Jump to content
Hundeforum Der Hund
MelanieRA

Ab wann Welpi barfen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

am Montag kommt unser neuer Nasennachwuchs.Meine Frage ist nun ich barf ja meine Nasenbären und würde des gerne auch mit der kleinen machen...ab wann fang ich damit am besten an? und mit was?

LG Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

generell kannst du auch einen Welpen schon barfen,

allerdings musst du da sehr sehr genau auf die richtige Futterzusammenstellung achten weil Welpie ja noch im Wachstum ist.

Ob du dir das zutraust kannst nur du selber einschätzen ;) q

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

Hat der/die Welpen-Eltern schon frisch gefüttert oder gebarft??

Ich würde sofort umstellen ;)

Es gibt im Internet supertolle Welpen-Barf-Pläne.

.. ach ja :D

Wir sehen doch aber bestimmt Foddos vom Kleenen ????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wann fangen Wölfe damit an?

fürd en ANfang wirst dus halt klein schneiden müssen.

frag mal den Tierazt was zugesetzt werden muss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

du kannst eigendlich sofort mit anfangen aber als erstet würde ich ein gutes Welpenbarf buch besorgen den gerade bei Welpen ist das etwas komplizierter wegen dem Calzium und Knochenwachstum ich habe das Buch benutzt Barf Junior

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Ding ist die Kleine kommt aus Spanien ( bitte jetzt keine Diskussion über pro und cotra Auslandshund, ist nicht böse gemeint aber ich bins echt leid mich immer dafür zu rechtfertigen zu müssen warum es sie sein muß*gg*) Sie wurde bisher mit TF ernährt.

Hat jemand ein paar Tips für mich? oder ein paar Seiten im Netz wo ich Barf.Welpen-Pläne find?

Klar seht ihr Bilder sobald sie da ist versprochen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey ... das war doch kein Angriff :kuss:

Manche Züchter halten halt nicht viel vom barfen - und da war meine Frage.

Wie wir ja schon geschrieben ahben - sofort umstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben Tobi mit fünf Wochen bekommen (ausgesetzter Fundhund) und ihn ab der 6. Woche gebarft, das ist kein Problem.

Ich würde dir auch empfehlen, entsprechende Literatur zu besorgen, aber auch das I-net hält weitere Infos bereit. Hundi braucht halt einfach viel Calcium, aber die richtige Zusammensetzung ist kein Hexenwerk!

Viel Spaß mit der Kleinen!!

LG von Saro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das Glück, das mein zukünftiger Welpe schon bei der Züchterin gebarft wird, von daher mach ich gleich weiter.

Ich kann Dir die Broschüre von S. Simon empfehlen, bekommst Du bei Am..zon für 5,-

Da ist echt alles gut und ausführlich beschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nierenkranke Katze BARFen

      Sooo, ihr Lieben, ich dachte mir, bevor ich mich nun extra in einem Katzen-Forum anmelde, frag ich mal hier nach! Es gibt hier ja doch einige die auch Katzen haben, bestimmt werden auch einige davon gebarft. Ich habe meinen Ex-Freund/Noch-Mitbewohner davon überzeugt, mal langsam von dem Nierendiät-Trockenfutter abstand zu nehmen und evt mal BARF auszuprobieren. Ein bisschen eingelesen habe ich mich schon, auch was bei nierenkranken Katzen zu beachten ist (keine Knochen, keine Innereien, usw.

      in Andere Tiere

    • Die wichtigsten Tipps zum BARFEN für Anfänger?

      Hallo liebe Community,   kennt Ihr das wenn Ihr im Supermarkt steht und die Regale voller Tiernahrung ist aber doch nicht das richtige dabei für euren Hund? Dann ist vielleicht BARFen die richtige Lösung für dich und deinen Hund! Ich höre immer öfter das nun mehr Menschen darauf zurückgreifen da es auch gesünder für Ihr Tier ist. Hier habe ich *Werbe-Link entfernt* und Tipps zum Thema BARFen gefunden. Was haltet Ihr davon oder macht Ihr es vielleicht selbst?

      in Rezepte für Hunde

    • Trockenfutter/Barfen

      Hallo! Ich habe ein halbes Jahr lang mit Frischfutter gearbeitet. Das rechtzeitige Auftauen bzw danach kühlen nervt mit der Zeit. Jetzt fütter ich einen Tag in der Woche frisch und den Rest der Woche trocken. Spricht was dagegen bzw gibt es bessere Alternativen?

      in Hundefutter

    • Unsicherheit beim Thema Barfen

      Hallo Lieber User,   da ich Heute mal wieder beim Tierarzt war und wie immer gefragt wurde was sie denn zu fressen bekommt ( Barf )...  wurde mir mal wieder wie von jedem Arzt mitgeteilt das das mit Vorsicht zu genießen sei und vor allem bei einem Hund im Wachstum. Da ich ja jetzt schon bei 4 oder 5 verschiedenen Ärzten war ( 1. und dann gewechselt in eine Klinik, dort bekommt man ja immer mal wen anderes ) ...   Ich Frage mich warum Tierärzte so gegen das Barfen sind? Haben

      in BARF - Rohfütterung

    • 'Barfen'....ein gefährlicher Trend für Gesundheit ?

      Gefunden und hier mal eingestellt:    https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/heim-fuer-aggressive-tiere-vanessa-gibt-gefaehrlichen-hunden-zweite-chance-einschlaefern-ist-keine-loesung_id_8781585.html   Falls nötig, zum Video scrollen. Deshalb würde ich schon nicht barfen, (wobei der 'Vanessa-Beitrag' der Oberhammer und schon Dummheit ist. Alles nur eine Frage von Zeit, 2 kleine Kinder sind auch noch da.)   Unglaublich oder normal ?

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.