Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
jenny12345

Warum ist es gerade bei Rüden so wichtig, dass sie regelmäßig ihre Blase leeren?

Empfohlene Beiträge

Ich habe nun schon öfters gehört, dass es gerade bei Rüden wichtig sei, dass sie regelmäßig ihre Blase lehren können.

Warum ist das so? So weit ich gehört habe, hat das etwas mit der Prostata zu tun, aber was genau?

Was könnte passieren, wenn ihnen dies verwehrt bleibt?

Warum nicht bei Hündinnen?

Nur um hier schon mal im Vorraus klarzustellen, meinen betrifft das nicht. Er kommt spätestens alle 5 Stunden raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schubs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken: ,

ich habe noch nichts davon gehört, dass ein Rüde öfters raus sollte. Wird der Urin (über einen längeren Zeitraum) zu lange eingehalten, sind wohl in erster Linie Blasen- und dann Nierenprobleme zu erwarten.

Ich könnte es mir auch noch so erklären...Ich gehen abends noch mal schnell mit der Hündin vor die Tür - die pinkelt sich am ersten Baum "leer" und kann gut schlafen.

Da Rüden eher markieren ist die Blase nicht so schnell leer und man muß etwas länger Gassi gehen oder eben öfter?!?

Hhmm, ob das als Erklärung durchgeht??

Bin ich froh das mein Rüde auch auf Befehl pinkelt :klatsch:

Liebe Grüße

Alexa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist immer wichtig, dass kein Resturin in der Blase verbleibt. In dem Resturin sammeln sich Bakterien an und es kann eine Blaseninfektion entstehen.

Halter von gelähmten Hunden kennen dieses Problem leider nur zu gut. Es betrifft Rüden und Hündinnen gleich. Ob bei Rüden die Prostata im Mitleidenschaft gezogen wird, kann ich aber nicht sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir lassen abends beide ( rüde & Hündin ) noch mal vorm schlafen gehen Pipi machen ... da pinkeln sich beide noch mal aus .. und der rüde meist länger als die Hündin !=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Rüde hat mir gezeigt, wie lange er einhält:

Er war am Samstag den ganzen Tag am Hundeplatz, da hat er sich ausgepinkelt.

Um 18 Uhr kam er heim.

Wir hatten Besuch, bin dann gegen Mitternacht raus mit ihm - aber er hat einfach nix gemacht - keinen Tropfen!

Nächster Tag, Sonntag, haben wir bis ca. 8 Uhr geschlafen.

Ich gleich raus mit ihm, dachte jetzt muss er dringend,

hat erstmal rumgeschnüffelt - und dann endlich Pipi!

Somit hat er 15 Stunden!!! freiwillig eingehalten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo :winken: ,

ich habe noch nichts davon gehört, dass ein Rüde öfters raus sollte. Wird der Urin (über einen längeren Zeitraum) zu lange eingehalten, sind wohl in erster Linie Blasen- und dann Nierenprobleme zu erwarten.

Sowas hab ich auch noch nie gehört. Probleme haben/hatten meine Hunde (beides Rüden) auch nicht...

Ich könnte es mir auch noch so erklären...Ich gehen abends noch mal schnell mit der Hündin vor die Tür - die pinkelt sich am ersten Baum "leer" und kann gut schlafen.

Da Rüden eher markieren ist die Blase nicht so schnell leer und man muß etwas länger Gassi gehen oder eben öfter?!?

Vielleicht, keine Ahnung... Nur zum ewigen Gassigehen mit Rüden, das ist dann wohl Erziehungssache! ;-)

Bin ich froh das mein Rüde auch auf Befehl pinkelt :klatsch:

Ohhh ja ich auch!!! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe nun schon öfters gehört, dass es gerade bei Rüden wichtig sei, dass sie regelmäßig ihre Blase lehren können.

Warum ist das so? So weit ich gehört habe, hat das etwas mit der Prostata zu tun, aber was genau?

Was könnte passieren, wenn ihnen dies verwehrt bleibt?

Warum nicht bei Hündinnen?

Nur um hier schon mal im Vorraus klarzustellen, meinen betrifft das nicht. Er kommt spätestens alle 5 Stunden raus.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43215&goto=819376

:winken:

Vielleicht kannst du uns mal verraten wo du das gehört hast.

Würde mich auch mal interessieren was da hinter stecken soll.

sachen gibts...

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke erst mal für eure Antworten.

Einige Punkte haben haben mir schon mal weiter geholfen.

Wo ich das gelesen habe weiß ich leider nicht mehr, sonst könnte ich es ja noch mal nachschauen ;) .

Auf jeden Fall ging es in dem Bericht um die gesundheitliche Aspekte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es ist so wie Hanni schrieb, bleibt regelmäßig Resturin in der Blase, können Blasenentzündungen entstehen, die wiederum zu Blasensteinen führen können. Das heißt natürlich nicht, dass es zwangsläufig dazu kommen muss.

Aber genau das war nämlich Bertas Problem. Sie lag ja sieben Jahre lang nur auf kaltem Beton, ohne Bewegung. Dadurch hat sich irgendwas verzogen, so dass dich die Blase nie ganz entleert hat. Folge: Chronische Blasenentzündung, immer wiederkehrende Blasensteine (die wir aber nach zwei Jahren Gott sei Dank in den Griff bekommen haben).

Es scheint also für Hündinnen auch zu gelten - aber vielleicht entleeren die im Normalfall ihre Blase einfach ordentlicher als Rüden, wie Alexa es beschrieben hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.