Jump to content
Hundeforum Der Hund
hekate77

Zelturlaub an der Ostsee 2010, aber wir wissen nicht, wohin genau!?

Empfohlene Beiträge

Hi!

Hab mir vor n paar Tagen überlegt mit ner freundin und unseren 2 Hunden im Sommer Zelten zu fahren, nachdem wir uns für die Ostsee entschieden hatten, stellte sich die frage wohin genau, da wir uns dort null auskennen.Beim suchen hab ich das Forum gefunden und mich gleich angemeldet. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Spezielle Ansprüche haben wir nicht, sollte nur nicht so endlos teuer sein und es sollte n schöner Hundestrand in der Nähe sein (oder ein nicht legaler hundetolerierender normaler Strand ;-) ).

Hab schon die anderen Beiträge zu dem ähnlichen Thema gelesen, aber da die von 2006 sind dachte ich mir ich frag lieber nochmal, in 4 Jahren ändert sich ja manchmal viel!

Also bitte, bitte, bitte, helft uns damit wir zwei und unsere beiden Rammelärsche n schönen Campingurlaub haben. :danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Tipp: Insel Usedom, Ferienanlage Möwenort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Usedom hätte ich auch empfohlen!

Wir waren in Koserow.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Koserow ist auch schön, aber wenn Du im Ferienpark Möwenort bist, dann biste auch direkt am Achterwasser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren diesen Sommer unter anderem hier: http://www.ostseecamp-ferienpark.de/

Und das hat uns sehr gut gefallen. Wenn man vom Ort Graal-Müritz wegläuft, gibt es einen schier endlosen Strand, an dem kaum Badegäste sind (je weiter weg, desto weniger ;) ) und da kann der Hund toben und baden.

Der Campingplatz ist recht groß, es gibt auch ne Menge Dauercamper und sogar Bungalows zum Mieten, das hat uns am Anfang nicht so gut gefallen, aber es verläuft sich recht gut und liegt fast ausschliesslich im Wald unter Bäumen. Sanitäranlagen waren ok.

Falls Du noch Fragen hast, einfach melden.

Viele Grüße,

Barbara

post-4405-1406414368,02_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf Rügen gibt es auch sehr schöne Plätze, allerdings sind einige auch sehr abgelegen, was Einkaufsmöglichkeiten und sonstige Dinge betrifft.

Usedom ist sehr schön, Hundestrand und normaler Strand wechseln sich immer ab. Je nach Ort ist das Achterwasser nicht weit weg. Zum Beispiel Campingplatz Stubbenfelde, direkt neben Kölpinsee und da gehts direkt runter nach Loddin ans Achterwasser. Kann man super laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

vielen Dank für die vielen Tipps. Hab schon mal durchgeklickt und sind echt n paar schöne Dinger dabei!

N Arbeitskollege hat mir 3 Campingplätze nähe Flensburg empfohlen, dass soll schön abgelegen sein, was ja ganz toll für die Hunde ist, mit n bissl Wald und so, zwar nichts zum einkaufen groß in der Nähe, aber deswegen fahren wir ja auch net in den Urlaub. Hier meine Frage: kennt jemand diese Campingplätze (Campingplatz Hasselberg, Campingplatz Gammeldamm) und kann mir dazu n paar erfahrungsberichte schreiben?

Vielen Dank im voraus!!!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank schomal für die hilfreichen Informationen.

Auch wir möchten noch in diesem Sommer mit Hund an die Ostsee fahren, wissen aber noch nicht genau wohin. Usedom haben wir schonmal ins Auge gefasst, scheint unter Hundebesitzern ja auch gut abzuscheiden :-) Allerdings habe ich mit meinen Rüden (der sich nicht mit jeden Rüden verträgt und manchmal "Obermacho" spielen will) bedenken, ob das einen Hundestrand (wo ja auf engen Raum so viele Hunde aufeinandertreffen-oft sind die Hundestrände auf Usedom ja nur ein paar Hundertmeter breit und dutzende Hunde dort, wo natürlich oft die Individualdistanz einzelner Hunde unterschritten wird) gut geht. Kennt jemand von euch Strände, an den Hunde erlaubt sind, die aber nicht so überlaufen sind?

Freue mich auf eure Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wir wissen nicht mehr weiter...

      Hallo zusammen,   kurze Vorstellung meinerseits und unser Problem.   Wir sind eine dreiköpfige Familie mit einem 3-jährigen Sohn und wohnen in einem EFH auf dem Land.   Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir uns einen 12 Wochen alten Labrador Rüden von einem Züchter gekauft. Er hat ihn uns damals als mittelaktiv und eher defensiv beschrieben, natürlich im Kontext eines Labrador. Ich bin der Meinung wir haben uns im Vorhinein ausführlich damit auseinenandergese

      in Hundeerziehung & Probleme

    • BARF - Was man wissen sollte

      BARF - Eine Einführung Eine hilfreiche und umfassende Einführung über die Rohfütterung ist über unsere Wissensdatenbank zu erreichen. Ein herzlicher Dank geht an den Autor Iris Mende, die sich sehr viel Mühe gemacht hat das Thema ganz neutral aufzuarbeiten. -> BARF - Einführung und Analyse Der Artikel steht auch direkt hier, erweitert um alle Quellenangaben, zum Download druckoptimiert im PDF - Format bereit. BARF - Eine Einführung und Analyse.pdf

      in BARF - Rohfütterung

    • FRIZ, Segugio Italiano, geb. 01.04.2010, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      Hallo, Ihr da draußen. Mein Name ist Friz und ich bin ein wunderschöner Segugio Italiano-Rüde mit seeeeehr langen Schlappohren und einer ausgezeichneten Schnüffelnase, die immer eine Spur findet, die verfolgt werden muss. Ich liebe das Rennen ohne Leine in einem sicher eingezäunten Gelände und würde gerne draußen in der Natur unterwegs sein und lange Spaziergänge mit meinen Menschen unternehmen. Fast hätte ich es vergessen ... ich mag auch Streicheleinheiten. Eigentlich bin ich ein echt

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Hilfe...Wir wissen nicht mehr weiter:-(

      Hallo an alle.    Ich wende mich an euch, da mein Bullmastiff Hulk (3 1/2 Jahre alt) schon seit fast 2 Monaten kränkelt und meine Tierärztin langsam nicht mehr weiter weiß (zur Info: haben ihn auch schon anderen Ärzten vorgestellt).    Nun zu seinen Symptomen: alles fing mit einem extremen Leistungseinbruch an, er war einfach nur noch müde, platt, konnte nicht mehr schnell laufen und bekam Fieber. Sonst war alles normal (Kot und Urin), auch hat er normal gefressen. Laut große

      in Hundekrankheiten

    • Tierärzte wissen nicht was meine Hündin hat

      Hallo ihr Lieben, seit 9 Jahren begleitet mich meine Irish Terrier Hündin durchs Leben. Sie ist normalerweise ein absoluter Wirbelwind, jüpft durchs Leben wie ein Kangaroo und strotzt vor Energie wie ein junger Hund, häufig wird sie auf 2-4 Jahre geschätzt.    Doch jetzt ist alles anders..   ich wollte 2 Monate ins Ausland. Ich habe mich auf den Weg gemacht, während dieser Zeit wurde meine Hündin von meinem Freund verpflegt. Nach etwa 5 Wochen ging es ihr immer schlechter, si

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.