Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
Marly010509

Trotz Gassi gehen macht sie immer wieder in die Wohnung ...

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Wie haben seit ca 2 Monaten einen meeeega süßen Hund...Sie heißt Marly und ist ein Beagle Dalmatiner Mix ( 6 MONATE JUNG )! Wir, dass sind mein Partner, meine Kinder und ich, haben alle nicht so sehr viel Ahnung von Hundeerziehung und fragen und surfen uns so durch...Da sind so 2 Sachen wo wir nicht wirklich weiterkommen, da die >meinungen einfach zu unterschiedlich sind.

Die Kleine ( Marly ) macht jedes mal wenn wir mit ihr runter gehen zum Pipi machen, aber sind wir oben in der Wonhung macht sie dort auch nach ner kurzen Zeit wieder. Wir können es nicht an Ihrem Verhalten deuten, da sie es in keinster Form anzeigt, dass sie nochmal muss...Nachts oder wenn wir für mehrere Stunden nicht da sind, ist sie immer trocken, also nix mit in die Wohnung machen. Haben Essig, Ignoranz, Zeitung auslegen, oft rausgehen, schimpfen ausprobiert, NÜSCHTS!!! Interessiert die Kleine nicht...sie macht trotzdem immer rein, bis zu 5 mal am Tag drinnen und zudem noch bis zu 5 mal am Tag draußen...Groß macht sie 2 - 3 mal am Tag draußen....

Nun zur zweiten Frage...Die Kleine hört überhaupt nicht! Nicht beim Gassi gehen, wenn sie nicht so arg an der Leine ziehen soll, oder auch wenn sie sich ins Körbchen legen soll wenn wir am Essen sind. Sie hört auch nicht auf ein Komm oder auf ein Runter oder WEG DA etc, egal worum es geht, sie hört nicht, haben schon mal getestet ob sie was mit den Ohren hat..."muss lächeln", als ich in der Küche mit Leckerli stand und sie rief, kam sie sofort. Ohne Leine geht es gar nicht, da sie einfach nicht hört und weg läuft und dann vor Freude über Kleine Kinder her fällt oder andere Hunde die kleiner sind als sie...man merkt sie will spielen, ist aber sehr wild dabei. Sie hört dann kein Stück wenn ich sie rufe und wenn ich hinter ihr her laufe um sie einzufangen, rennt sie wie von der Hummel gestochen in alle Richtungen. Ich habe 2 Kinder und trotz der 15 Jahre meiner Tochter muss ich sie noch immer erziehen ;) , hoffe dass es bei marly nicht so lange dauert und Ihr evtl ein paar Tips für uns habt.

Achso doch noch eine Sache, wenn mein Sohn mit ihr tobt und er dabei auf dem Boden liegt, stellt sie sich mit dem Unterkörper oft über seinen Kopf, warum??????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

also ich kann nur was zum Gassigehen sagen.

Ich würde sie, bis sie abrufbar ist, an die Schleppleine nehmen und trainieren.

Vorallem wenn sie Kinder(!) anfällt, könnt ihr sie auf keinen Fall frei laufen lassen.

Bezüglich des Nicht-hören-wollens: Vielleicht kommt sie langsam in die Pubertät?

Oder hat sie generell noch nie gehört?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hört eig nur das was sie will...aber nicht wenn sie sollte ;) ... Das mit den Kindern ist halt so, dass sie spielen will..man merkt es, sie springt an den Kindern rauf und runter und wenn sie fallen dreht sie völlig durch, da hat sie totale Freude dran, aber das geht natürlich gar nicht! Die Kinder weinen und schreien vor Angst, weil sie marly nicht kennen und sie nicht einschätzen können

und je wilder sie sind umso mehr freut marly sich und dreht durch....was ist eine Schleppleine??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine sehr sehr lange Leine.

Gibt es ab 3 Meter, glaube ich..

Meine Cousine hat eine 15 Meter lange für die

Brut- und Setzzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hi

eine schleppleine ist eine lange leine an der die hunde laufe können, man hat sie aber immer unter kontrolle. sie "schleppen" die leine quasi mit.

geht ihr zu hundeschule?

Und kann es sein, das eure kleine eine Blasenentzündung hat?

Da ist es nämlich so, das die Mäuse vermehrt pipi müssen.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde dir den Typ mit der Schleppe auch geben.

Das hilft wirklich.

Kann aus eigener Erfahrung reden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Schleppleine ist eine sehr lange Leine, an der der Hund viel Freiraum hat, sofern man ihm den geben will. Ist im Prinzip ähnlich wie eine Flexi, nur dass man die gesamte Leine eben aufgerafft in der Hand hält.

Aber das mit den Kinder geht mal garnicht...ich hoffe, dass das noch nicht so oft passiert ist. Denk ja auch nicht, dass die Eltern so erfreut darüber sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So eine Leine haben wir auch für die Maus...naja ich denke mal Geduld und Spucke :) ... gerne auch noch Tips zu den anderen Fragen erwünscht...siehe ganz oben der Text :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie an der Leine zieht, was macht ihr dann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Euch die Handfütterund Draußen empfehlen. Der Hund ist sicherlich verfressen:-)

D.h. Ich würde dem Hund nur einmal am Tag ein bisschen zu Haus im Napf geben und den Rest des Futters Draußen, IMMER wenn er euch ansieht, reagiert und auf Kommandos hört. Das stärkt die Bindung. Und wenn es nicht anders geht, dann halt mit Schleppleine trainieren und in ablenkungsfreier Umgebung erstmal.

Wie sieht es denn mit einer Hundeschule aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.