Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shiva83

Ab wann würdet ihr überfordert sein?

Empfohlene Beiträge

Hallo, mich Interessiert mal ab welcher Anzahl von Tieren ihr überfordert sein würdet, ob ihr vielleicht schon mal in der Situation gewesen seid das euch die Tierhaltung zuviel wird oder es im nachhinein an der Grenze von Horting war. Grund der Frage ist die Befreiung von 300 Meerschweinchen aus einer 2 Zimmer Wohnung. Also ich hatte letztes Jahr noch 2 Kaninchen, 6 Ratten und 2 Mäuse und muß sagen das ich da im Rückblick echt überfordert war und ich nie mehr so viele Tiere haben möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

keine Ahnung. An dieser Grenze war ich mit bislang maximal 3 Hunden nicht. In einer Stadtwohnung allerdings lasse ich es ohnehin nicht so weit kommen.

Und vor eine Kleintiersammelmanie bewahrt mich meine Allergie.

Kaum ein Horder wird sich für einen halten.

Aber Leute, die Tiere aus Überforderung abgegeben haben gibt es viele. Das hatte dann aber weniger mit der Anzahl der Tiere zu tun, als mit den Umständen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich muss sagen das es bei mir schon an die Grenze von Horting war. Ich hatte zumindest immer den Gedanken noch ein Tier aufzunehmen allerdings habe ich mich dann selber auf dem Boden der Tatsachen zurück geholt so dass die Vernunft gesiegt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwei Hunde ist mein Maximum, na ja hin und wieder waren es auch mal drei,

wenn schon ein älterer Hund dabei war, aber mehr Tiere möchte ich nicht und

könnte ihnen auch nicht gerecht werden.

Aber das weiss ich vorher, also komme ich gar nicht in die Situation überfordert

zu sein.

Am Zeitaufwändigsten war damals mein Pferd, aber da konnte ich den Hund prima

mitnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Hallo. hier gibt es ein nettes Sprichwort: Halte nur so viele Tiere, wie du Hände zum streicheln hast.

LG Frauke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

Tiere bedeuten immer Zeitaufwand. Von daher möchte ich derzeit auch auf keinen Fall einen zweiten Hund. So schön wie das auch sein mag, realistisch betrachtet könnte ich dem dann einfach nicht gerecht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mh ich denke das kann man nicht so pauschal sagen!

Es kommt ja auch auf die Hunde an sich an. Da gibt es ja riesengroße Unterschiede.

Der eine ist mit zwei Hunden schon überfordert, der andere hat fünf Hunde und alles ist super.

Allerdings muss ich sagen, ich würde mir im Moment keinen zweiten Hund holen.

Klar ist es toll für die Wuffs wenn Sie immer einen Spielpartner haben, aber man muss zwei Hunden auch gerecht werden können. In vielerlei Hinsicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:winken: Hallo. hier gibt es ein nettes Sprichwort: Halte nur so viele Tiere, wie du Hände zum streicheln hast.

LG Frauke
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43283&goto=821177

Nettes Sprichwort :yes:

Ich bin ja jemand der gerne vielen Armen Nasen ein zu Hause geben würde aber bei 2 Hunden ist hier einfach auch Schluss da muss dann die Vernunft siegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe im Moment einen Hund und 7 Meerschweinchen und 2 Kanichen.

Mit dem Haus,Garten, Kind und nem Halbtagsjob bin ich dann voll ausgelastet.

Die Kleintiere versorgen wir alle hier. Mit dem Hund verbringe ich die meiste Zeit, was das Training angeht. Mein Mann geht eine Runde spazieren mit ihr, wenn er frei hat.

Mehr würde ich aber zu dem jetztigen Zeitpunkt nicht haben wollen.

Ich weiss das ich mit einem zweiten Hund neben Lanya überfordert wäre, daher gibt es erst mal keinen.

Die Horder haben diese Einsicht verloren und meinen die Tiere hätten es gut bei ihnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm also bei uns leben zwei Hunde und zwei Meerschweinchen, die Hunde sind meine Aufgabe und die Meerschweinchen die meiner Tochter da teilt sich der Aufwand gut auf aber grundsätzlich würde ich sagen damit ist bei uns auch Schluss, denn ich glaube bei mehr Tieren würden welche auf der Strecke bleiben und natürlich ist auch finanziell mal ein Ende der Fahnenstange erreicht das sollte man nicht vergessen.

Aber man sollte immer die Umstände sehen, also wenn jemand viel Platz und Zeit hat warum nicht ein Hunderudel das etwas grösser ist, wobei ein Rudel von vier Hunden in einer Einzimmerwohnung ein absolutes "NO GO" ist.

Viele Tiere zu besitzen ist für mich nicht zwingend Horting solange man die Zeit und auch das Geld hat allen gerecht zu werden und alle auch in jeder Hinsicht zu versorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.