Jump to content
Hundeforum Der Hund
iris26031980

Ich brauche euren Rat ... der Zweithund

Empfohlene Beiträge

Hallo, wir haben nun seit letzten sonntag einen zweithund. die zwei waren beim kennen lernen sowie die erste nacht verrückt nach einander. (Ersthund Rüde Zweithund Hündin). Seit gestern scheint arthus unsere erster die nase voll zu haben, macht einen großen umweg um die hündin und will eigentlich nur schlafen. laika ist 1 jahr und möchte noch spielen, in den ersten tagen hat arthus mit gemacht aber nun scheint es ihm egal zu sein. sie sind eigentlich friedlich zu einander nur ab und zu wenn laika spielen möchte und arthus nicht einstehent ein lautes hin und her gebell. weiß nicht ob das mit den zwei auf dauer gut geht. habt ihr erfahrungen mit zweithunden und deren verhalten??? mein mann ist im mom auch sehr kritisch was sie zwei angeht obwohl er für laika war, er möchte sich das spiel bis sonntag an schauen und dann ein telefonat mit der vorbesitzerin führen, habe bedenken das er sie wieder abgeben möchte obwohl ich es nicht richtig finde sich für den zweithund zu entscheiden und dann wieder aufzugeben. wir haben auch zwei kinder und ich bin der meinung das kinder und hunde zusammen nicht sein sollten, also zb im garten da beide hunde viel kraft haben und die kinder verletzte könnten im spiel.

fals mir jemand zu thema zweithund und deren verhalten helfen kann würde ich mich sehr freuen eure erfahrungen und evtl euren rat zu lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich willkommen im Forum. :winken:

Arthus wird gemerkt haben, das Laika "länger bleibt" ;) und geht nun zur Tagesordnung über.

Wie alt ist er denn?

Normalerweise klappt Päärchenhaltung prima und ist problemlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist denn euer Arthus?

Ich denke ihm geht es wie jedem Ersthund gehen würde:

Wow ein neuer Kumpel, lass uns spielen!

OK, Du bist da, aber nun kannst Du langsam wieder gehen.

Soll "das" etwa länger bleiben?

Ok, wie ihr wollt, aber der zeig ich das immer noch ICH der Chef hier bin.

;)

Gebt ihnen Zeit, alles muss sich erst einspielen. Die Kleine muss lernen wo die Grenzen liegen, wie weit sie bei ihm gehen kann und sie muss verstehen das Dein Arthus das sagen hat, DAS macht er ihr nun grade klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halli, Hallo!

Herzlichen Glückwunsch! Du hast zwei ganz normale Hunde! Jetzt mal im Ernst: Das kenne ich. Unsere Hündin war fünf, als wir vor zwei Monaten einen Welpen aufgenommen haben. Und die konnte mit Welpen noch nie gut. Die ersten drei Tage durfte der arme Kerl nicht mal in den gleichen Raum kommen, da hat sie schon geknurrt. Das wurde dann schlagartig besser. Ich habe damals auch mit dem Gedanken gespielt, den Kleinen wieder weg zu geben. Aber jetzt klappt alles super. Natürlich gibt sie ihm klar und deutlich zu verstehen, wie der Hase zu laufen hat. Aber das macht es dir letztendlich auch leichter bei der Erziehung. Meine Meinung.

Viel Spaß noch und habt ein wenig Geduld.

Gruß Insa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

würde mich mal interessieren wie es jetzt klappt.

Bei uns wurde am Anfang auch einbißchen rumgezickt, aber jetzt klappt alles prima und sie sind richtige "Brüder" geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.