Jump to content
Hundeforum Der Hund
Timo_HB

Wozu den Hund chippen? Tierheim B*****, ist es eh egal bei der Vermittlung gechippter Hunde!

Empfohlene Beiträge

Jetzt sag ich es mal auf die harte Weise.

Über Züchter wird (häufig -gerade von Tierschützern) behauptet sie würden mit Tieren verfahren, als wäre es Ware.

Sollten sich da nicht einige Tierheime und Tierhilfsorganisationen mal selber an die Nase fassen?

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

in diesem Zusammenhang ist dieser Ausbruch wohl etwas unpassend :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es nicht unpassend.

Die "Ware-Hund" wurd abgegeben. Also wird auch die "Ware-Hund" vermittelt. Ob das eigentliche Frauchen damit einverstanden ist oder nicht, ob sie davon weiß oder nicht ist anscheinend egal. Ware erhalten, Ware weitergeben.

Würde das anders gesehen, würde man doch nachfragen ob dies im Sinne des Frauchens sei. Schließlich sollte man doch davon ausgehen, daß ein Hund ein Familienmitglied ist. Und wenn sich eine Person als Besitzer registrieren lässt, hat er auch normalerweise die Verantwortung (und die Liebe) für das Tier.

Der Aufwand für diese Aktion wäre

- Chipablesen

- Tasso anrufen

- Telefonat mit dem Frauchen

Ist das wirklich ein größerer Aufwand als eine Vermittlung?

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für gewöhnlich werden mehr Hunde abgegeben als vermittelt... also von daher, JA der Aufwand ist größer. :(

Und zum Thema "Ware Hund", die Hunde die abgegeben werden, werden wohl auch als Ware gesehen.. wie sonst könnte man ein jahrelanges Familienmitglied einfach abgeben..?

(Das gilt natürlich nicht für die, die ihre Hunde aus Krankheits/Geldgründen abgeben. Aber der häufigeste Grund ist nunmal "keinen Bock mehr".)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn da irgendwer im Tierheim anruft und denen was erzählt muß das egal sein...wenn sich Mareike selber an das Tierheim gewandt hätte, persönlich mit Ausweis und den Hund hätte wiederhaben wollen so wäre das was anderes gewesen. Nicht das Tierheim ist in der Pflicht jemandem nachzulaufen, zum anderen hätte es in diesem Fall eh nichts gebracht weil sie den Hund nicht nehmen konnte...also, was soll der Aufstand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Elenya

das Tierheime allgemein keine Unterstützungen bekommen, stimmt so nicht.

Viele Tierheime, die staatliche Auffangstationen sind ,werden mit Steuergeldern kräftig unterstützt, sie TH Hamburg (ich nenne jetzt den Namen nicct voll).

die rein privaten allerdings nicht, die finanzieren sich rein aus Spenden und anderen Einkünften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

drehen wir doch den Spieß gedanklich mal rum

Du musstest dich von deinem gewalttätigen Partner trennen (nur als Beispiel!), der Hund ist bei dir. Du kannst ihn aber in deiner derzeiten Lage nicht halten, denn du bist in ein Frauenhaus geflüchtet (so passiert einer Freundin, dort sind Haustiere verboten).

Du bringst ihn verzweifelt ins TH in der Hoffnung, dass er dort gut vermittelt wird.

Dann kommt dein gewalttätiger Ex, fährt zum TH, sagt, das ist sein Hund, legt vielleicht irgendwelceh Papiere vor und das TH gibt ihm den Hund einfach so wieder raus. Am nächsten Tag liegt der Hund mit durchgeschnittener Kehle vorm Frauenhaus.

Was nun?

Aus der Sicht des THs ist das diesselbe Situation!

Einer gibt einen Hund ab, da kommt jemand der behauptet, der Hund wäre seiner und sie geben den Hund wieder raus.

Wie groß wäre hier die Empörung, wenn es so laufen würde?

Hier geht es anscheinend nur darum, ohne Sinn und Verstand auf dem Tierschutz rumzuhacken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lieblingsbild des Tages (egal was)

      Nachdem der andere Thread den Hundebildern gewidmet sein soll, hier halt einer wo jeder jedes Lieblingsbild einstellen kann, Hund, Katze, Maus, Omma, Kirche, Strasse, egal @fritzthecat  

      in Fotografie & Bildbearbeitung

    • Tierheim Gießen: ANDOR, 15 Jahre, Zwergpudel - fast blind, taub etc.

      Im Tierschutz sind wir ja einiges gewohnt, aber manches geht uns doch besonders unter die Haut. So die Geschichte von Andor. Am 17.06.2004 wurde der Zwergpudelrüde geboren. Schon bald zog er als kleines Würmchen zu einem netten Ehepaar. Er lebte dort wohl behütet und sehr geliebt. Sie begleiteten ihn als seine Augen immer trüber wurden, als seine Ohren den Dienst aufgaben, sein Herz altersentsprechend schlechter wurde und auch die ein oder andere Hinterlassenschaft mal in die Wohnung ging.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: FLASH, 1 Jahr, Foxterrier-Mix - ein Wirbelwind

      Flash – der Name ist Programm! Foxterrier-Mix Flash (geb. 14.09.2018) ist von seinen bisherigen Besitzern aus Zeitmangel und Überforderung abgegeben worden. Der große Foxterrier-Mix ist rassetypisch ein eher aufgeregter und leider auch noch sehr unerzogener Artgenosse mit einer gehörigen Portion Jagdtrieb. Der bisher verpassten Erziehung ist es auch geschuldet, dass Flash in hektischen Situationen der Meinung ist, seine Menschen selbst maßregeln zu müssen. Sein Frauchen hatte dies als

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: CHARLEY, 5 J., Hütehund-Mix - ein Wuschelbär

      Hütehund-Mix Charley (geb. 01.12.2014) kam mit verschiedenen anderen Hunden aus einer etwas außer Kontrolle geratenen Tierhaltung zu uns. Aus einer ehemals guten Vermittlungsstelle für in Not geratene Hunde war leider ein Animal Hoarding Fall geworden. Charley ist wohl der einzige aus der Gruppe, der sich auch später gerne noch mit einem anderen Hund sein Zuhause teilen würde. Das Wuschelbärchen freut sich immer riesig, wenn seine Pflegerinnen ihn besuchen. Er ist auch grundsätzlich ein fre

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: KIRA, 6 Jahre, Hütehund-Mix - sehr menschenbezogen

      Kira (*12.08.13) kam mit verschiedenen anderen Hunden aus einer etwas außer Kontrolle geratenen Tierhaltung zu uns. Aus einer ehemals guten Vermittlungsstelle für in Not geratene Hunde war leider ein Animal Hoarding Fall geworden. Kira lebt zwar aktuell mit einem weiteren Rüden bei uns zusammen, hätte aber in der Zukunft doch lieber einen Einzelplatz. Ein Zuhause ganz für sie alleine, in welchem sie ihre schlimmen Tage hinter sich lassen und neu anfangen kann. Die aktuell noch recht moppelig

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.