Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gwenni

Willkommen in der Pubertät

Empfohlene Beiträge

Aus unserer kleinen Maus wird so langsam eine junge Dame und zur Zeit stecken wir mitten in der Pubertät :D .

Plötzlich sieht sie harmlose und wohlbekannte Gegenstände misstrauisch an. Ein neben der Mülltonne liegender Plastiksack wurde erst einmal misstrauisch angeschaut und angeknurrt, so geht es mit zahlreichen anderen Sachen.

Angeleinte Hunde gehen ihrer Meinung nach überhaupt nicht. Diese werden beim Vorbeigehen jetzt total oft angezickt. Normalerweise haben sie angeleinte Hunde, die 50m entfernt sind überhaupt nicht interessiert. Jetzt wird hingerrannt und mal fröhlich angebellt :( .

Besonders peinlich war mir auch als sie im Feld schön rumgerannt ist und plötzlich Kurs auf Spaziergänger genommen hat und sich vor die hingestellt hat und die mal spielerisch angebellt hat. Die Leute haben cool reagiert und sie verscheucht und ich habe mich erst einmal kleinlaut entschuldigt.

Platz, Sitz etc. wird frühestens nach dem zweiten Mal ausgeführt.

Und dann wäre da noch das Hinterherjagen von Tieren-stoppen lässt sie sich da nicht mehr :( . Der Freilauf ist jetzt natürlich vorerst gestrichen.

Gestern hat sie auch zum ersten Mal gemeint, sie müsste unsere Wohnung umdekorieren. Herbst ist out und Schnee ist angesagt: Sie hat alle Klopapierrollen (ca. 8 Stück) und Kleenexrollen geschnappt und in kleinste Stücke zerfetzt und im unteren Flur sowie im Obergeschoss verteilt.

Naja aber ehrlich gesagt, könnte alles schlimmer sein und die Pubertät geht auch irgendwann vorbei. Wie habt ihr so die Pubertät eurer Hunde durchlebt? Wie seit ihr damit umgegangen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oooch, bei Amy kam die Pubertät beinah direkt nach der wilden Welpenzeit.

Amy war bis sie ca. 1 1/4 war, eine totale Chaosqueen, nix war vor ihr sicher.

Allerdings hörte sie eigentlich beständig relativ gut, wir brauchten in der Pubertät keine Schleppleine.

Nuja, wie geht man mit so was um - ich würde in deinem Fall einfach Schlepp dran machen, und *wuuuuuuuusaaaaaaa* üben :D

Das geht vorüber und dann wirste sehen, danach werden sie sooo schnell erwachsen... :(;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also richtig freilaufen darf sie in der nächsten Zeit garantiert nicht mehr. Ich denke mal, dass ich in der nächsten Zeit mit der Schleppleine unterwegs bin *gg*.

Auf der Couch liegen ist jetzt auch erst einmal gestrichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf der Couch liegen ist jetzt auch erst einmal gestrichen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=42618&goto=806066

Wieso? Motzt sie euch denn an, oder geht nicht runter, wenn ihr es sagt?

Dann würde ich das verstehen.

Ansonsten kann Hund nicht nachvollziehen, dass sie wegen ihrer Zickigkeit nicht mehr rauf darf ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

ach da weiß ich ja nun das ich nicht ganz allein bin ,meine kleine ist auch anstrengend die erste Läufigkeit ist rum und nu heißt es: Frauchen kenne ich nicht wer ist das?

Naja nun ist wieder intensives Schleppleinentraining angesagt :Oo und Konsequenz ist natürlich das wichtigste.

Heute morgen im Feld hab ich sie schon vorsorglich an die Schlepp genommen, weil sie war schon so aufgedreht und meinte nicht hören zu müssen und wenn ein anderer Hund kommt läuft sie da einfach mit, als ob es mich nicht gäbe :wall:

Du siehst du bist nicht alleine

Lg Melanie die mit ihrer Rasselbande gute nerven braucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freilauf, auf der Couch liegen sind nach meinem Verständnis Privilegien, die ein Hund hat. Wenn sie nicht mehr hört, dann werden auch die Privilegien reduziert.

http://www.polar-chat.de/topic.php?id=40047&page=4#748520

Aus meiner Erinnerung habe ich zu dem Thema "Privilegien" mal einen Kommentar von Susa rausgesucht. Derselben Auffassung bin ich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, das kommt mir auch s e h r bekannt vor...

....ich glaube da können sich einige von uns die Hand geben. :(

Jacko ist zwar erst knapp 10 Monate, aber ebenfalls mittendrin....

Bis das vorbei ist, kann ich dann sicher meinen ersten grauen Haaren guten Tag sagen.

Neulich hatte mein Mann ein Handtuch zum trockenen auf die Terrasse gehängt.

So lange es dort hing war alles gut, hatte das Hündlein ja auch mitbekommen wie es dort hingehängt wurde. Abends war das Handtuch runtergefallen und lag AUF der Terrasse.... das ging gar nicht. Es wurde sich im Wiegeschritt an die Gefahr angepirscht, zur Sicherheit noch kräftig die Nackenhaare gestellt und dann mit aller größter Vorsicht das unheimliche Ding erkundet.

Gelbe Säcke auf dem Gehweg.... nein so etwas unheimliches, geht natürlich auch nicht. Jeder Sack für sich muß Hund dann sorgfältig in Habachtstellung und im besagten Wiegeschritt v o r s i c h t i g erkunden. Es dauert ewig, bis wir an sämtlichen Gelben-Säcken vorbei sind. :motz: GsD stehen die nur 1x im Monat auf den Gehwegen. ;)

Na ja, und die Schleppleine ist leider auch bei uns Programm.

Bleibt zu hoffen, das diese Phase auch wirklich wieder vorüber geht :kaffee:

Freilauf, auf der Couch liegen sind nach meinem Verständnis Privilegien, die ein Hund hat. Wenn sie nicht mehr hört, dann werden auch die Privilegien reduziert.

Dem kann ich mich voll und ganz anschließen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber das kann der Hund doch nur verknüpfen, wenn du sie als Beispiel direkt von der Couch wirfst wenn sie was blödes macht. Aber generell Couch streichen kann sie nicht verstehen warum das jetzt so ist.

Ansonsten, ja war hier ähnlich. Die Schleppleine wurde rausgekramt und die Ohren schienen in der Zeit stark verdreckt oder anderweitig verstopft gewesen zu sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber das kann der Hund doch nur verknüpfen, wenn du sie als Beispiel direkt von der Couch wirfst wenn sie was blödes macht.

Da kann der Hund nur verknüpfen, dass es nicht erlaubt ist auf die Couch hochzuspringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht dabei ja auch darum dem Hund klar zu machen, das nicht ER bestimmt, was er wann darf sondern ICH. Zudem erhält man dadurch, auch wenns doof klingt, wieder ein wenig mehr Aufmerksamkeit von seinem Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Willkommen Ersthund Aussie ?!?!

      Hallöchen zusammen,   Wir,dh mein Partner und Ich, möchten uns in den nächsten paar Monaten unseren ersten gemeinsamen Hund ins Leben holen.   Ich selber hatte als Kind bereits einen Hund,jedoch kein Hütehund und sie war bereits „älter“ Er hat bedingt bis kaum Erfahrung und seine Eltern hatten ein Schäferhund gehabt.   Neben uns,leben noch seine Eltern als auch eine Katze im Haushalt. Wir haben zwar im neuen Haus Platz,aber keinen Garten o. abgetrennten Ho

      in Der erste Hund

    • Pubertät

      Hallo   Zunächst mal frohe Ostern an alle   Mein Labrador Rüde ist nun zehn monate alt. Er ist noch nicht kastriert. Markiert momentan ständig und ist über all am schnüffeln. Ich bin zurzeit jedoch etwas nachdenklich. Er hört wirklich gut... Klar gibt es im Moment gewisse Momente wo man merkt das er schaut wie weit er gehen kann diese aber wir aber immer schnell im Griff. Ein Problem haben wir jedoch. Er hört wenn wir anderen Hunden begegnen oder er sie von weitem sieht nicht

      in Junghunde

    • Pubertät - Verlauf und Einflußfaktoren

      Wie  erlebt bzw. habt ihr die Pubertät eures/ eurer Hund(e) erlebt? War es dieses "Auf einmal ist alles weg" und Einiges mußte neu aufgebaut werden? Oder war es eine beständige Entwicklung, bei der ihr nach und nach angepaßt habt? Oder waren es ein paar einschneidende Erlebnisse, aber ihr konntet auf dem bisher Gelernten aufbauen? Wie lange dauert es, könntet ihr Extremphasen eingrenzen? Kamen spezielle oder rassespezifische Verhaltensformen erst mit der Pubertät oder kü

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Pubertät

      Hey Carlo (labrador) ist mittlerweile 7,5 Monate alt. Sein Interesse an hündinnen hat arg zugenommen. Ebenso fängt er an zu markiren. Sein beim hebt er noch nicht. Nun zu meiner Frage: seit ca. Einer Woche kommt es ziemlich oft vor das er in der einen Situation hört wie ein uhrweck und eine Stunde später überhaupt nicht mehr. Er hat zuvor für sein Alter echt super gehört bringt mich jedoch im Moment regelrecht zur Verzweiflung. Beispiel: wir gehen spazieren. Carlo holt einen Stock.  Ich sage ne

      in Junghunde

    • Zweite Pubertät

      Hallo zusammen,   Ich weiss, dass über dieses Thema schon öfters diskutiert wurde, habe hier aber noch spezifische Fragen auf die ich bisher keine Antwort finden konnte. Und zwar habe ich neben meiner nun 8,5 Jahre jungen Aussie-Dame vor 2 Jahren einen 6 Monate jungen Rüden aus dem Tierheim übernommen. Lange war unklar, welche Rasse er ist, alle tippten auf Border-Mix. Er war allerdings sehr stur, eigensinnig, frech etc. sprich nicht vergleichbar mit den mir bekannten Border-Collies. N

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.