Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Angela2807

Häufiges Lecken am Geschlechtsteil

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit beobachte ich immer wieder, dass mein Rüde (3 Jahre alt, hat einen Kastrations-Chip gesetzt) sich sehr intensiv an seinem Geschlechtsteil leckt.

Er schlabbert ziemlich lange dran rum und nimmt es auch wirklich KOMPLETT :Oo ins Maul…

Was kann das sein?

Kann es vielleicht auf Mangelerscheinungen hindeuten, macht er sich nur gründlich sauber oder ist er einfach so?

Hat jemand Erfahrungswerte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rüdentripper?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin!

Ich tippe mal auf nen Vorhautkatharr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Rüdentripper?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43016&goto=815149

Wer sagte da noch "Wurzisabber" zu? *lol*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wusste nicht wie Vorhautkatarrh geschrieben wird!!!!! ;-)))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Äh danke...hört sich ja böse an dieses Wort.

Bin demnächst eh (schon) wieder Tierarzt, dann frag ich gleich mal nach...

Danke euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und was wäre das bei einer Hündin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Brauchst Du eigentlich nicht. Hol Dir Calendula Urtinktur und verdünne diese 1:10. Damit dann mehrmals täglich spühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst Du mir schreiben, wie ich spüle? Da wird er nicht begeistert sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht läßt du dir das Spülen einmal zeigen.

Das ist nicht schlimm.

Die meisten Junxx finden das auch ganz toll. :D

Mußt dir nur vorher die Anatomie etwas ansehen, damit du nicht mit der Kanüle in der Harnröhre landest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lecken und kauen an Pfoten!

      Seit ca.3 Wochen kaut und leckt meine Hündin sich an den 2 Vorderpfoten. Die betroffenen Stellen sind schon richtig kahl und rot. Zwischen den Zehen sind kleine krustenartige dunkle Punkte zu erkennen. Ab und an leckt sie auch mitten im Fell rum. Zum TA  gehn wir am Montag.  Meine Frage:  Was könnte es sein ? Hat jemand sowas schonmal gehabt?  Vielen lieben Dank für Erfahrungen 

      in Hundekrankheiten

    • Lecken und kauen an Pfoten!

      Seit ca.3 Wochen kaut und leckt meine Hündin sich an den 2 Vorderpfoten. Die betroffenen Stellen sind schon richtig kahl und rot. Zwischen den Zehen sind kleine krustenartige dunkle Punkte zu erkennen. Ab und an leckt sie auch mitten im Fell rum. Zum TA  gehn wir am Montag.  Meine Frage:  Was könnte es sein ? Hat jemand sowas schonmal gehabt?  Vielen lieben Dank für Erfahrungen 

      in Hundekrankheiten

    • Lecken... Zwangsverhalten?

      Femo leckt sich allergiebedingt die Pfoten, Beine etc. Durch die Medikamente macht er das aber jetzt deutlich weniger, er kratzt sich auch wenig. Er hat keine offenen Stellen o.ä.   Allerdings hat er die Angewohnheit, nicht nur sich zu lecken, sondern bevorzugt seinen Liegeplatz und auch eben die Couch. Erst dachten wir, das passiert so aus Versehen, wenn er sein Bein leckt. Manchmal ist das auch sicherlich so.  Manchmal beobachten wir, dass er versucht, Flecken aus dem Stoff zu lecken oder auch einfach so den Stoff ableckt. Wenn ich nicht da bin, liegt er  manchmal auf dem Bett und leckt eine Stelle komplett nass. So dachte ich ja schonmal, dass er aufs Bett gemacht hat.  Meistens macht er das abends vorm Schlafen oder direkt morgens, wenn wir draußen waren und uns danach nochmal hinlegen. Oder wenn wir zusammen auf der Couch liegen. In der alten Wohnung hat er auch den Holzboden abgeleckt. Hier macht er das nicht mehr, der Boden ist versiegelt.   Uns leckt er auch manchmal ab, aber nicht so exzessiv. Mehr so nebenbei mal kurz. Ich bedanke mich dann auch dafür.  Das interpretiere ich als soziale Handlung, die mich auch nicht stört. Das Ablecken von Stoff ist deutlich exzessiver und er lässt sich davon schwer abbringen.  Habt ihr irgendeine Idee? 

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Pfoten lecken und verändertes verhalten

      Hallo zusammen, Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich komme nicht weiter. Wir haben seit einigen Tagen einen Hund aus dem Tierschutz übernommen. Sie ist sehr anhänglich und hat Angst alleine zubleiben. Am ersten Tag lief es eigentlich recht gut, sie ist mir immer nachgelaufen und wollte ständig gestreichelt werden. Bis heute lief es eigentlich soweit gut. Seit heute Nachmittag macht sie mir aber sorgen. Sie läuft mir nicht mehr nach und kommt nicht zum kuscheln. Sie leckt sich andauernd die Pfoten und ich kann sie nur mit viel Geduld davon abbringen. Sie scheint aber keine Angst vor mir żu haben, sie lässt sich anfassen und schläft auch auf meinem Schoß. Sobald Sie aufwacht leckt sie aber wieder.  Ich Frage mich ob es am Stress der Umstellung liegt oder ob irgend ein anderer Grund vorliegt. Hat da jemand Erfahrung. Soll ich das Verhalten ignorieren?  Bin leider gerade sehr überfragt. Vielen Dank schon mal Conny

      in Hundekrankheiten

    • Häufiges Erbrechen - evtl. Magenspiegelung?

      Hallo Liebe Hundefreunde..   Mein ein und alles Chuckie ist krank und wir wissen nicht was er hat:( Er war ca . 2 - 3 Monate alt als ich Ihn auf der Strasse gefunden habe, seit dem sind wir unzertrennlich.. Mittlerweile ist mein Husky Rüde 6 Jahre alt.   Wir wohnen in der Türkei, wir haben ein grosses Grundstück in dem Er immer frei herumlaufen kann.. 3 mal am Tag gehen wir mit ihm Gassi.. Jedoch seit 2 Monaten bricht er jeden Abend nach dem er Gras gegessen hat (vor seiner Fütterung). Wİr waren schon 3 mal beim Tierarzt und alle 3 haben gesagt das es am Grass liegt und dass er kein Gras fressen soll. Auch die Bluttests haben nicht auffaelliges gezeigt.. Er ist auch etwas komisch geworden.. Sein Fell ist nicht mehr so schön weich und weiss wie vorher.. eher stumpf und grau..   Seit 2 Tagen frisst Chuckie nicht mehr
      Und seit heute morgen Uriniert er auch nicht mehr:((
      Sein pipmax ist auch etwas angeschwollen..    Wir bringen Chuckie jetzt in die Tierklinik ( Tierarzt kommt erst jetzt in die Klinik?! )   Kann mir Bitte jemand sagen was es sein könnte.. Hat es schon mal jemand erlebt? 
         

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.