Jump to content
Hundeforum Der Hund
KristinaM

Hund reagiert auf Mensch/Hund identisch!

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr lieben,

Kysha reagiert ,meiner Meinung nach, komisch auf Menschen.

Meine kleine reagiert auf Hunde mit Schwanz hoch,Ohren aufstellen,sich aufbauen,fixieren und langsamen laufen!

Der Witz ist: Auf Menschen reagiert sie genauso! Und am Schluß zieht sie rüber. Es ist völlig egal ob das ein Mann,ein Kind oder eine Frau mit Kinderwagen ist,sie will hin!

Ist doch nicht normal!!!??? :???

Sie ist in dem Moment auch durch nichts abzulenken,Mensch oder Hund,egal!

Kennt Ihr so ein Verhalten oder könnt Ihr mir einen Tip geben??

Würde mich freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiss denn niemand Rat?:??? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man müsste das GANZE Verhalten live vor sich sehen, bevor man einen Tipp abgeben kann! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Kristina,

bei meiner ist es genau so.

Erst einen auf dicke Hose machen (fixieren, aufbauen usw.) und dann nix wie hin.

Sie will sich von jedem ne Begrüßung abholen, weil sie denkt jeder Mensch ist zum knuddeln da. Sie ist dabei völlig aufgedreht, hört absolut nicht mehr auf mich.

Gestern hatten wir den Salat. Uns kam ein Bekannter mit Kinderwagen und seiner Frau auf dem Gehsteig entgegen.

Er schaut Amy auf ca. 10 m Entfernung an und sagt mit heller Stimme: "Ui schau, das ist aber ein großer Hundi!"

Und sie springt los und zieht mich hinterher. Echt prima :(

Als sie dann bei meinem Bekannten ankam und er sie kurz streichelte, lief sie rückwärts mit eingezogenem Kopf und wollte weg. Sah etwas panisch aus und hat sie noch nie gemacht. Dabei schaffte sie es aus dem Halsband zu schlüpfen!

Mir wurde gleichzeitig heiss und kalt weil bei uns keiner mit 50 km/h vorbeifährt.

Das ganze fand GsD nur 5 m vor unserer Gartentür statt. Rein - Hund rufen - Tür zu.

Ich hab mir gestern geschworen: Hundeschule und neues Halsband (Halsband hab ich schon)

Wenn ich andere Hunde sehe finde ich meine auch nicht normal.

Hab aber leider keine Ahnung woran es liegt und wie man dass abstellen kann.

Sie ist total lieb zu Fremden, freudig usw. - dass will ich ihr ja nicht abstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie alt?

wie reagiert sie inmitten vieler Menschen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Paige,

meinst Du mich oder Kristina?

Ich bin jetzt mal so frech und antworte: Meine ist jetzt genau 1 Jahr und 7 Monate alt.

Inmitten vieler Menschen habe ich es noch nicht versucht.

Ich denke aber dass es nicht schlecht wäre es mal zu wagen, dann weiß sie vielleicht nicht mehr wo sie als erstes hin soll ?

Wir leben hier voll auf dem Land und mitten in der Pampa. Da sind viele Menschen eher selten und sie kennt das noch gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

ich meinte zwar Kristina, aber auf dich passt es genauso. ;)

Ich würde es tatsächlich so machen. Nicht ausweichen, nicht vermeiden, nein, voll rein ins Vergnügen. Wohldosiert, nicht übertrieben, muss ja nicht die Innenstadt am Samstag sein. Mit Leckerchen und viel Geduld bewaffnen und wenn du freundliche Menschen findest, die sie streicheln wollen, ruhig ein Leckerchen in die Hand drücken, aber nicht streicheln lassen - noch nicht.

Das ganze klingt nämlich nach Unsicherheit. Die muss zuallererst weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Paige

Danke für deine schnelle Antwort!

An sowas hab ich auch schon gedacht......

Könnte klappen!

Ich weiche anderen Menschen mit oder ohne Hunde nicht aus. Ich versuche zügig dran vorbei zu gehen. Nur sie macht mir meistens nen Strich durch die Rechnung und zieht hin (und mich mit).

Dass sie unsicher ist, hab ich mir auch schon gedacht. Aber warum?

Sie hat noch nichts negatives erlebt mit Menschen oder Hunden.....

Vielleicht mal Sonntag auf den Fußballplatz und sich langsam der Menge nähern???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das könnte einfach ein Entwicklungsstadium sein, das sich auch von alleine wieder verwachsen könnte.

Aber schaden kann so ein Üben jedenfalls nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Antwort Paige!

Ich weiß nicht..... mmhh... Entwicklungsstadium? Schön wäre es :(

Sie macht das aber eben schon immer so.

Nur: Früher konnte ich sie halten - jetzt wiegt sie mehr wie ich.

Ich dachte auch dass sich das mit dem Alter legt. Und hoffe es auch immer noch.

Aber einfach abwarten ist doch auch doof. Ich will was dagegen tun und werd am besten mal in die Hundeschule oder mir mal nen Trainer holen. Das muss doch irgenwie möglich sein....

Das nervt mich einfach total. Sie ist ein Engel von Hund. Aber ich beneide immer die anderen die mit ihren Hunden ganz normal überall hingehen können. Meine ist einfach zu aufdringlich. Sie will ihre Nase immer überall drin haben und immer die erste sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.