Jump to content
Hundeforum Der Hund
schlumpf

Ich weiß nicht was mit meinem Hund los ist!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

also unsere kleine Suki ist jetzt 9 Monate alt und seit ein paar tagen ist sie total komisch. Sie hat auf einmal vor Sachen Angst wo sie sonst nie Angst vor hatte und ist viel schreckhafter als sonst.

Was kann das sein, warum ist sie so?

Es ist nichts besonderes vorgefallen womit ich mir das jetzt erklären könnte.

Es hat angefangen als sie am Samstag tagsüber bei meinem Vater war, da hatte sie dann auf einmal Angst vor dem Staubsauger, was sie vorher noch nie hatte.... das kann ich mir allerdings erklären, sie kennt eigentlich nur so Staubsauger die man hinter sich her zieht und mein Vater hat einen von Vorwerk die schiebt man ja vor sich her und sind dementsprechend größer, denke mal das es einbfach daran lag. Aber sie sogar 2 mal "Angstpippi" gemacht, was sie sonst auch nciht macht. Normalerweise hat sie vor nix Angst und ist neugierig ohne Ende.

Seit gestern hat sie auch aufeinmal Panik vor unserem wasserkocher, den sie ja schon kennt....

Kann mir einer sagen was mit ihr los ist? Kann es vielleicht sein dass sie bald läufig wird? Kann das damit irgendwie zusammen hängen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

ich glaube es kommt die Gespensterzeit.

Die kommt vor der Pubertät.

Meine Tess hatte das auch.

Alles was eigentlich normal war wurde plötzlich mißtrauisch beäugt und angeknurrt.

Hat sich aber wieder gelegt,denn ich habe darum kein tratra gemacht.

Gruß Veronique

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch das liegt an der Pubertät.

Kiwanis hat das neulich sehr schön beschrieben.

Ich kopiers einfach mal hier rein:

die Pubertät beim Hund ist eine ganz sensible Phase, in der sehr viel im Gehirn passiert.

Da wird ganz viel im sog. Mandelkern (Amygdala) verknüpft und angelegt, was wichtig ist fürs spätere Leben.

Auffallend ist da auch die ängstliche Phase, die Du so schön beschrieben hast.

Dinge die sonst nicht beachtet werden sind auf einmal total gefährlich.

Diese Zeit hat nichts mit Trotz oder verändern des Rang/Status zu tun.

Das ist ganz normale Biologie.

Für den Hund ändert sich die komplette Welt, frühere Spielgefährten werden nun zu potientiellen Fortpflanzungspartnern und somit evtl. zur Konkurrenz.

Und da wird vom Hundehalter viel abverlangt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gespensterzeit? :-) da hab ich ja noch nie von gehört

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na da bin ich ja mehr oder weniger beruhigt...dachte schon sie sei total verstört von irgendwas.

Und wie verhalte ich mich am besten, gehe ich auf ihre Ängste dann ein oder ignoriere ich das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, du bleibst COOL und führst den Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sie da unterstützen, aber nicht betütteln.

Kiwanis hat auch das auch schön geschrieben, ich kopiers das wieder hier rein:

Mir persönlich ist es lieber, ich unterstütze meinen Hund und zeige Alternativen auf wie er sich verhalten kann.

Gerade in der ängstlichen Phase ist es sehr wichtig dem Junghund Sicherheit zu geben und ihn nicht einfach durch Situationen schleppen. Da leidet das Vertrauen sehr drunter.

Wie Du Deinen Hund unterstützt, kommt dann sicher auf die jeweilige Situtaion drauf an.

Ich mach es z.B. so, wenn er vor z.B. auf der Straße liegenden Gelben-Säcken Angst hat, lass ich ihm das Unheimliche in ruhe beschnuppern, bis er sieht, das es keine Gefahr darstellt.

Wenn ein lauter Traktor unseren Weg kreuzt, nehme ich ihn an meine Seite und gebe ihn Schutz und Geborgenheit bei mir, aber das ohne das ich ihn bedauere oder so, nur einfach Da sein für ihn..... wie gesagt, ich denke das mußt Du für Euch und die jeweilige Situation selber entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sehr schön beschrieben von Kiwianis...danke :-)

und als nächstest nach der Angstphase kommt dann die trotzphase oder wie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.