Jump to content
Hundeforum Der Hund
sanne227

Hund beißt fest beim Spielen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

sicherlich bin ich nicht ganz allein mit dem "Problem". Meine Mira ist ein wilder Hund und spielt entsprechend wild, wenn sie mit mir spielt ist sie nicht vorsichtig sondern rüpelt und remmpelt wie sie es im Spiel mit ihrem Hundekollegen tut. Nachteil ist dass ich als Mensch etwas weniger aushalte , sie beißt sehr fest zu wenn sie im spielen ist, ich breche das Spiel dann zwar ab, aber bisher hat das noch nichts gebracht, wie verhaltet ihr Euch bei sowas oder wie habt ihr es dem Hund abgewöhnt. Bluten tut man zwar nicht nach dem Biß aber der eine oder andere blaue Fleck bleibt schon am Arm übrig :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe es meinem abgewöhnt in dem ich diese Situationen provoziert habe. Also wildes Spiel, er "beißt" doller zu als er soll, "Au" gejault (ich) aufgestanden und sofort Spiel unterbrochen...

Das war zum Glück eines der Dinge, die mein Hund super schnell kapiert hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere 8 Monate alte Hündin macht das leider auch!! Und nicht zu wenig!!

Habe nun immer einen Eierbecher mit Wasser bei mir rumstehen oder in Greifweite...wenn sie wieder zwicken will dann gibts ne Ladung Wasser! Seitdem...sobald sie das Wasser sieht lässt sie das..allerdings wird der Boden immer schön nass und so kaufe ich mir in Kürze ne Wasserpistole..da kann man genauer zielen.

Ich habe aber auch schon alles probiert mit Spielunterbrechung..mache ich immer noch..wenn ich sie streichel und sie fängt wieder an zu knabber steh ich sofort auf...sie macht es aber trotzdem weiterhin!

Umdrehen bringt auch nichts....dann kneift sie in die Füße oder gestern ins Bein-und das tat wcht weh! Da habe ich sie dann seeeehr böse lange angeschaut.sie hat gejault und hoch gebellt und ich habe mich als sie weggeschaut hat umgedreht und bin weggegangen...sie aber auch und hat wie oft geschmollt..kam aber dann wieder und ist mir den Abend nicht mehr von der Seite gewichen...hm..heute hat sie noch nicht gekniffen...

Versuch das mal mit der Wasserpistole...oder dem zwick mal zurück...das machen Hunde im Rudel ja auch...

Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als mein Kuvacz noch klein war, hat sie das auch gemacht, aber wie! Ich bin dann dazu übergegangen, in die Faust eine Scheibe Wurst zu nehmen, sa dass nur noch ein Zipfelchen herausguckte. Hat sie zu fest zugelangt, habe ich herzzerreißend aufgejault, immer wieder gesagt: "Ganz vorsichtig!"

Überhaupt, wenn sie gezwickt oder in meinen weißen Kunstpelz gebissen hat (ich vermute, dass sie glaubte, das sei ein Artgenosse9, habe ich auch gejault, manchmal den Schnauzgriff (ganz zart) und einmal den Schnauzbiss(ehrlich) auch ganz zart angewandt.

Die Dicke war so süß!

Nach einigen Wochen konnte sie es. Wenn Kinder ihr ein Leckerli gegeben haben, hatte ich den Eindruck, dass sie zahnlos war, so sanft war sie, mein wunderschöner Riese.

Vielleicht klappt es ja bei Dir auch.

Lieben gruß

Regina

:kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann nur immer wieder dazu raten, den Hund im Spiel nur so weit hoch zu fahren, wie man ihn auch emotional kontrollieren kann.

Dazu übe ich mit meinen Leuten immer das Einfrieren und die Stophand in Verbindung mit einem Abbruchsignal. Also ich spiele körpernah, habe das Spielzeug in der einen Hand und während der Hund dem Teil in meiner Hand hinterher jagt, friere ich jegliche Bewegung ein, lasse meine andere Hand mit gespreizten Fingern vorschnellen (zwischen Spielzeug und Hundenase) und mache dazu mein Abbruchsignal. Dann zähle ich langsam auf 3, währenddessen sollte der Hund auch in seiner Bewegung innehalten, und dann geht es mit meinem Auflösesignal weiter im Spiel und der Hund darf dann auch anbeißen.

Dabei kann ich sehr gut erkennen, wie klar ich mit dem Körper kommunizieren kann, wie und ob mich mein Hund respektiert und ob ich zu weit hochgepusht habe. Ab und an wird dann auch mal abgebrochen und nicht weiter gespielt.

Wenn sich mein Hund zu sehr hochgefahren hat, mir in die Hacken und Hosenbeine beißt, dann sollte ich eine Auszeit für ihn finden, sei es in seiner Box, in einem Raum mit Kindergitter in der Türe, wo er dann mal einen Moment tieren kann, bis er sich selbst wieder gefangen hat. Man kann ihn natürlich auch auf sein Bettchen schicken. Wichtig ist nur, dass wenn Schluss ist, auch Schluss eingehalten wird.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rüde 6 Monate Labbi-mix, schnappt und beisst Kinder

      Hallo, ich bin auf der Suche nach Rat.   Wir haben unseren Labbi-Mix seid der 9 woche,  anfangst war alles in bester Ordnung,  die Kinder (7&11 Jahre) waren total happy. Die Kinder sind beide mit einem Rottweiler aus der Familie gross geworden und kennen somit den Umgang mit Hunden. Wann der hund Aufmerksamkeit haben möchte und wann Ruhezeit ist usw. So nun mein Problem mit unserem Hund, vor ca. 8 Wochen ging das massive beissen los in die Hände und wenn die Kinder sich i

      in Junghunde

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nagt und beißt alles an?!

      Hallöchen,   Unsere Rosie ist nun 11Wochen alt und seit knapp 2Wochen bei uns. Die Stubenreinheit sitzt noch nicht 100% aber sie meldet sich bereits schon wenn sie raus muss.. außer sie puscht sich selbst hoch.(dazu gleich mehr) Sitz und den Handtouch haben wir bereits geübt und das sitzt eigl auch ganz gut.Auf dem Spaziergang läuft sie nun in ruhigeren Ecken allein und legt sich auch ab,wenn wir uns auf eine Bank setzen. Letzteres wir v.a. bei etwas größeren Runden beim

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund beißt Katze und wird erschossen

      https://www.badische-zeitung.de/polizisten-erschiessen-kampfhund-in-offenburg-auf-offener-strasse?fbclid=IwAR0NDv6PFK_On9mWDdWY9iVs6DPe3ES_BZpUnrqLYHeSGcgtaFRk3e2sEoU   Das kann doch wohl nicht wahr sein... Sicher ist es schlimm, dass der Hund eine Katze totbiss, aber dafür erschießt die Polizei ihn auf offener Strasse?

      in Aktuelles & Wissenschaft

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.