Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tröte

Heute vor zwei Jahren bekamen wir die Diagnose

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich wollt nur mal kurz was los werden.

Genau heute vor zwei Jahren, war unser geliebter Spike in Giessen in der Klinik und wir bekamen die Diagnose Myasthenia gravis.

Ich hab vorhin noch mal die Unterlagen durchgesehen und das war damals schon ganz schön erschreckend.

Damals konnten wir mit dieser Diagnose überhaupt nichts anfangen und haben ihm noch ein halbes Jahr zum leben gegeben.

Wir hätten damals nie daran gedacht, das er sich noch mal so gut erholen würde.

Ich danke dem lieben Gott, das er uns die letzten zwei Jahre mit all ihrern Höhen und Tiefen geschenkt hat.

Ich bin so froh, das wir damals gekämpft haben und Spike nicht aufgegeben haben, auch wenn es manchmal verdammt schwer gefallen ist.

Ich bin heute für jede Minute dankbar, die wir ihn haben und in der es ihm so geht wie heute.

Wenn ich mir manchmal so Berichte anschaue, von Hunden mit dieser Krankeit, grenzt das schon an ein Wunder.

Spike ich liebe dich :kuss::kuss::kuss::knuddel :knuddel :knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Andrea,

ihr, dein Mann und du, aber du natürlich am allermeisten, habt es geschafft, dass es Spike trotz seiner Krankheit diese ganzen 2 Jahre so gut geht.

Damit das so bleibt, drücke ich euch ganz feste die Daumen. :)

Hast du toll gemacht. :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schön Astrid, :kuss::kuss:

Manche Zeit habe ich aber auch nur durch wirklich super Unterstützung,

von den tollen Menschen hier im Forum überstanden.

Vielen dank noch mal an alle, die immer für mich da waren und auch demächst für mich da sein werden, denn irgend wann wird noch mal eine schwere Zeit kommen, das wird sich nicht vermeiden lassen aber ich hoffe das dauert noch gaaaaaaaanz lange :kuss::kuss::kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Andrea,

auch wenn wir uns nicht persönlich kennen:

Ich bin mir sehr sicher, dass du deinem Spike all deine Liebe schenkst...un der spürt einfach, dass ihr immer für ihn da seid. Die letzten zwei Jahre habt ihr alles miteinander durchgestanden, er weiß, dass du immer da bist.

Ein Hundi, der so gut gehegt und gepflegt wird, kann selbst mit dieser Diagnose noch ein schönes Leben haben. Das ist doch mal wieder der Beweis dafür, was Liebe alles bewerkstelligen kann.

Auf noch viele weitere schöne Jahre mit deinem Spike.

Liebe Grüße, Kira

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ui, ich wusste gar nicht, dass Spike seine Lebenserwartung schon längst überschritten hat.

Ich wünsch Euch noch ganz ganz viel gemeinsame Zeit zusammen :knuddel

Wenn Du ihn weiter so gut pflegst, wird das sicher auch so sein :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die nächsten 10 Jahre schafft er auch noch bei der Fürsorge, super gemacht =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow ich wusste gar nicht dass sie Spike so eine geringe Lebenserwartung gegeben hatten... meinen Respekt!

Ihr macht das toll so - auf die nächsten 2 Jahre :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr werdet noch viel schöne Zeit miteinander verbringen.... Da bin ich sicher :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gut das Spike zu Euch kam, nur so kann er jetzt noch das Leben geniessen.

Ich wünsche Euch noch viele schöne Jahre mit wenig Rückfällen. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich freu mich für Euch/für Dich das es ihm so gut geht, sicher spürt er das er Euch wichtig ist :kuss: . Ich meine, das hat mal ein Tierarzt zu mir gesagt, das ein kranker Hund mit einer engen Bindung an seine Leute einen stärkeren Lebenswillen hat, als einer der spürt das er nicht wichtig genommen wird.

Hoffentlich geht es ihm noch lange so gut wie jetzt :kuss: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lahmheit vorne seit 2 Jahren ohne Diagnose

      Hallo erstmal,   wir haben eine süße Labbi Mix Hündin (6,5 Jahre alt), die unser Herz während eines Türkei Urlaubs gestohlen hat. Seit nunmehr 2 Jahren humpelt unsere Maus, zuerst nur vorne rechts, mittlerweile vorne links, oder links und rechts ?? Man kann es  garnicht sagen....die Lahmheit ist auch nicht immer gleich, das kann stündlich wechseln.  Ich berichte mal von Anfang an, was alles unternommen wurde :   August-November  2017 : Schmerzmittel, Kortison, Neuralther

      in Hundekrankheiten

    • Ich sah meinen Hund nach 6 Jahren!

      Oktober 2014 bekam ich meinen ersten Hund, wir verbrachten sehr viel Zeit miteinander, leider durfte ich sie nicht mit in die Wohnung nehmen, also richtete ich ihr einen gemütlichen Platz in der Garage ein mit Hundehütte alles drum und dran. Ihr fehlte es an nichts. Sie konnte selbständig Gassi gehen, natürlich verbrachte ich auch viel Zeit mit ihr und sie war auch sehr frech brachte immer Schuhe und anderes Zeug mit 😂 es verging 15-18 Monate doch dann wurde sie mir geklaut, ich wusste auch wer

      in Kummerkasten

    • Bisher keine Diagnose- Schmerzattacken mit Unsauberkeit

      Hallo zusammen, nach längerer Zeit brauche ich nun wieder einmal eurer geballtes Wissen bzw. eure Erfahrungen.   Unsere Amy (Boxer-Bulli, 10 Jahre) hat in der Woche vor Weihnachten, also vor ca. 2 Wochen plötzlich angefangen ab und zu ins Haus zu pinkeln. Ich hab dann auf ihrem Platz oder auf dem Sessel ne Pfütze entdeckt. Mehr oder weniger paralell fing sie phasenweise an zu winseln zB beim Aufstehen, Gehen... sie blieb manchmal einfach stehen, hat den Körper nach

      in Hundekrankheiten

    • Diagnose Keilwirbel bei engl. Bulldogge

      Hallo, wie im anderen thread schon erwähnt, wurden bei unser Bulldogge Keilwirbel diagnostiziert. Er wird soweit mit Schmerzmitteln und Vitamin B behandelt, aber uns treibt die Frage um, was können wir noch machen um ihm ein noch langes und lebenswertes Leben zu ermöglichen?  Ich meine damit auf Seiten der Ernährung, der "Physiotherapie", und was man sich da noch alles denken kann.    Wer hat Tipps, Erfahrungen für uns?    Vielen herzlichen Dank. 

      in Hundekrankheiten

    • Nach 2 Jahren nach komplett Kastration anzeichen für Läufigkeit

      Hallo, ich möchte hier kurz eine Geschichte erzählen, vielleichthat das jemand hier auch an seiner Hündin erlebt, den ich bin mittlerweile total verzweifelt. Es geht hier um Honey, Honey ist 3 1/2 Jahren jung sie ist ein kleiner Mischling Pincher, Jack Russel  und Terrier also knapp gesagt die kleine hat Feuer im Hintern. Nun mitte April fing das alles an,  sie wollte nicht mehr fressen oder mehr als ein paar schritte laufen.  Alswir beim Tierarzt waren ,waren ihre Lymphknoten so

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.