Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lanya

Fisch beim Barfen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich barfe meine Hündin seit gut 2 Monaten kompl.

Davor habe ich teilgebarft. Sie bekam morgens eine Portion Trockenfutter.

Ich lese immer wieder man soll eine Mahlzeit die Woche Fisch füttern.

Wie handhabt ihr das so.

Mein Problem ist das Lanya den Fisch anscheinend nicht verträgt. Wenn ich ihn fütter frisst sie zwar aber bricht ihn nach gut einer halben Stunden wieder aus.

Letztes Mal hat sie sich dafür in mein Bett gelegt. Das fand ich nicht so angenehm.

Ich fütter ihr jetzt zwischendurch Trockenfisch. Den verträgt sie.

Bin auf Eure Meinungen gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arni bekommt auch Fisch, aber er mag ihn und verträgt ihn. Mein letzter Hund hat auch keinen Fisch vertragen. Dann lass ihn doch einfach weg, das ist nicht sooo wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man hört es ja immer wieder, das Fisch soo wichtig ist. Das hatte mich dann doch etwas verunsichert.

Also kein Fisch mehr für den Hund. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber wenn er es nicht verträgt bringt es ja nix. Evtl. könntest du Meersalz geben. Und die Trockenfische sind sehr gute Leckerchen.

Ich vertrage keinen Paprika und esse auch keinen, obwohl er so gesund ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

meine beiden sind da total unterschiedlich.

Rusty liebt Fisch und verträgt ihn super. Er bekommt 1-2x die Woche Fisch

Smilla zieht schon die Nase hoch, frißt nur mit Widerwille und wenn, kotzt sie es wieder raus. Sie bekommt eben dannkeinen Fisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde finden Fisch auch doof, ich versuche das etwas mit Lachsöl auszugleichen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das bekommt sie auch und es macht keine Probleme.

Nur halt der rohe Fisch.Sie mag ihn schon und frisst ihn auch gerne, aber bricht dann eine halbe Stunde später.

Ich werde dann wohl bei Trockenfisch und Öl bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fisch ist schon realtiv wichtig, aber wenn der Hund es nicht verträgt kann man nichts machen ;)

Als Ausgleich evtl. Lachsöl oder Lebertran :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fütter nur gekochten oder gebratenen Fisch. Bei uns am Strand liegt soviel toter Fisch u. anfänglich hat sie alles aufgesammelt, da hab ich sie nicht noch richtig auf den Geschmack bringen wollen. Fischleckerli oder Thunfisch natural reichen mE.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich fütter nur gekochten oder gebratenen Fisch. Bei uns am Strand liegt soviel toter Fisch u. anfänglich hat sie alles aufgesammelt, da hab ich sie nicht noch richtig auf den Geschmack bringen wollen. Fischleckerli oder Thunfisch natural reichen mE.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=42505&goto=803475

:D deine Theorie gefällt mir obwohl ich nicht zustimmen kann! Nach deiner Theorie würde Sally schon längst Hasen oder Fasane in den Wald fangen gehen oder unsere Hühner fressen wollen oder unser Stierkalb oder unsere Pferde :D Sie nimmt auch kein totes Tier am Straßenrand auf nur weil ich ihr totes rohes Getier gebe, würde sie aber wenn ich es ihr nicht verboten hätte. Alles reine Erziehungssache :)

Zum Fisch füttern ist eh schon alles gesagt, Sally verträgt Fisch und frisst ihn auch gerne aber noch hab ich nur den tiefgekühlten von iglo genommen. Aber irgendwann trau ich mich mal an einen ganzen "echten" Fisch ran :)

Mein Felix frisst Fisch und verträgt ihn auch, aber wenn er nicht wirklich richtigen Hunger hat lässt er ihn auch über und wenn das passiert kommt Lachsöl oder Lebertran ins nächste essen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.