Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hansini

Fight or Flight or (Kampf oder Flucht oder ...)?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

in Bedrohungssituationen gibt es für den Hund die zwei Möglichkeiten Fight (Kampf) or Flight (Flucht). Welche Optionen hat der Hund noch? Wie würde sich Euer Hund entscheiden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Früher hätte Robby die Flucht ergriffen,..leider wurde er schon mehrmals mittlerweile gebissen. Robby traut Hunden deshalb nicht mehr,..und geht leider lieber auch auf Angriff.

Solang ihm keiner Doof kommt ist er sehr verträglich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

ich bin mir nicht 100 % sicher aber Leonie würde Fight wählen und Boomer kommt drauf an bei Menschen eher fligt oder er würde ein auf "ich bin ganz lieb und unterwerde mich" machen bei Hunden eher fight.

Ich habe mal gehört von Micha das es 5 Phasen gibt "Fight, Flight, Viertel About....- die anderen weiss ich gerade nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Futter (je nachdem, wer ihm das streitig machen will): (noch) Kampf (wir arbeiten daran, dass sich das ändert.)

Alles andere: Beschwichtigen und Flucht

LG von Saro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja.

Wenn ich mit beiden unterwegs bin und wir in eine (für die Hunde) bedrohliche Situation kommen, dann wird (irgendwo ja auch gewzungenermaßen) die Möglichkeit "beim Hundeführer bleiben und vertrauen" gewählt.

Kommt es allerdings zu einer Situation in der ich akut bedroht werde und selbst "die Kontrolle" verliere (bzw. einfach kurzzeitig die Führung verliere/ abgebe indem ich die auch die Leinen einfach fallen lasse), gehen beide nach vorn (also "fight").

Müssten sich die zwei allein mit einer für sie bedrohlichen Situation auseinandersetzen ist "flight" die bevorzugte Variante.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fiddle about... das wäre die Variante der Übersprungshandlungen, die ein Hund in Stress-Situationen zeigen kann.

Die Liste ist lang und sehr häufig werden diese Handlungen falsch interpretiert. Es erfordert ein hohes Maß an Beobachtungsgabe und emotionsfreier Ansicht der Gesamtsituation, um wirklich beurteilen zu können, was wirklich abläuft.

LG Anja

PS Die passendste Übersetzung von to fiddle about sehe ich in "herumspielen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alf würde - nach erfolglos verlaufenen Beschwichtigungsversuchen - die Flucht ergreifen, zumindest vermute ich das stark auf Grund seines sonstigen Verhaltens. GsD sind wir noch nie in solch eine Situation gekommen.

LG, Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Flucht, Kampf, Übersprung oder sorgfältig auftrainiertes Alternativverhalten auf Kommando.

Monsieur zeigte am häufigsten Kampf. Wenn die Reizlage nicht völlig überflutend war, gingen auch Alternativen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Situationen in denen sich Charlie bedrängt fühlt, stellt er sich hinter uns und wartet ab, das wir die Situation klären.

Charlie hat ein einziges Mal in seinem Leben den Fight gewählt und das war meine Schuld, da ich damals die Situation nicht richtig eingeschätzt habe. Flucht, hat er bis jetzt nicht gewählt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
oder sorgfältig auftrainiertes Alternativverhalten auf Kommando.

Monsieur zeigte am häufigsten Kampf. Wenn die Reizlage nicht völlig überflutend war, gingen auch Alternativen.

Das bringt mich zum Nachdenken.

Mein Ziel ist es eigentlich, dem Hund ein erwünschtes Verhalten nicht durch Kommando und Reizüberlagerung zu vermitteln, sondern ihn so weit ohne Kommandos denken zu lassen, dass er versteht, warum Kampf und Flucht nicht nötig ist.

Dazu muss ein Hund aber erst mal lernen, Reize überhaupt auszuhalten, bevor er ein Alternativverhalten für sich selbst auch ohne Kommando und Reizüberlagerung lernen kann.

Schafft man das, hat man Hunde, die von sich aus Situationen einschätzen lernen und abwägen, was aktuell das beste Alternativverhalten ist.

Grübel gerade, ob das nach einem separaten Beitrag schreit...

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mayas Kampf zurück ins Leben

      Ich hatte im Thema Sauerlandtreffen schon kurz drüber geschrieben, hier nun also Mayas eigener thread.   Am Dienstag, den 9. April wurde Maya von einem wesentlich größerem Hund attackiert und geschüttelt. Nachdem der andere weg war, lag Maya regungslos, lautlos auf der Wiese. Lediglich ihre Augen bewegten sich. Vorsichtig nahm ich sie auf, eilte zum Auto und fuhr zum Tierarzt. Unterwegs rief ich an, damit man alles vorbereitete. Als wir in der laufenden Sprech

      in Hundekrankheiten

    • Zecken-Alarm! Füchse sind schlagkräftige Verbündete im Kampf ...

      Auch wenn jetzt nicht ganz die Jahreszeit für Zecken ist, bin ich aber trotzdem eben über diesen sehr interessanten Artikel gestolpert und stelle ihn deshalb auch ein:   http://www.rotorman.de/zecken-alarm-fuechse-sind-schlagkraeftige-verbuendete-im-kampf-gegen-die-borreliose/   Jetzt müsste man nur noch aufhören, Füchse zu bejagen, was ohnehin total blödsinnig ist, denn sie regulieren ihren Bestand immer noch am Besten selbst.     

      in Andere Tiere

    • Ferun`s Kampf um die Weltherrschaft

      Untertitel: ...oder Zumindest ums Sofa   Gääähn , was ist das heute langweilig....   Was könnt ich denn mal machen? Grübel...   Ich hab`s, ich fang Stunk an . Yeahhh   Hey , Du !   Hey, dich mein ich , ich rede mit dir !!!   Na endlich . Komm her hör zu und lerne.   Ich sag dir jetzt mal eins   ....nur damit du es weißt   solange ich hier kein richtiges Körbchen beko

      in Hundefotos & Videos

    • Ressourcenverteidigung...der Kampf um die letzte Kaffeekapsel

      Wir sind kein Stück besser / vernünftiger als Hunde, das habe ich gerade eben wieder am eigenen Leib erfahren.   M. und ich haben eine unweltschädliche Kapselmaschine zur Zeit. Die Auswahl an Kapseln ist riesig, mir ist Kaffee gar nicht sooo wichtig, aber M. hat seine Favoriten (die Blauen) schnell ausfindig gemacht. Weil er sie so abfeiert, bin ich da jetzt auch total scharf drauf (Futterneid). Manchmal vergessen wir Kaffee zu kaufen und gucken dann morgens in die Röhre (Ressourcenknappheit

      in Plauderecke

    • Mein Hund die "Nicht-Maschine" - Der Kampf mit Vorbehalten

      Hallo liebe Polar-Chat Community,    Ich weiß nicht, ob das Thema hier im richtigen Thread ist, da es für mich aber mit sehr viel "Kummer" behaftet ist, poste ich einfach mal drauf los und freue mich auf spannende Antworten/Meinungen eurerseits.    Vor vier Monaten hat unser junger Schäferhund Raski unsere Familie zu einem kleinen "Rudel" gemacht. Wir haben den Bub aus Ungarn adoptiert, abgemagert bis auf die Knochen, verwahrlost und ein nervöses Häufchen Elend, das mit sich und der Welt kom

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.