Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Sophiea_1977

Info zu Afghanen?

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich bin neu hier und hoffe das ich hier Leute finde die mir ein wenig über Afghanen erzählen.

Afghanen sind die schönsten Hunde der Welt, würde mir gerne einen zulegen, bevor das aber passiert möchte ich mich noch mehr über diese Hunde informieren.Ich möchte auch keinen welpen

lieber einen von einer organisation wo Hunde in Not sind oder Tierheim . Habe im Internet schonmal geschaut aber irgentwie nix richtiges gefunden.

Was mich auch interssieren würde wie sieht das mit den Baden aus? Wie hoft muss mal diesen Hund Baden?

Kann man wirklich den Afghanen wen er älter ist nicht von der leine lassen kann? Hab im netz gelesen das man das nur welpen lernen kann.

Lg Sylvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

CCaron.gif

also, erstmal herzlich willkommen.

schau dich mal da was um:

http://de.wikipedia.org/wiki/Afghanischer_Windhund

grundsätzlich gibt es wohl 2 Linien die gezüchtet werden: ein Showlinie und eine Arbeitslinie, für Rennen, leztere scheint robuster zu sein und hat nicht so lange Haare.

Hunde baden ist meist nicht gut (na ja, wenn sie sich gewälst haben...), dabei versaust du oft das Fell. Baden ist einfach unnötig, das Fell ist meist so ausgestattet das es sich selber reinigt. beim Baden zerstörst du das Fellfett, es nimmt schneller Dreck an.

Was etwas aufwändig ist ist halt bei so langem Fell die Pflege, also bürsten... Kletten finden diese Hunde leider überall, auch die ganz kleinen vom Labkraut.... die rauszubekommen ist was Aufwand.

Ja das ableinen... das betrifft alle Windhunde und Podenkos: bei vielen geht das nicht, der Trieb ist einfach viel fester genetisch angelegt als bei normalen Hunden - alle Windhunde sind ja Jagdhunde die wirklich selbstständig jagen und hetzen, mit viel Geduld kannst du einigen das Jagen abgewöhnen, oder so abmildern das du sie in übersichtlichem Gelände gut laufen lassen kannst. ALso, mit dem schlimmsten rechnen und freuen wenn das abgewöhnen klappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir....auf der Seite war ich schon, nur das mit den Baden steht nicht dabei, aber jetzt bin ich schlauer....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Was das Baden betrifft hat Steffen an und für sich recht. Aber bei einem Afghanen bleibt es nicht aus das du ihn regelmäßig baden musst.

Amun muss ich spätestens alle zwei bis drei Wochen einmal baden.Da es für die Pflege des langen Fell einfach unerläßlich ist. Wenn du nur bürstest und kämmst, reisst auf die Dauer das feine Haar aus und über kurz oder lang würde er "zerrupft" aussehen und dann bleibt nur noch der Griff zur Schermaschine.

Außerdem sorgt es dafür,wenn du das richtige Shampoo benutzt,das das Haar weniger filzt...leichter kämmbar ist und im ganzen geschmeidig bleibt.

(Normales Hundeshampoo aus dem Zoohandel ist dafür nicht geeignet.)

edit:

Was das Laufen ohne Leine betrifft,kann ich nur sagen das man es einem Welpen sehr gut beigebracht bekommt. Wie es bei bereits erwachsenen aussieht weiß ich nicht,würde in dem Fall Steffen zustimmen.

Der Jagdtrieb ist schon sehr extrem...aber mit Geduld und Spucke kann man es schaffen.

Amun beispielsweise läuft jetzt bereits seit gut 2 Monaten nur noch ohne Leine.(Es sei denn wir sind in der Stadt unterwegs.)

Ich muss dazu sagen das man Afghanen nicht mit Druck erziehen kann. Die sind so sensibel das sie dann sofort auf Durchzug schalten und dich ignorieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Was das Baden betrifft hat Steffen an und für sich recht. Aber bei einem Afghanen bleibt es nicht aus das du ihn regelmäßig baden musst.

Amun muss ich spätestens alle zwei bis drei Wochen einmal baden.Da es für die Pflege des langen Fell einfach unerläßlich ist.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43126&goto=821078

ohne dich angreifen zu wollen:

ich vermute das durch das dauernde Baden du sdie Sache dauernd verschlimmerst! Das fett wird ausgewaschen udn dadurch schmutzempfindlicher. Vielleicht hats du ja auch eien Hund aus der Showkinie, wo auf zu üppige Haartracht wert gelegt wurde.

Die Afghanen waren in ihrer Heimat Jagdhunde! das Klima war von eiskalt bist brütend warm. ich glaube nicht das die jemals gewaschen wurden.

ich fürchte nur, dadurch das du damit mal angefangen hast ist es unmöglich damit aufzuhören, das Fell und haut sich darauf eingestellt haben und den natürlichen Schutz heruntergefahren haben.

Hier in der Gegend läuft ein "Renn"afghane rum, der hat (natürlicherseits) nicht so lange Haare - dir Frau sagte das er schnell nach regen trocknet und das Fell kaum Dreck annimmt, er wäre bis auf das kämmen, was leicht geht sehr pflegeleicht, schmutzabstoßend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
CCaron.gif

also, erstmal herzlich willkommen.

schau dich mal da was um:

http://de.wikipedia.org/wiki/Afghanischer_Windhund

grundsätzlich gibt es wohl 2 Linien die gezüchtet werden: ein Showlinie und eine Arbeitslinie, für Rennen, leztere scheint robuster zu sein und hat nicht so lange Haare.

Hunde baden ist meist nicht gut (na ja, wenn sie sich gewälst haben...), dabei versaust du oft das Fell. Baden ist einfach unnötig, das Fell ist meist so ausgestattet das es sich selber reinigt. beim Baden zerstörst du das Fellfett, es nimmt schneller Dreck an.

Was etwas aufwändig ist ist halt bei so langem Fell die Pflege, also bürsten... Kletten finden diese Hunde leider überall, auch die ganz kleinen vom Labkraut.... die rauszubekommen ist was Aufwand.

Ja das ableinen... das betrifft alle Windhunde und Podenkos: bei vielen geht das nicht, der Trieb ist einfach viel fester genetisch angelegt als bei normalen Hunden - alle Windhunde sind ja Jagdhunde die wirklich selbstständig jagen und hetzen, mit viel Geduld kannst du einigen das Jagen abgewöhnen, oder so abmildern das du sie in übersichtlichem Gelände gut laufen lassen kannst. ALso, mit dem schlimmsten rechnen und freuen wenn das abgewöhnen klappt.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43126&goto=817807

Du kennst dich mit dem Thema ja echt gut aus! :wall:

Ich würde mich bei Themen, von denen ich keine Ahnung habe, an deiner Stelle mehr zurückhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo

Ich bin neu hier und hoffe das ich hier Leute finde die mir ein wenig über Afghanen erzählen.

Afghanen sind die schönsten Hunde der Welt, würde mir gerne einen zulegen, bevor das aber passiert möchte ich mich noch mehr über diese Hunde informieren.Ich möchte auch keinen welpen

lieber einen von einer organisation wo Hunde in Not sind oder Tierheim . Habe im Internet schonmal geschaut aber irgentwie nix richtiges gefunden.

Was mich auch interssieren würde wie sieht das mit den Baden aus? Wie hoft muss mal diesen Hund Baden?

Kann man wirklich den Afghanen wen er älter ist nicht von der leine lassen kann? Hab im netz gelesen das man das nur welpen lernen kann.

Lg Sylvia


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43126&goto=817644

Hier http://www.rennhund.de und hier http://www.afghane.com/ findst du Züchter der Rasse. Ruf einfach mal einen an, besuch ihn, stell ihm all deine Fragen und erlebe die Hunde live. Nur so kannst du wirklich was erfahren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das lange Fell des Afghanen kann man nicht mit dem von anderen Hunden vergleichen denn es ist eigentlich die Unterwolle die über das Deckhaar hinaus wächst es ist daher sehr weich und neigt daher sehr schnell zum verfilzen.

Ein Afghane hat auch keinen eigentlichen Fellwechsel meist verlieren nur die Hündinnen während der Läufigkeit ihr Fell.

Wenn der Afghane nicht regelmäßig gebadet wird verfilzt das Fell und man kommt mit dem Kämmen nicht mehr zurecht.

Rennafghanen haben meist nur sehr wenig von dem langen Fell da reicht es meist diese nur ab und an zu Bürsten. Diese Hunde kann man aber nicht mit den Ausstellungafghanen vergleichen da diese meist sehr viel langes Fell haben das natürlich auch sehr viel Pflegeaufwand benötigt.

Hier noch ein Link über die Afghanen Pflege

Zu den Afghanen die in ihren Ursprungsländern gehalten werden noch eine kurze Bemerkung. Dort haben erstens diese Hunde nicht so viel Fell wie die Showafghanen die hier gehalten werden und wenn man sich diese Hunde dort anschaut ist das Fell meist verfilzt und die Hunde sehen dann nicht mehr so toll aus wie man sie hier kennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abgesehen davon ist es auch nicht mal schnell gemacht, so eion Affi gebadet. Das dauert. Das sind Hunde für Leute die viel Freude daran haben sich TÄGLICH der Fellpflege zu widmen und alle 2 Wochen den halben Tag...

Schau mal auf http://www.windhundhilfe.de/de/vermittlung/index.htm Die haben immer Affis und oft genug geschorene, weil die Arbeit die dieses Fell verursacht oft genug unterschätzt wird.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe hier mal einen Link der Afghanen in ihrer Ursprungs Heimat zeigt. Dort kann man auch gut die Fellbeschaffenheit der Hunde erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.