Jump to content
Hundeforum Der Hund
zwergili

Wie die Angst nehmen beim Ohren putzen?

Empfohlene Beiträge

Ob das jetzt unbedingt was mit "Erziehung" zu tun hat weiß ich nicht, aber in Krankheit paßt es irgendwie auch nicht.

Zum Thema:

Nero hat schon immer Probleme mit den Ohren, ständig müssen sie gereinigt werden. Früher gabs auch noch so tolles Zeug, was in die Ohren rein mußte. Das das alles nicht angenehm ist für den Hund ist, ist klar.

Es war mal ne Zeitlang ruhe, jetzt müssen wir aber wieder regelmäßig die Ohren putzen. Das ist nicht schmerzhaft, es scheint ihm teilweise sogar zu gefallen (denke ich) da er den Kopf schief hält und brummelt, so wie wenn er es genießt.

Dennoch ist es so, das sobald ich die Handschuhe hole oder den Behälter wo die Lappen eingeweicht sind, er den Schwanz einzieht, schmatzt (nervös) und zittert am ganzen Leib.

Kann ich ihm diese Angst nehmen? Oder wird er die immer haben? Hat er vieleicht doch schmerzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du nicht so ganz dicke Finger hast, probier´s doch mal mit dünnen Baumwollunterhandschuhen.

Dann brauchst du keinen Extra-Lappen.

Immer mal zwischendurch den Handschuh anziehen und ein bißchen "Ohrgeprökel".

Ist der Reiniger so übel, dass du dafür Gummihandschuhe brauchst, oder ekelst du dich nur?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein ich eckel mich nicht, aber ich habe Kunstnägel und das Zeug ist gelb. Und dann sind meine Nägel und Hände auch gelb.... :redface

Das mit den Baumwollhandschuhen versteh ich nicht....

In diesem gelben Zeugs sind diese Mull-Lappen eingeweicht, wenn ich das jetzt mit den Baumwollhandschuhen mache, soviel Finger hab ich garnicht, wie ich da einsaue ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D Nur zum Üben - ohne färbende Reinigungslösung!

Dann hast du Handschuh und Putztuch quasi in eins und baust das langsam auf.

Spüllösung zum Rausschütteln ging nicht, oder?

Da hatte ich so´n nettes Patent von Bayer in einem "Blasebalg".

Das Ding konnte man gut in der Hand verstecken und das Ohr geräuschlos befüllen.

Unsere Hunde fanden das immer schrecklich, wenn´s gequietscht hat, wenn man aus einer Spritzflasche das Ohr volllaufen ließ.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achso :Oo

Also die Spüllösung geht garnicht, allein die Flasche würde er tot umfallen vor angst. Würde ich gerne machen, weil ich denke das es effektiver ist als rumpulen und dabei alles reinschieben, statt rausholen.....

Hast du einen Link für mich für den "Blasebalg" ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einer füttert vorn leckere Fleischwurst und der andere macht sauber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Chance, die spuckt der einfach wieder aus.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muß mal suchen - den hab ich seit Ur-Zeiten, weil unser alter Hund auch so Probleme hatte.

Den hab ich immer fein sauber gemacht und mit neuer, angewärmter Lsg.befüllt.

Wenn ich´s finde, schick ich´s dir.

Eine Freundin schwört auf Otisel. Das ist zwar für Katzen, aber der Dreck und Hulk kommt dann von alleine hoch und diese Creme kriegt man gut rein. Dann muß man nur mit nem Tempo - oder Baumwollhandschuh ;) auswischen.

Die Creme ist in einer kleinen , handlichen Tube.

Ich finde sauberschütteln auch viel schonender als prökeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok ich warte gedultig.....

Die Creme, wie heißt die (mal als alternative) :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.