Jump to content
Hundeforum Der Hund
KImi_MAusi

Für die Begleithundeprüfung fit machen und Fuß laufen üben

Empfohlene Beiträge

HALLO

also ich bin neu hier und wollte mal hören ob ihr mir vllt ein paar tipps geben könnt

wollte mich auch ganz kurz vorstellen :

ICh bin 17 jahre alt komme aus NRw bin im Dvg und mache mit meiner Hündin kimi ths und ein bischen agi zum spaß

Mit meiner Hündin klappt auch so weit alles allerdings hat eine Freundin von mir einen Plege Hund den wir gerne für die Bh fit machen würde ,auf dem Platz waren wir schon aber die können uns da nicht so recht helfen :(

Also der HUnd is ein BOrder Rüde der jetzt ca 1 JAhr alt ist ,allerdings kommt er aus einer Familie die keine ahnung von hunden hat und den hund NAJA wie soll ich anders sagen VERSAUT hat er ist relativ unterwürfig gegen über menschen und will eig. nichs mit menschen am hut haben

DA dachte ich BIndung aufbauen durch spielen (körper nah )und halt viel mit ihm beschäftigenHilft :D

fällt euch da noch etw mehr zu ein was könnte ich bzw sie noch machen ???

UNd ich wollte anfangen jetzt oder besser bald so in 2 3 wochen mit ihm fuß laufen zu über doch wie baue ich dass bei so einem hund am besten auf ???

Gut dass wars auch erst mal würde mich über eure antworten sehr freunen

LG alisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alisa und willkommen im Forum :winken:

Du schreibst, daß der Border ein Pflegehund von Deiner Freundin ist?? Wird er weitervermittelt?

Bei so einem Hund, wie Du schreibst, daß er mit Menschen nichts zu tun haben will und relativ unterwürfig ist, wäre mir alles andere wie das "Fuß" gehen wichtig.

Der Hund muss erstmal Vertrauen in die Menschheit bekommen, dann kann man mit solchen Trainings anfangen.

Was ich machen würde, sehr viele Geschichten, die ihm zeigen, daß Menschen nicht immer böse sind. Da er unterwürfig ist, würde ich auch nicht soviel mit Körperkontakt machen, bis er es selbst anbietet. Auf Spaziergängen kann man schön Suchspiele machen, an der langen Leine und mit dem Hund zusammen suchen gehen. Ziel ist es, der Hund sucht und merkt, daß sein HH ihm dabei zur Seite steht, auch ohne Körperkontakt.

Dann Waldagility, auf Baumstämme klettern, irgendwo rüberspringen etc.

Das Ganze würde ich mit leisen Kommandos verknüpfen. Wißt ihr, ob er geschlagen wurde?

Wie lange ist er schon bei Deiner Freundin?

Ihr solltet ganz stark auf Eure Körperhaltung achten, beugt Euch nicht direkt über ihn, keine schnellen Handbewegungen und ich würde ihm Massagen machen, zur Entspannung. Damit ganz vorsichtig und langsam anfangen, so daß er dabei auch wirklich entspannt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal ein herzliches Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum.

Vorab würde ich auch gerne wissen, ob der Hund in der Familie Deiner Freundin bleibt oder weitervermittelt wird. Denn für die BH würde ich nur dann trainieren, wenn ich mir sicher wäre das ich den Hund auch behalten kann.

Da der Hund ja anscheinend Menschen gegenüber unterwürfig ist und auch ängstlich ist, würde ich erst einmal anfangen, das der Hund Vertrauen bekommt. Dies kann man am besten mit Spielen und aus der Hand füttern erreichen. Wenn der Hund soweit ist, das er Euch vertraut könnt ihr langsam beginnen mit ihm auf dem Platz zu arbeiten. Aber bevor er kein Vertrauen zu Euch hat würde ich erst einmal intensiv darauf hin arbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HEy

danke für eue antworten

also der HUnd bleibt in der Familie wo er vorher war wir bzw wir gehen nur mi ihm raus und trainiren mit ihm und so

also geschlagen hmm dass wissen wir nicht ich schätze aber mal ja weil er angst vor der leine hat was sich aber schon ebessert hat und vertrauen hat er er kommt freundig auf sie zu und zeigt bei ihr auch wenige angst sie kann ihn ohne probleme anfassen und alles nur halt wenn man laut mit ihm redet ( er ist gegenüber anderen Rüden nicht ganz ohne ) zuckt er sehr zusammen

Das mit dem suchen ist eine schwere sache er sucht nix gar nix weder spilzeug noch leckerchen ich weiss auch nicht wie wir ihm dass interessanter machen sollen ???

wisst ihr was ???

Naja werde dass mit ihr noch weiter üben und viel spelen und so

würde aber gerne gehorsam anufbauen weil er nur so in Richtung Sport kommt und er wirklich spaß dran hat haben wir mal so alleine ausprobiert bei uns dürfen die hunde aber erst zum sport wenn sie relativ it hören : /

Freune mich auch weitere Antworten !!!!

LLG alisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage jetzt mal ganz platt, wieso sagst Du dann, daß Deine Freundin die Pflegestelle ist??

Ganz ehrlich, Euer Bemühen in allen Ehren, aber wenn der Hund in einer Familie ist, wo er weder gefordert, noch mit ihm trainiert wird, hat Euer Anliegen weniger Sinn.

Warum haben die Leute einen Border oder überhaupt einen Hund, wenn sie sich nicht kümmern?

Ich würde schauen, ob man den Hund dort rausholen kann, denn nur so kann man wirklich mit ihm trainieren, in meinen Augen jedenfalls!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja an raus holen haben wir auch gedacht aber das muss man erst mal schaffen wir haben das O-amt schon dahin geschickt aber die machen nicht obwohl der hund bei jeden wetter draussen ist und keine richtige Hütte hat

MAn kann da sagen was man will die machen nix

und ich meinte das mit Pflegehund in dem sinne dass sie nur mit ihm rausgeht aber dass er nicht bei ihr wohnt

sorry wenn dass falsch rüber gekommen ist ??

Wir wollen den HUnd ja genau dass bieten ein bischen abwecselung und beschäftigung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anzeigen üben

      Nun möchte ich Emma auch mal wieder etwas Neues beibringen, weiß aber noch nicht so recht wie.   Sie bringt mir ja Schildkröten. Das macht sie zwar mit weichem Maul, aber bei größeren Exemplaren hat das Weichmaul Probleme. Also muss ich dann immer die Berge hochhechten, damit sie diese Schildkröten nicht durch die Gegend schleppt.   Emma spürt diese Panzertiere aus weeiiiter Entfernung auf, selbst wenn die nur unter nem Busch Siesta halten. Ihr das ganz verbieten will ich aus

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alter Hund - Probleme beim Laufen - weitere Behandlungsideen oder Erfahrungen?

      Unser Hund ist alt.... Mindestens 11 Jahre und 3 Monate. Er hat hinten an beiden Beinen HD und vorne rechts Arthrose in der Schulter. Er hatte bisher immer mal bessere und schlechtere Tage, ist generell etwas lauffaul, aber in den letzten 3 - 4 Wochen läuft er fast durchgängig sehr langsam.   Was ich bisher schon gemacht habe: - mit nur geringen PausenTrocoxil seit ca. 3 Jahren - regelmäßige Arztkontrollen; Besprechungen, welche Medikamente (Wie lange Trocoxil?) In letzter Ze

      in Hundekrankheiten

    • Unsicherheit beim Gassi gehen, komsequentes Üben hilflos

      Hallo ihr Lieben,    Es geht um meinen bald einjährigen Jimmy. Wir leben in einer eigentlich sehr sehr ruhigen Umgebung, kaum Autos, viel Wald, viel Feld, dafür aber viele Hunde, viele Katzen.    Trotzdem habe ich das Problem mit ihm, dass er bei fast jedem Gassi gehen TOTAL aufgeregt ist und unsicher. Ich übe seit über einem halben Jahr konsequent, dass er, sobald er in die Leine geht (was er ja wegen der Aufregung ständig macht), sofort stehen bleibe. Er korrigiert sich ja

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Zitternde Hinterbeine, eingeklemmter Schwanz, Probleme beim Laufen

      Guten Morgen, vor nicht mal zwei Monaten hatte mein Hund (Münsterländer-Mix, 4 Jahre) ziemliche Probleme beim Laufen, seine Hinterbeine haben stark gezittert, der Schwanz war ständig eingeklemmt und er hat einen leichten Buckel gemacht. Er kam kaum die Treppen hoch, wollte auch nicht mehr auf die Couch oder auf's Bett wie sonst. Normalerweise springt er mit einem Satz hinauf, aber plötzlich hätte man meinen können er wäre ein Opa, so langsam und behutsam er sich angestellt hat. Zudem hat er vie

      in Hundekrankheiten

    • An der Leine laufen

      Hallo liebes Team, hat jemand zufällig ein bisschen Erfahrung mit z.B. einer Zwergpudelhündin  (3 Jahre alt) aus der Tiernotrettung, welche sich wirklich ungern anleinen lässt.Kann es damit eventuell zusammen hängen , das die Hündin eventuell in einer Wohnung (1 Zimmer) angeleint über einen längeren Zeitraum am Tag ausharren musste? Oder welche Anzeichen/ Probleme/ Störungen können Hunde haben, die längere Zeit angeleint irgendwo sich selbst überlassen wurden?  Welche andere Ursachen k

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.