Jump to content
Hundeforum Der Hund
muemmimaus

Hund hustet seit Wochen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hoffe, mir kann jemand helfen, der evt. bereits ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Ich habe einen 13 jährigen Tibet Terrier Rüden namens Charly. Seit ca. 6 Wochen hustet er trocken mit einem Würgen am Schluss. Mal mehr mal weniger.

Das hat er bereits in jungen Jahren ab und an gehabt. Daher mache ich auch jährlich ein EKG. Er hat ein etwas großes Herz und eine leichte Sauerstoffunterversorgung, schon immer.

Nun sind wir wie gesagt seit 6 Wochen in Behandlung. Ganz zu Beginn hatte er auch 38,9 Temperatur. Ich weiß, dass ist eigentlich noch nichts, aber meine Maus liegt eigentlich immer so bei 37,8. Am Anfang bekam er Enrotab und Biosolvon Pulver, es soll Zwingerhusten sein. Unter der Einnahme wurde es besser, war aber nie ganz weg und flammte danach wieder auf. Danach bekam er Amoxiclav und Prednisolon. Husten ging weg, leider reagierte er allergisch.

Ständiges heftiges Zittern und Hecheln, vermehrter Durst und Hunger. Charly ist auch auf Penicillin allergisch, nun wahrscheinlich auch auf andere Antibiotika. Also wurde das wieder abgesetzt. Husten kam leicht iederwieder. Nun haben wir ein erneutes EKG machen lassen. Ergebnis wie immer, siehe oben. Er wurde geröngt. Der Tierarzt sah kein Wasser in der Lunge. Allerdings war die Luftröhre im ersten Drittel sehr eng. Er sagt mir, dass käme, weil Charly eingeatmet hätte???!!! Abgehört wurde er natürlich auch, keinerelei verdächtige Geräusche. dann haben wir Zähne machen lassen, Zahnstein und einer mußte raus. da hat er ein Zahnatibiotika bekommen, wieder kein Husten. dann war es alle, 4 Tage später gings wieder los.

Momentan bekommt er Hustensaft, wir dämpfen und er bekommt Schüßlersalz Nr. 3. Aber es ist jetzt wieder sehr heftig und was mir noch auffällt, er hat eine weißliche Zunge. Allgmeinbefinden ist gut, er rennt draußen rum, hustet hier nur, wenn er doch mal ins Geschirr springt, frist gut, ist lustig.

Langsam weiß ich nicht mehr weiter und bin fix und alle. Es ist mir egal, was es kostet, da spar ich halt woanders, aber es soll ihm geholfen werden. Das kann doch wohl nicht sein, dass nichts wirklich hilft. Kann es eine Art Asthma sein oder Allergie (wir haben leider etwas Schimmel in der Wohnung). Ich hoffe, ihr habt ne Idee oder auch Erfahrung damit. Kann denn Zwingerhusten wirklich solange dauern? Bitte helft uns. Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte letztes Jahr ein ähnliches Drama mit der Schäferin. Husten -AB es ging weg und kam 2 Tage später wieder. Ich glaube wir hatten das so 4 oder 5 mal ? Letztendlich hat mein Tierarzt ihr ne richtige Packung verpasst mit Baytril das wurde gespritzt und dann noch ein AB, riesen Tabletten über 10 Tage und dann endlich war ruhe.

Fragt sich halt nur, wenn deiner AB nicht gut verträgt, ob das Sinnvoll ist.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Iris,

danke für deine schnelle Antwort. Da merkt man wenigstens, dass man nicht alleine dieses Problem hat. So ein Mist. Wie gesagt, die zweiten AB waren gut, von der Wirkung, leider nicht von der Verträglichkeit und die Frage ist ja auch, obs dem Wuff nicht irgendwann mal schadet, das viele chemische Zeug.

Mal gucken wie es sich weiter entwickelt, da werden wir bestimmt nächste Woche wieder zum TA.

Liebe Grüße

Katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

bei meinem Senior hat Amoxi als er schlimm erkältet war auch

nicht angeschlagen. Im Gegenteil, nach ein paar Tagen dachte ich

er erstickt mir.

Er hat dann auch Baytril bekommen nachdem es immer schlimmer

wurde und siehe da, alles Ok.

Baytril ist zwar ein Hammer AB aber wenn das andere nicht anschlägt

in jedem Fall wirkungsvoll und für die Fellnase dann eine gute Wahl.

Gerade im Alter sind die Fellnasen ja empfindlich und die Nebenwirkungen,

die viele Medis haben können, ich denke in dem Alter ist das Wichtigste

das er schnell wieder gesund wird.

Die meisten Medis haben ja erst nach Jahren die Folgeschäden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als wir diesen Sommer in Deutschland waren, bekam unser Hund auch Husten. Draußen hatte er auch nur gehustet, wenn er an der Leine zog. Er war auch fit und hatte wie immer regen Appetit. Als es schlimmer wurde und er auch dabei flüssigkeit auswurf, bin ich mit ihm zum Tierarzt. Der hatte eine Erkältung festgestellt. Er hatte auch erhöhte Temperatur. Er bekam AB und Hustensaft. Hinterher ist mir eingefallen, das ich mit ihm baden war und er sich wohl danach erkältet hat. Aufjedenfall ist es dank der AB und des Hustensaftes weggegangen. Er hat denn auch noch eine Spritze zur Imunisierung bekommen. Nun ist alles gut.Hatte seitdem keinen husten mehr. Hoffe, das ihr das auch in den Griff bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für euren vielen, lieben Beiträge. Das mit dem Antibiotika Baytril habe ich mir gleich notiert, werde ich dem Tierarzt mal vorschlagen. Hoffe einfach nur, dass es Charly bald besser geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dies Jahr hatte ich das mit Welpi. Allerdings nicht so heftig, einmal behandeln reichte. Wir bekamen TSO 80 danach hab ich erst mal gegoogelt, weil das kannte ich gar nicht. So häufig wird es wohl auch nicht verwendet bei Husten, eher im Bereich Niere.

Vllt , wenn ihr das noch nicht hattet, weil so ganz oft nimmt man das wohl nicht, wäre das auch hilfreich? Kannst den Tierarzt ja mal fragen.

Jedenfalls gute Besserung :)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Iris,

hab ich mir auch gleich mitnotiert. Werde ich auf alle Fälle alles ansprechen.

Dankeschön (auch vom kranken Charly).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Habe nicht viel Ahnung von Tieren aber bin Krankenschwester, und da dein Schnuff schon bisschen älter ist, und ein vergrößertes Herz hat, würde ich auf ein Lungenödem tippen. Das würgen ist ein einfach nur der Reiz der nach dem trockenen Husten kommt aber der Husten könnte evtl von Wassereinlagerungen in der Lunge kommen. Vielleicht eine Herzinsuffizienz, die im Alter einfach auftreten kann! Vielleicht sollte dein Tierarzt noch mal ein Sono machen, um eine Herzerkrankung auszuschließen, Antibiotika ist sowohl beim Mensch als auch beim Tier mit Vorsicht einzusetzen um Resistenzen und allergische Reaktionen vorzubeugen!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Noublissa,

danke für die Info. Würde man eine Wassereinlagerung auf dem Röntgenbild sehen? Mein Tierarzt hat sich das Röntgenbild angeguckt und gesagt, dass er keine Wassereinlagerung sehen kann. Was wird denn bei der Sono gemacht? Mein Charly hat nämlich beim Tierarzt fürchterliche Angst (gerade beim EKG und Röntgen super, da da schnell mal was verwackelt) Ist die Sono aufwendig?

Aber auf alle Fälle ein guter Tip, werd cih ansprechen.

Danke Katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.