Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
Sommerblume

Erfahrungen mit der HTS Hundeteamschule?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hatte 2 Einzelstunden bei der HTS-Hundeteamschule und war recht beeindruckt. Leider wohne ich zu weit entfernt, um dort weiter Unterricht zu nehmen.

Ich möchte mir jetzt die beiden DVD's kaufen, gerne auch gebraucht.

Wer von Euch hat denn schon an einem Seminar teilgenommen oder anderweitige Erfahrung mit dieser Hundeschule?

Ich suche jemanden, mit dem ich mich per mail austauschen kann - ich habe sooooo viele Fragen und leider nicht die Zeit, hier im Forum nach Antworten zu suchen.

Vielleicht meldet sich ja jemand, der Lust hat, sich mit mir zu "unterhalten"?????

Viele Grüße

Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe dort ein Individualseminar gemacht, ein paar Einzelstunden und habe alle DVDs. Für mich die beste Hundeschule, die ich kenne. Und ich kenne einige!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne die DVDs und die Anita und Micha vom Forentreff und bin total begeistert - die sinnigste Methode für mich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich hab auch zwei Tage Einzelseminar bei Anita und Micha hinter mir.

Ich was schon auf dem Seminar, Geistiges Band und als Helfer beim Schutzdienstseminar.

Wenn du was wissen willst, kannst du ruhig hier fragen oder du schreibst einfach per PN was du wissen willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, dann lege ich mal los. Wenn jemand einen tollen Link für einen anderen Forumsbeitrag hat, der mein Problem trifft, bin ich auch dankbar. Ich glaube zwar, dass ich das Forum fast auswendig kenne, aber wer weiß.....

Unsere Schwierigkeiten im Team Hund/Mensch:

Ich kann nicht an entgegenkommendem Hund vorbei, ohne dass mein Hund pöbelt oder zumindest extrem fixiert (Vorstufe pöbeln!)

Micha hat uns gelehrt, dass Hund nicht vor mir, sondern neben oder hinter mir zu gehen hat. Bei ihm hat das auch super funktioniert, bei mir nur bedingt. Aber wir üben auch noch nicht sehr lange.

Prinzipiell ist die Leinenführigkeit wesentlich besser geworden, aber sobald mein Hund einen anderen erblickt, bin ich nicht mehr existent.

Micha meinte auch, dass die Pöbelei aufgrund mangelndem Respekt mir gegenüber beruht und ich meinen Hund außerdem nicht genügend FÜHRE, was sicherlich stimmt.

Respekt würde ich mir ja gerne erarbeiten, aber ich weiß trotz der zwei Stunden immer noch nicht WIE ich das anstellen soll.

Mein Hund ist für mich folgsam genug (bis auf das pöbeln eben), z.B. kann ich ihn z.B. fast ohne Probleme von seiner Lieblingsbeschäftigung (Mäuseloch buddeln) abrufen, er rast nicht zur Tür wenn es klingelt, er lässt Besuch in Ruhe (wenn ich das möchte), er belästigt keine Briefträger, Jogger, Fahrradfahrer, er klaut nicht, bleibt alleine ohne Stress usw.

Wir haben tatsächlich nur dieses eine Problem: Andere entgegenkommende Hunde (Rüden).

1. Meine Fragen:

Soll der Hund IMMER hinter/neben mir zu gehen hat (an der Leine versteht sich), also GRUNDSÄTZLICH?

2. Wie finde ich heraus, welches Hundeverhalten auf Respekt beruhrt und welches aus Angst vor mir.

Bzw. wie definiert sich in der Hundeerziehung Respekt und Angst? Kann mir das vielleicht jemand erklären?

Vielen Dank mal

LG Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne nur die DVD`s und die sind klasse :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum schreibst Du nicht einfach Anita ( Karl ) oder Micha ( Daktari ) direkt an ?

Die beiden sind IMMER da, wenn man Probleme oder Fragen hat und bei Menschen und Hunden, die sie schon kennen, können sie Dir ja auch konkrete Fragen mit konkreten Tipps beantworten.

Grüsslis

Martina mit dem Trio Infernale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Warum schreibst Du nicht einfach Anita ( Karl ) oder Micha ( Daktari ) direkt an ?

Die beiden sind IMMER da, wenn man Probleme oder Fragen hat und bei Menschen und Hunden, die sie schon kennen, können sie Dir ja auch konkrete Fragen mit konkreten Tipps beantworten.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=42976&goto=815329

.....oder du rufst sie wärhernd ihrere Bürozeit mal an, wenn sie dann Zeit hat wird sie dir bestimmt helfen oder zurückrufen.

Ich denke, wie Martina, das wäre am aller sinnvollsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Auf der letzten DVD wird das Thema (entgegenkommender Hund) auch angeschnitten.

Meiner Meinung nach etwas kurz aber doch sehr verständlich.

Ich würde an Deiner Stelle aber auch Anita oder Micha einfach noch mal anrufen oder

anschreiben (aber per Email nicht per PN). Sie werden Dir sicher gerne Helfen und Deine Fragen beantworten.

(Anita hat mir auch geholfen und das obwohl ich "noch" keine Stunden bei ihr hatte. ;) )=

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhuuuu :winken:

Lass dich nicht unterkriegen, das wird mit der Zeit besser.

DU wirst immer mehr lernen.

Wichtig ist aber das du es immer machst auch wenn du denkst das alles in Ordnung ist.

Frage die beiden. Sie helfen wirklich gern und MIcha kennt von der Stunde her denn Hund un vor allem dich. Von daher kann er dir am besten sagen was du falsch machst.

So von ausser her ohne euch zu kennen ist das schwer. Jeder hat seine Problematik woanders.

Bei ist es zum Bleistift. Das ich sie zu viel anschaue und wenn ich meine nörgeligen Tage habe MIR die Energie fehlt um sie einzutüten. Dann bleiben sie einfach an der Leine.

Und ich arbeite sie dann erst am nächsten Tag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.