Jump to content
Hundeforum Der Hund
swgirl87

Homöopathische Schmerzmittel?

Empfohlene Beiträge

Ganz ehrlich ?

[/size]
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43239&goto=821821

... mir ist in diesem Zusammenhang noch was ganz anderes in den Kopf gekommen - auch wenn ich jetzt wieder Gefahr laufe, als "Querdenker" da zu stehen.

Habt ihr eigentlich schon Mal swgirl87 gefragt, ob ihr das überhaupt Recht ist??

Vielleicht liest sie von außen mit und denk sich "Oh je, was habe ich da los getreten?" - das wären zumindest meine Gedanken, wenn ich in einem Forum eine Frage stelle und die in diese Richtung läuft.

Dann ... wenn ich die Beiträge richtig lese, tickt die Uhr relativ schnell - es muss, wenn, sofort gehandelt werden.

Wer will (wenn) den Klinkbesuch finanziell vorstrecken? und da läufen schnell mal ein paar Hundert Euros rein?

Und ... auch wenn ich persönlich monatlich ca. 100 Euro TA-Kosten selber tragen muss, ich würde schon was zu geben - nur - wie es wahrscheinlich die Merhheit sieht - warum wird dann einer Person geholfen und nicht auch "FrüchtchenKiwi" die ihren Hund röntgen muss?

Nochmal - ich packe an, wo es nur geht und ich helfe, wie ich nur kann und rede nicht alles tot, aber es sollte schon einiges mehr übedacht sein, als kopflos los zu rennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe grade alles durchgelesen und bin grade wie unter schock. ich hätte nie gedacht, dass jemand für einen fremden hund geld zahlen will. ich bin grad richtig am heulen und weiß nicht wie ich reagieren soll soll ich mich freuen bzw kann ich dies überhaupt annehmen?

Ich bin grad bisschen durcheinander und weiß nicht was ich sagen soll, nur das egal ob das klappt oder auch nicht ihr die tollsten Menschen auf der welt seit weil ihr meinem benny helfen wollt, da ich es leider nicht mehr kann =(

hab noch nen zwischenbericht von benny geschrieben auch im anderen thread weiß aber net ob ihr da neischaut deshalb stell ichs hier auch nochmal rein:

schmerzmittel scheint zu wirken. er bekommt zur zeit alle 6 std nen schmerzmittel gespritzt, zusätzlich 3 x 3 Traumeel und Eichhornia D4 jede stunde 10 Globuli.(hat mir mein tierarzt so verordnet) Er scheint auch schmerzfrei zu sein. Jedoch frisst er schon wieder nix. er hat seit einer woche ungefähr ne hand voll hühnchen gefressen =( und hat immer noch schrecklichen durchfall und urin. Er will nicht mehr raus gehn! Sobald man ihm die Leine anzieht macht er in die wohnung und zwar beides und das ungefähr stündlich =( hab heute um 18 uhr wieder nen tierarzttermin mal schauen was der sagt =( also schmerzfrei ist er nur die leber und der magen spielen richtig verückt und das schon seit wochen! habe angst das die leber komplett den geist aufgibt

UNd danke, wirklich danke für alles vom ganzen herzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du,

das mit meinem Hund war auch mehr eine überspitzte Andeutung, das war auch meine Absicht ;)

Mir ist schon klar das es hier um einen akuten Fall geht und nicht (wie bei mir) um eine reine diagnostische Aufklärung.

Was mich allerdings wirklich richtig den Kopf schütteln lässt ist eben diese Zwiespältigkeit.

Es ist ja so das nicht nur mir schon vorgeworfen wurde ich hätte mir über die finanziellen Sachen früher Gedanken machen sollen (wobei MEIN Hund zumindest wenn es um so einen aktuen Fall geht durch meine Eltern zu 10000% finanziell abgesichert IST) und hier wird ein auf heititeiti gemacht und die arme Hundebesitzerin und hier und da und haste nicht gesehen.

Wo ist da der Unterschied?

Ich sehe ihn einfach nicht.

und deswegen bin ich nicht nur Fasungslos sondern fast schon wütend.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so hab mich jetzt erstmal bisschen beruhigt und bin zum entschluss gekommen, dass ich keine hilfe annehmen kann und werde... ich will nicht das wegen mir hier solche streitigkeiten entstehen. Ich krieg schon irgendwie geld her, weil ich meinen Benny nicht verlieren will, da er alles ist was ich habe!

Trotzdem danke für alle die bereit gewesen wären was zu spenden und natürlich auch für die die nicht bereit wären, die mir aber trotzdem gute tipps gegeben haben, den es ist natürlich nicht selbstverständlich für einen fremden hund zu spenden und das verstehe ich auch.

Dieser Thread kann also geschlossen werden, da es irgendwie total ausm ruder gelaufen ist und ich grad am ende bin =(

Wie es mit Benny weiter geht, werde ich in meinem anderen Thread berichten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dauerhaft Schmerzmittel geben?

      Mein Neuzugang hat Arthrose in beiden Ellenbogen (hatte schon im Thema "dicker Hund" darüber berichtet. Er bekommt daher seit fast 3 Wochen Metacam und läuft damit auch deutlich besser. Hat jemand Erfahrung mit der dauerhaften Gabe von Schmerzmitteln? Welche wurden gegeben? Gab es Nebenwirkungen?

      in Hundekrankheiten

    • Mögliche Spondylose- Schmerzmittel? Umzug? Help!

      Huhu Ihr Lieben,   habe zwar im Forum gesucht, aber irgendwie nicht DAS gefunden - also:   Dala (10,5)  ist vor 5 Wochen aus dem Auto gehüpft (vom Rücksitz), JAUL! Auf 3,5 Beinen lauf'. Soweit, so ungut. Durch Massieren und ruhig halten war nach 2 Tagen wieder alles gut. Doch in der Folgezeit war sie sehr unmotviert, ist beim gassi so neben mir her gezockelt. Da jetzt eh' die Impfung anstand, bei der Gelegenheit grad die TA um Rat gefragt. Sie getestet (ich weiss ned, ob Ihr das kennt - so l

      in Hundekrankheiten

    • Homöopathische Hundetypen - was soll man davon halten?

      Hallo! Meine Frau hat da im Web “herumgewühlt“ und ist auf diesen Begriff gestossen: http://www.retriever-pfotenfreunde.de/showthread.php/15378-Hom%C3%B6opathische-Hundetypen-Phosphorus Ich hab keine Ahnung ob das Sinn macht oder informativ/brauchbar sein kann... Weiß wer was darüber? LG Peter

      in Plauderecke

    • Ab wann Schmerzmittel geben?

      Dass meine Hündin langsam alt wird ist nun nicht mehr zu übersehen, Augen und Ohren waren schon mal besser und auch sonst ist alles langsamer geworden. Dass da auch die Knochen nicht mehr so können gehört dazu. Es plagt sie eine Arthrose in der Schulter. In der sehr akuten Phase gab es auch schon Kurweise Schmerzmittel. Wenn es nicht so arg ist gibt es erstmal Teufelskralle als Kur. Zusätzlich gibt es die gängigen Futterzusätze für Gelenke. In den nächsten Wochen werde ich ihr einen Blutegel

      in Hunde im Alter

    • Antibiotika + Schmerzmittel + Höllenfürze...

      Hallo zusammen am Wochenende hat es meine kleine Maus heftig erwischt: er wurde vom Auto angefahren. Er war mit Herrchen spazieren, hat mich gesehen und ist plötzlich losgehetzt und über die Straße vor nen Mercedes geprescht... Großes Geschrei seiner- und meinerseits, viel beruhigen, streicheln, Tränen unterdrücken, dann gings nach 20 Minuten Wartezeit ab in den Wagen der Tierambulanz (alle in Berlin+Brandenburg: die sind absolut fantastisch, wahnsinnig lieb, professionell und hilfsbereit u

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.