Jump to content
Hundeforum Der Hund
Michaela100

Ich leide so sehr ...

Empfohlene Beiträge

Ich werde mich wahrscheinlich in den nächsten 2 Tagen von meiner 16 Jahre alten Hundedame verabschieden müssen, der Schmerz ist schier unerträglich und ich suche verzweifelt einen Anker, einen Lichtblick egal was, einfach etwas das mich weiterleben lässt. Vielleicht finde ich dadraussen in der Nacht liebe Menschen die mir helfen....ich leide unvorstellbar...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Michaela,

das hört sich ja echt sehr traurig an, warum mußt du deinen Hund gehen lassen?

Erzähl doch ein bisschen mehr. Wir werden bestimmt versuchen dich ein wenig zu trösten.

Ist dein Hund krank? Hat er Schmerzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Michaela und herzlich Willkommen bei uns im Forum.

Ich kann dich gut verstehen, wie so viele hier, die ihren Hund haben gehen lassen müssen.

Hier wirst du Menschen finden, die dir Kraft und Trost spenden, auch wenn dich diese Worte anfangs vielleicht nicht erreichen werden.

Auch wir mussten unseren Lucky vor wenigen Monaten gehen lassen und ich habe gedacht, es bricht eine Welt zusammen.

In der Zeit wo er krank war ist mir unwahrscheinlich viel durch den Kopf gegangen.

Wenn hier im Forum ein Hund geht oder gehen muss, reden wir von dem Gang über die Regenbogenbrücke, wo es dem Hund gut geht, er nicht mehr leiden muss und wo sich alle friedlich vereint wiederfinden.

Mit dem Gedanken an die Regenbogenbrücke sind u.a. diese Zeilen von mir entstanden, um das was geschehen ist aufzuarbeiten.

Vielleicht spenden dir diese Zeilen etwas Trost und ich wünsche dir für die Zeit die dir bevorsteht viel viel Kraft. :kuss:

Geschichte aus uralten Zeiten oder der Weg zur Regenbogenbrücke

Ich bin da mein Schatz, egal, was jetzt passiert,

deine Nähe, deine Wärme, gibt mir die Kraft dafür,

dir den Weg zu beschreiben, eine Geschichte aus uralten Zeiten:

Regenbogenbrücke, so fängt sie an ...

In Kindertagen wurde uns erzählt, ein Schatz befindet sich am Ende,

findet man ihn, ist man reich!

Reich? Was mag das sein, haben wir uns gefragt, heute kann ich es dir sagen.

Du, mein Hund und die Zeit mit dir, ist der Schatz, den ich gefunden habe.

Jetzt, wo wir am Fuße des Regenbogens stehen

und unser Weg sich trennt,

lasse ich dich über die Brücke gehen

und bleibe traurig am Ende stehn.

So wertvoll du bist, ich darf dich nicht immer behalten,

Doch die Geschichte geht weiter, meine Arme werden dich halten.

Siehst du ihn jetzt, den Regenbogen?

Ein Land dahinter, auch das ist sagenumwoben,

wo alle Lebewesen finden sich ein,

in Friede und Eintracht, was kann schöner sein?

Die Jungen und die Alten, alle vereint,

denn Geschichten wie diese, hört man immer wieder.

Und es geht ihnen gut hier, weil jeder, der diese Geshichten kennt,

das Allerbeste mit auf den Weg gibt:

Seine Liebe, seine Hoffnung und alles Gute von dieser Welt.

Doch nun wird es Zeit, Adieu zu sagen,

denn jetzt leuchtet der Regenbogen in den allerschönsten Farben.

Leb' wohl mein Freund, ich lass' dich jetzt gehn,

irgendwann werden wir uns wiedersehn.

Vielleicht wirst du mich dann in meinen Träumen berühren

und auch mich wird diese Geschichte zum Regenbogen führen.

A. Schmiemann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Michaela,

lass dich aus der Ferne in den Arm nehmen, ich weiß, was in dir vorgeht, Bogi wird am Montag auch seinen letzten Weg antreten, er ist noch älter als deine Hündin.

Mach dir und deiner Hündin noch schöne Stunde, Bogi bekommt seit Donnerstag, am Mittwoch fasste ich diesen Entschluß, nur noch das zum Fressen, was ihm immer besonders schmeckte, auch reines Fleisch, es spielt keine Rolle mehr.

Lass deine Trauer zu, weine, nimm deine Hündin so oft es geht in deine Arme, dies sind Momente, die nie mehr wiederkommen. Ich lag heute Nacht bei Bogi auf dem Boden, seine Unruhe ließ ihn nicht zur Ruhe kommen. Ich werde jede Minute mit Bogi ausschöpfen, die uns noch bleibt. Eines werde ich nicht tun, weinen, sobald unsere TÄ bei uns ist. Die Hunde verstehen es nicht, macht es ihnen - vielleicht - nur schwer zu gehen.

Hinterher dürfen wir weinen und unsere Trauer zulassen. In der Gewissheit, daß irgendwann die schönen Erinnerungen die traurigen überwiegen, wünsche ich dir viel Kraft für das, was unausweichlich auf uns zukommen wird. Hunde haben keine Angst vor diesem letzten Schritt, nur der Mensch.

Unseren Hunden wird es dann besser gehen, sehe es als den letzten Liebesbeweis an deine Hündin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Michaela, ich wünsche Dir ganz viel Kraft !!!!! Es ist nicht leicht was Du vor Dir hast............. Fühl Dich mal in Arm genommen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Michaela

Oje warum das den ???

Ich kenne diesen unendlichen Schmerz auch mußte meinen geliebten Schatz Rambo auch im Januar gehen lassen und es ist immer noch sehr schmerzhaft wenn ich an ihn denke laß dich mal ganz fest :knuddel :knuddel :knuddel :knuddel :knuddel

Ich habe nicht viel später einen neuen Hund geholt der ersetzt auf keinen Fall den alten soll er auch nicht mein Rambo ist durch nichts und niemand zu ersetzten

aber es hat und hilft mir immernoch das wieder ein lieber treuer Freund an meiner seite ist mitlerweile sogar 2

Also zu anfang hatte ich dann auch ein schlechtes Gewissen weil ein anderer Hund immer da lag wo Rambo als lag aber ich kann nur wiederholen das es mir unwarscheinlich gut hilft

Hier kannst du meine Geschichte über Rambo mal nach lesen wenn du willst das hilft dir vielleicht lies es mal in ruhe durch

http://www.polar-chat.de/topic_30549.html

Laß deine Trauer zu weine laß alles raus verbring noch zwei wunderschöne Tage mit deinem HUnd hab ich auch so gemacht kuschel ihn drückt in wenn du weinen mußt und tu ihm alles gute ich hab Rambo Wurst gekauft.

Und ein Bier das er über alles geliebt hat und hab ihm einfach alles gegeben was er gerne hatte.

Bleib an seiner seite bis er über die Brücke gegangen ist ich habe es auch gemacht hatte ihn bis zum schluß im arm und würde es heute bereuen wenn ich es nicht gemacht hätte.

Oh man jetzt laufen mir die tränen schon wieder

Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Kraft für die schwere Zeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Oh je was für eine schwere Entscheidung, 16 Jahre sind schon eine lange Zeit. Ich habe mir nach dem Tod meiner Hündin nach wenigen Tagen wieder eine Fellnase angeschafft und meine verstorben in Rotterdam verbrennen lassen , die Urne hab ich jetzt hier, das tröstet mich und der neue Hund hat auch viel Freude und Trost mitgebracht über den Tod der süssen etwas hinwegzukommen........ich hoffe es gelingt Dir die Entscheidung zu treffen die sein muss und schnell Trost zu finden vielleicht auch bei einem anderen Vierbeiner der Hilfe brauchen kann.

Außerdem habe ich meine Tiere bei www.tierbeimir.de drin und deren Geschichten erzählt und dort viele nette Leute getroffen die auch ähnliches erlebt haben.

lg Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja genau bei mir ging es genau zwei wochen bis Benji einzog es ging aber auch ne ganze weile bis ich richtig den Bezug zu ihm hatte aber diesen Bezug wo ich zu Rambo hatte werde ich bei Benji nie haben

Rambo war mein Seelenhund

Wir haben Rambo einen schönen Platz im Garten gesucht und ihn da begraben und es ihm schön gemacht

Es hilft mir sehr das ich weiß wo er ist und ihn immer besuchen kann.

Hab ihm erst gestern eine schöne Schale mit Blumen gebracht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

16 Jahre sind eine Lange Zeit, Geniese Die letzten Stunden mit ihr !

Der Abschied wird schwer, fühl dich gedrückt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du leidest zwar, aber das Leiden Deiner Hündin ist dann zuende.

Sie hat Dich sooo viele Jahre begleitet und verdient es nun, in Ruhe von Dir gehen zu dürfen.

Es ist immer sehr schwer und ich habe es auch bereits zweimal durchgemacht, darum kann ich Deinen Schmerz gut verstehen...

Aber, nach einer gewissen Zeit kannst Du mit Freuden an die schöne Zeit mit ihr zurück denken und schaust vieleicht wieder optimistisch in die Zukunft :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.