwischen Mensch und Hund besteht.

Was natürlich nicht heißt, dass mein Hund mich bei jeder Kleinigkeit anknurren darf und bisher hat meine Mia das auch nicht gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht mir nicht um Spielknurren, daß macht Bibo dauernd *lach*

Nein, es geht um knurren, beim wegnehmen von Gegenständen oder sonstigem Knurren ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja - wenn wir Zerrspiele machen, da

knurrt mein Hund wie wild!

Das ist aber erlaubt!

:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Definiere mal sonstiges Knurren???

Wegnehmen haben wir von Anfang an als Tauschgeschäft geübt und das Sitzt. Ansonsten hatten wir bis auf das anfängliche "Ich will jetzt nicht abgeputzt werden." noch keinen Fall wo wir angeknurrt wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Da ich das knurren nur als Vorwarnung verstehe, darf mein Hund mich mal anknurren. Ich finde es wichtig, dass eine gewisse Kommunikation zwischen Mensch und Hund besteht.

Was natürlich nicht heißt, dass mein Hund mich bei jeder Kleinigkeit anknurren darf und bisher hat meine Mia das auch nicht gemacht.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=42379&goto=800153

Weswegen dürfte Dein Hund knurren??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kommt nicht in Frage.

Ich bin der Chef und wenn das einer darf dann ich und sonst keiner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anknurren bei Maßregelung

      ... und schon wieder eine Frage... unsere Wilde ist ja jetzt 9 Monate - wir warten auf die erste Läufigkeit und bis auf gelegentliche Ausraster (Leine beißen, rumspinnen, auf die Couch hüpfen, Autofahren) passt es eigentlich schon ganz gut. Nun gibt es noch eine Sache, die mir Kopfzerbrechen bereitet. Manchmal - z.B. wenn sie unseren Opa zu stürmisch begrüßt und von uns deutlich ins Körbchen geschickt wird - dann ist sie wie ein rotziger Teenager und knurrt uns an.. hüpft wieder raus und weiter

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Das muss Capper auf jeden Fall anknurren

      Wir sitzen so schön im Garten und trinken Kaffee, Da fängt Capper plötzlich an, ein riesen Theater zu machen. Er knurrt und bellt die Wiese an und gibt keine Ruhe. Wir haben dann mal nachgesehen was für ein Ungeheuer da auf unserer Wiese liegt. Schaut mal,sowas muss auf jeden Fall angegriffen werden: Wenn einer eine Idee hat, was das genau ist, immer her damit. Das es eine Art Raupe ist, ist klar.

      in Andere Tiere

    • Anknurren/-bellen von Menschen

      Hallo,   mein Beagle hat in letzter Zeit was ziemlich blödes entwickelt...als wir noch in der Innenstadt gewohnt haben, hat sie nur ab und zu Menschen angeknurrt und gebellt, wenn wer nachts unerwartet um die Ecke gekommen ist und sie sich erschrocken hat. Da dachte ich okay, muss nicht sein, dass sie das beschützen übernimmt, aber okay sie hat sich erschrocken.    Jetzt wohnen wir seit April etwas außerhalb der Stadt in nem Haus mit großem Garten mit vier anderen Hunden und sie hat ein ausg

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Anknurren/Abschnappen von unterwürfigen Welpen

      Im Zuge sowohl des Themas über die Amerikanischen Wolfshunde als auch um ein relativ neues (aber bekanntes ) Erlebnis mit Lemmy stell ich mir nun schon eine Weile ein Frage: Es geht darum, dass mein Rüde es nicht mag, wenn Welpen um ihn herumwuseln und ihm das Gesicht und die Schnauze abschlecken. Er knurrt dann - eigentlich mehr als deutlich für die Welpen - und wenn diese es dann auch nach mehrfacher Wiederholung nicht sein lassen können, schnappt er sie weg. Er beißt sie nicht, oder reagie

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Anknurren

      Hallo, brauche mal eure Erfahrung bzw. Hilfe. Meine Nachbarin hat sich eine 2 Jahre alte Hündin Namens Freya aus Rumänien zugelegt. Sie ist sehr freundlich und allen Menschen gegenüber aufgeschlossen. Sie hat jedoch ein Problem mit meiner Golden Retriever Hündin (7 Jahre) Namens Shiva. Wenn die Beiden aufeinander treffen, knurrt Freya meine Hündin an. Shiva dreht sich sofort weg, bzw. vermeidet sogar den Augenkontakt. Shiva traut sich nicht mehr auf das Nachbargrundstück weil sie anscheinend An

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.