Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Kein Wunder, dass "Stachelhalsbänder & Co "nie" aussterben!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hey Leute,

ich bin so schockiert und gleichzeitig traurig; gestern waren meine 2 Ex-Pflegis zu Besuch(Tabby & Traudel, die Welpigeschwister).

Naja und dann erzählte mir die Besitzerin von Traudel(jetzt Fine), dass sie bei nem ganz bekannten, tollen Hundetrainer seien, der auch die Filmhunde trainiere etc.

Mir fiel sofort ein Name dazu ein und er war es dann auch; zu seiner Arbeit konnte ich bis dato nichts sagen, da ich ihn nur einmal beim Spaziergang getroffen hatte und wir böse aneinander geraten waren und von ihm nur kam "Wie, du weißt nicht wer ich bin?"-so nach dem Motto"Mich kennt die ganze Welt"-als er mir dann sagte wer er ist, dachte ich nur "So ein A......, kann kein guter Hundetrainer sein!"

(Dieser Vorfall ist aber bestimmt schon 3 jahre her, danach hab ich nie wieder etwas von diesem Typen gehört-bis gestern.......)

Sandra erzählte auf jeden Fall, dass es so toll bei ihm wäre und dass sie sogar ans Meer gefahren seien mit der Welpengruppe etc. und darauf hab ich mir dann gestern, abends einfach mal die HP zu Gemüte geführt-nicht wegen dem Menschen, sondern weil Sandra mir erzählte, dass viele Fotos von Fine online wären, von dem Tag am Meer.

(Es ist wohl immer jmd.mit Kamera bei den Stunden und die Bilder werden dann online gestellt)

Ich mir mal einige Fotos angeschaut-und was soll ich sagen: Viele Hunde mit Stachler zu sehen und DAS finde ich heftig; wie kann denn so ein "High Society Trainer" sich sowas überhaupt erlauben?

Sind denn 90% unserer Bevölkerung so manipulierbar und "dumm"??

Ich verstehe es einfach nicht-ist es denn so "normal" damit zu "arbeiten"???

Ich dachte eigentlich schon, dass es zwar teilweise, leider geduldet wird, aber nicht gut geheißen wird.

K**

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Magst du die HP mal nennen?

Als "berühmter" Trainer sollte man seine Vorbildfunktion nicht derart missbrauchen, das ist für mich Fakt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, deswegen meinte ich es ja-eben wegen der "Vorbildfunktion".

Ich hab registriert, kam so nicht an die Fotos....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Die einzigen guten Hundetrainer, die über lokale Grenzen hinaus bekannt sind, würden im Leben kein Stachler anwenden. Auch kenne ich ehrlich gesagt keinen High-Society-Trainer. Wer soll das denn sein? Martin Rüter? Bestimmt nicht. Der hat, trotz seines Bekanntheitsgrades nämlich überhaupt keine Starallüren.

Und ehrlich gesagt, wenn es Leute gibt, die Stachler i.O. finden. Laß sie doch. Zeig ihnen, dass es mit Klicker z.B. viel besser, schneller und nachhaltiger geht. Laß die Leute mal mit ihren "Stachelhunden" eine UO laufen ohne Leine, natürlich. Wird ein Riesenspass auf dem Platz.

Ach und ja, hab ich das jetzt richtig verstanden, der war mit der Welpengruppe am Meer und dort haben die (also die Welpen) schon Stachler an? Bitte sag jetzt nicht ja....

Die Stachelhalsbänder hatte bzw. haben bei Herdenschutzhunden in den Karpaten z.B. durchaus noch einen vernüftigen Zweck, nämlich die Hunde vor Angreifern zu schützen. Dazu werden die Stachel aber nach aussen getragen!

Edit: Ah ja. Seite gelesen und kopfschüttelnd weggecklickt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Rütter nicht, den kenn ich, ob ich ihn gut finde, oder nicht, ist hier unwichtig.

Nein, am Welpen habe ich keinen Stachler gesehen, nur an nem ausgewachsenen Schäfer und nem Labbi......dann hab ich nicht mehr weiter geschaut....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu

ich weiß ja nicht, wie das hier ist, aber ich denke, es ist nicht gut den Namen so öffentlich zu schreiben.

Das kann ganz schnell Ärger wegen Rufmord geben.

So ist es in einem anderen Forum passiert.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@puschel1985:

Ja, deshalb habe ich zu Beginn auch den Namen ausgelassen, nur frage ich mich natürlich, ob das überhaupt so sein muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

huhu

was so sein muss?

habe ich jetzt leider nicht verstanden?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ob der Name überhaupt ausgelassen werden muss; soweit ich weiß, ist es kein Rufmord-aber wurscht, mein erstes Gefühl war auch nicht positiv, deshalb lass ich Namen weg-es geht ja auch nicht um den Namen, sondern um die Sache und darum, dass es jmd. ist, der eben schon einen Namen hat in dieser "Szene".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ach ja der berühmte Filmtiertrainer.

Wenn ich nur an den denke, bekomme ich Aggressionen :motz: .

Leider ist er der bekannteste HT hier :no: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das Leben - Zufall, Wunder oder was?

      Bin darauf gestoßen, dass der Schweizer Mathematiker und Physiker Marcel Goly berechnet hat, dass die Wahrscheinlichkeit einer zufälligen Entstehung selbst des einfachsten lebendigen Proteins bei 1 zu 10 hoch 450 liegt.   Der Leiter der Universität von Utah Frank Salisbury berechnete die Wahrscheinlichkeit der Existenz eines gewöhnlichen DNA-Moleküls auf 1 zu 10 hoch 600.   Der englische Astronom Sir Fred Hoyle und der Astrobiologe und Mathematiker Chandra Wickramasinghe schätzten die Chance auf weniger als 1 zu 10 hoch 40000, auf der Basis der Anzahl bekannter Enzyme, von deren Notwendigkeit für das Leben man weiß, und der Wahrscheinlichkeit ihrer zufälligen Entstehung.   Vielleicht können die mathematisch besser aufgestellten user die Wahrscheinlichkeiten mal einordnen.    Ist das letztlich das Fazit, was der Chemiker und Nobelpreisträger Ilya Prigogine zieht, nämlich, dass die statistische Wahrscheinlichkeit, dass organische Strukturen und die äußerst genau harmonisierenden Reaktionen, die lebende Organismen auszeichnen, durch Zufall entstehen könnten“, bei "null" liegt?   Und was ist die Konsequenz daraus?

      in Plauderecke

    • Mein Hund will kein Futter er frist nicht nur leckerli

      Hallo ich mache mir sorgen unser und ist erst 8monate und sie rührt kein Naßfutter an igal was ich brauche einen rat leckerli frisst sie 

      in Hundefutter

    • Kein zuverlässiges "Hier"

      Hallo,   Mein 2 jähriger Rüde ist eigentlich ein Schatz. Leider kann ich ihn nicht von der Leine lassen, da unser Hier nicht zuverlässig funktioniert. Ich glaube es liegt auch viel an mir. Ich werde schnell hektisch anstatt ruhig und bestimmt zu bleiben. Leider muss er jetzt an der Schleppleine bleiben. Das tut mir sehr leid, ich würde ihn gerne die Freiheit des ohne Leine laufens ermöglichen.   Um euch mal den Hund und mich zu zeigen stelle ich jetzt einfach mal ein Video ein, dass mein Mann heute gemacht hat. Das hilft glaube ich mehr als lange Beschreibungen.   Das erste Mal kommt er, dann will ich ihn einfach rennen lassen, aber da er dann mit unserer Hündin eine spielerische Rangelei anfängt und die Leinen sich zu verfangen drohen versuche ich ihn zu rufen,  aber er hört er nicht.     Viele Grüsse Kyra84

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Der Labrador - kein Anfängerhund

      Ich wähle den Titel bewusst konfrontativ.   Zum allgemeinen Erfahrungsautausch - und in der Hoffnung, dass hier auch erfahrene Halter schreiben und Leute mitlesen, die vorhaben, einen Labrador als Freizeitpartner aufzunehmen.    Ich habe Gründe dafür.   Ich beobachte allgemein und in meinem beschränkten Kreis im Hundetraining (Welpen, Junghunde, Erwachsene) eine auffallende Tendenz zu Schwierigkeiten im VH und demzufolge Umgang mit dieser überaus symphatischen und gerne als "familienfreundlich", "leicht erziehbar", "nicht aggressiv" angepriesenen Rasse. Die Schwierigkeiten reichen von übertriebener Hibbeligkeit bis zu mangelnder Akzeptanz "normaler" hündischer Kommunikation.  Alles eine Folge der Zuchtselektion hinsichtlich "Freundlichkeit" oder auch manchmal "Farbe"?   Mich würden Eure Erfahrungen und Gedanken interessieren.

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Kein Kontakt/Spiel an der Leine?

      Es gibt ja Hundehalter, die das so handhaben. Nun gibt es auch Hunde, die nicht oder nur sehr bedingt ableinbar sind. Würden alle Hundehalter das so halten, hätten diese Hunde nie die Möglichkeit zum Spiel und/oder Kontakt mit anderen Hunden. Mir will der Sinn nicht so recht einleuchten, klar, wenn der eigene Hund damit Probleme hat, aber als Standardregel?

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.