Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
schlumpf

Tolle Seite für kleinen Nebenverdienst!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

ich habe folgende seite entdeckt

Da könnt ihr Geld verdienen mit Emails lesen und durch gewinnspielteilnahme. Interessant für Leute die gerne an sowas teilnehmen, ich selbst und viele aus meinem bekanntenkreis sind dort schon angemeldet.

Es ist völlig kostenfrei und man kann etwas dazu verdienen wenn man wenige Minuten zeit hat am Tag.

Ihr könnt es euch ja mal anschauen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das koscher?

Hat jemand schon Erfahrung damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, dat versteh´ich nich :???

Die verschenken Geld, oder wie?

Da kann´s ja nur einen Haken geben!

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich bin auch davon überzeugt, dass es da einen Haken gibt.

Wer verschenkt in der jetzigen Zeit denn Geld für NICHTS?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrlich, ich kann so etwas immer nicht glauben!

Ich denke das da ein Haken dahintersteckt. Umsonst schenkt Dir heute keiner mehr was.

Und wird das Geld überwiesen oder als Scheck?

Berichte doch mal von Deiner Erfahrung damit! Dann können wir uns vielleicht ein besseres Bild machen.

Liebe Grüße, Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein da steckt keinen Haken dahinter und es verschenk auch keiner Geld !

Neunox verschickt Werbung und Angebote per Email... und nur für das lesen der Emails gibt es schon Geld, nicht viel aber auf Dauer lohnt es sich quasi für´s nixtun. Und wenn Ihr euch zu einem kostenlosen gewinnspiel eintragt gibt es nochmal Geld, dann etwas mehr. Neunox wird quasi vin den Firmen z. B. Neckerman beauftrag Werbung zu machen und dafür bekommt dann eben neunox und ihr etwas geld. das ist völlig legitim und kostenfrei. Wie gesagt ich selbst und mehrere bekannte sind auch schon dort länger angemeldet. Es gibt keinen Haken !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Falls sich jemand anmeldet kann er mir ja mal berichten wie er die Seite so findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und dass du, wenn man sich über den Link anmeldet, auch Geld bekommst, solltest du evtl. dazuerwähnen.

Ansonsten sind solche Seiten eher Müll.

Man bekommt noch mehr Werbung, als man eh schon kriegt und außerdem kommt da nie ein "Verdienst" zustande. Zumindest kein erwähnenswerter. Besser Finger weg davon.

Da gibt es viel bessere Möglichkeiten, z.B. an Online-Meinungumfragen teilzunehmen. Das lohnt sich wenigstens in Bezug auf Einkaufsgutscheine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mich da angemeldet und irgendwie stehste da als Werber, wie auch immer das geht.

Ich warte jetzt einfach auf Mails und so oder? Auf der Seite selber oder in meinen e-Mails?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Online umfragen hab ich noch nie was bekommen:-(

Naja, wenn das da blöd ist, dann meld ich mich da einfach nicht und fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Die alte Garde auf der anderen Seite

      Meinen ersten eigenen Hund bekam ich mit 13, Einstein so hiess er, ein riesengroßes, tapsiges schwarzgraues Hundekind von 4 Monaten, ein irrsinniger Mix aus Bouvier und Irischem Wolfshund, man kann sich leicht vorstellen, was für Eigenschaften und Herausforderungen diese Mischung mit sich bringt, und das ein Kind von 13 Jahren nicht uunbedingt die optimale Person ist, einen solchen Hund zu halten, zudem war Eini als Welpe mehrfach ausgebüxt und in der Innenstadt aufgegriffen worden, bis man ihn und seine Geschwister in einem Kaufhaus in einer Ecke festsetze und ins Tierheim brachte. Später gab es noch einen zweiten Wurf, der dann zusammen mit der Mutter eingezogen wurde. Von den insgesammt 13 Hunden wurden 3 in den Folgejahren wegen Beissvorfällen eingeschläfert. Molosser mit Windhund, das Einzige, für das er keine Passion hatte, war hüten, dafür massig Schutztrieb und Jagdtrieb und letzteres natürlich auf Sicht.   Einstein hat auch so einige Löcher in Menschen und Hunde gemacht, vor allem in mich. Falsch gemacht haben wir vermutlich alles, was man falsch machen kann, wir liessen ihn auf einem eingezäunten Riesengrundstück Rebhühner aufscheuchen, weil er daß so liebte (zur Folge konnte man ihn defakto nicht ableinen, denn er jagte alles, vom Auto bis zum Kleinhund, da konnte man im Wald stehen und manchmal kam er mit Hetzlauten und 60 Stundenkilometern vorbeigebrettert) Pöbelte er, lieferten wir uns regelrechte Ringkämpfe, um ihn zur "Räson" zu bringen...   Als er zwei wurde, musste er kastriert werden wegen einem Nebenhodentumor, für einen unsicheren Jungrüden der GAU, zeitgleich starb unsere Althündin die ihm Sicherheit gegeben hatte, da begannen die Probleme mit Artgenossen, und die Leinenpöbelei,  aber es waren die frühen 90er Jahre, da gab es halt Leinenpöbler und das Wort existierte noch nicht. Man hatte die wahl zwischen Schäferhundplätzen und Teletak oder Leckerlie werfenden Trickstunden am Tierheim, letzteres beherrschte Einstein perfekt, ich glaube, es gab kaum einen Trick, den er nicht drauf hatte, und verstand mindestens 80 Wörter.... nutzt nur nichts, wenn er den Erzfeind "killen" möchte und deine Beine tackert. Es nutzt auch nichts, dann rumzubrüllen, wie man das damals halt so machte, es eskalierte zwangsläufig, gelassen bleiben ist bei 86 cm und 70kg nun auch nicht so leicht. Stolz bin ich darauf nicht, aber ich war 15 und wusste es nicht besser, machte nach, was meine Mutter vormachte um dem "dominanten" Rüden zu erziehen. How ever, irgendwann kaufte ich ein Fohlenhalfter, (da waren Haltis noch nicht erfunden), als Bremse fürs Fahrradfahren, denn er zog und er zog mit fast 60 Stundenkilometern ( am Tacho gemessen) Jochbeinanbruch meinerseits inklusive. Schritt, Trab Galopp per Ansage, aber es gab die Rennstrecken parallel zur Autobahn wo er hetzen durfte und Knallgas gab. Ich fuhr nicht mehr Bus, jeden Tag 15km +x mit dem Rad oder dem Skateboard oder einem Kinderroller, er war immer mit dabei, wenn ich nicht in der Schule war. Irgendwann sagte mir jemand, ich solle ihn doch einfach mal auslachen, wenn er ausflippt, gesagt, getan -zurück blieb ein verwirrter nicht mehr pöbelnder Hund und eine Jugendliche, die etwas zum nachdenken hatte und sehr viele Dinge mit anderen Augen sah.   Irgendwie rauften wir uns dann zusammen, wirklich ernst genommen hat er mich nie, aber wir einigten uns halt. Erzfeinden und unischeren Hunden wollte er zwar immernoch an den Pelz, aber es ekalierte nicht mehr so, daß er mich tackerte, während ich versuchte, ihn irgendwie zu bändigen. Er hatte ein paar Hunde, mit denen er gut konnte und zusammenlebte, so kam irgendwann 2000 Lili kurz vor Einführung der Rasselisten. Natürlich machte er den üblichen Terz vor dem Tierheim, tobte und giftete...und was machte Lili ? Sie ignorierte ihn komplett, bis er nach ihrem Allerwertesten schnappte, da grunzte sie ihn einmal genervt an, er stutzt und leckt ihre Schnauze. Lili die gestandene Rottidame aus dem Bilderbuch, meine Lehrmeisterin zog ein, ein Privileg, einen solchen Hund halten zu dürfen. Zu ihr werde ich die Tage schreiben. Einstein starb 6 Wochen vor der Geburt meiner Tochter mit knapp 10 Jahren vermutlich an Rattengift, wir haben es nicht mehr in eine Klinik geschafft, mit ihm endete meine Jugend.

      in Regenbogenbrücke

    • 2. Tagung Hund und Psychologie "Seite an Seite, ein Leben lang"

      Die Euregio Terakademie - Interdisziplinäres Forschungs- und Ausbildungszentrum, lädt herzlich vom 16. Februar – 18. Februar 2018 zur 2. Tagung Hund und Psychologie ein.    In zwei Parallelveranstaltungen erwarten Sie zahlreiche Vorträge, Workshops und eine Diskussionsrunde zum Thema Hund und Psychologie.
      Zu Gast als Referenten sind unter anderem:
      PD Dr. Ganßloser, Prof. Dr. Schröder, Prof. Dr. Pietrowsky, Dr. Hediger, Dr. Piturru, Dr. Bassy und viele mehr.   Weitere Informationen und das Anmeldeformular findet ihr hier: http://tagung-hup.de/

      in Seminare & Termine

    • Tierheim aixopluc: CESCA, 11 Monate, Bardino-Mix - eine tolle Familienhündin

      CESCA: Bardino-Mix-Hündin, Geb.: 07.2016, Höhe: 58 cm, Gew.: 23 kg   CESCA kam Ende 2016, als Fundhündin, zu uns ins Tierheim und wurde vor ein paar Wochen, von einer Familie, aus Manresa, adoptiert. Doch nun hat die Familie sie zurückgebracht, da CESCA unter Verlustängsten leidet und noch nicht alleine bleiben kann. Wenn sie alleine ist weint sie und dekoriert auch schon mal das Zimmer um. CESCA braucht einfach Zeit und die Sicherheit, das ihre Menschen immer wiederkommen, damit sie lernen kann, auch mal alleine zu bleiben. Das ist mit gutem Training sicher gut zu lösen. Denn ansonsten ist CESCA einfach eine wundervolle, anhängliche, junge Hündin. Sie liebt Menschen über alles, egal ob groß oder klein (Kinder sollten allerdings, aufgrund ihrer Größe und ihres, altersgemäßem, noch etwas ungestümen Wesens, schon standfest sein. In der Familie lebte sie mit zwei Kindern und einem anderen Hund). In den ersten Minuten ist CESCA, bei fremden Menschen oder auch Hunden, etwas schüchtern. Sobald sie aber merkt, das man ihr wohl gesonnen ist, weiß sie gar nicht wohin, mit ihrem Glück. Dann sieht man richtig, wie sie lacht. Sie ist sehr gut verträglich, mit anderen Hunden und tobt gerne mit ihnen. Sie hat noch nie einen Hauch von Aggression gezeigt. Im Gegenteil…wenn ein anderer Hund sie “angeht”, geht sie einfach weg. Auch mit souveränen Katzen könnte CESCA leben. Sie zeigt sich zwar interessiert, versucht aber nicht sie zu jagen. Für CESCA suchen wir eine liebevolle, verständige Familie, die gewillt ist, mit CESCA zu üben und ihr auch die nötige Zeit gibt, ihr einigstes “Problem” zu lösen. Eine Familie, die dieses junge Mädel beschäftigt, ihr aber auch Ruhe und Geborgenheit vermittelt CESCA wird ihrer Familie dann sicher viel Freude bereiten und sich zu einem richtigen Traumhund entwickeln. Wo findet CESCA diese Menschen, denen sie ihre Liebe schenken darf?   CESCA ist kastriert, geimpft, gechipt und neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet
          Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@gmail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@gmail.com Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 , Mail: hannahaixopluc@gmail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264 , Mail: office@natural-dog-training.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: WENDY: 1 Jahr, Bulldogge-Staffordshire-Mix - eine tolle Hündin

      WENDY: Bulldogge-Staffordshire-Mix, Hündin , Geb.: 05.2015, Gewicht: 19 kg , Höhe: 50 cm
      WENDY hatte bis sie ins Tierheim kam, ein Zuhause. Das war allerdings nicht das tollste Zuhause, denn sie lebte dort nur auf einem Balkon. Der hübschen Hündin war langweilig und so suchte sie sich eine Beschäftigung, indem sie sich über das Dach einen Ausgang suchte. Nachdem das immer öfter geschah, entschied die Familie, sie dem Tierheim zur weiteren Vermittlung zu überlassen. WENDY hat in ihrer Familie mit Kindern gelebt und ist ihnen abgrundtief freundlich gegenüber. Überhaupt zeigt sie keinem Zweibeiner gegenüber in irgendeiner Form ein negatives Verhalten. WENDY ist einfach eine absolute, menschenfreundliche, anhängliche Traumhündin. Sie genießt den Kontakt mit Menschen und freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit. Mit Hunden kommt WENDY gut klar, solange diese sozial ihr gegenüber auftreten. Allerdings unterwirft sich die hübsche Hündin anderen Hunden sofort, indem sie beginnt, ihre Lefzen zu lecken, was nicht jeder Hund wirklich mag, denn sie ist dabei schon recht aufdringlich. Weisen sie WENDY dann in ihre Grenzen, so kann die Stimmung auch kippen. Katzen sollten nicht in ihrem neuen Zuhause leben. Die hübsche Hündin geht sehr gut an der Leine und ist insgesamt ein ruhiger, ausgeglichener Hund. Nur wenn Bälle mit ins Spiel kommen, so wird aus der gemütlichen Hündin eine absolute Rennsemmel. WENDY ist wirklich ein toller Hund und wäre sie nicht ein Staffordshire-Mix, so hätte sie sicher bald ein Zuhause. Aber aufgrund seiner Rasse hat WENDY kaum eine Chance auf Vermittlung hat. Sie wird daher vorraussichtlich noch Jahre dem Stress des Tierheims ausgesetzt sein. Nach Deutschland darf sie nicht importiert werden. Daher suchen wir für die tolle Hündin nun ein Zuhause in der Schweiz, Österreich oder den Niederlanden.
      WENDY ist kastriert, geimpft, gechipt und negativauf Mittelmeerkrankheiten getestet.  
        Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537 Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264
        Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Für die, die nicht mehr an unserer Seite sind -

      und die wir niemals vergessen werden. Das ganze Jahr sind wir unseren Liebsten verbunden, die uns bereits verlassen haben, aber in der Weihnachtszeit ist die Erinnerung wohl besonders stark. Meine Familie ist in diesem Jahr von Katastrophen verschont geblieben, andere hatten dieses Glück nicht. An unserer Weihnachtstafel fehlen aber auch schon alle Eltern, Grosseltern, nahe Verwandte und Freunde. Sie kümmern sich um unsere Hunde, mit denen wir ein Grossteil unseres Lebens verbringen durften - bis wir wieder übernehmen. Allen Familienmitgliedern auf der anderen Seite widme ich diesen Song. Frohe Weihnachten!  

      in Regenbogenbrücke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.