Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hostage

Sie leckt mich und andere ständig ab, wenn man sie streicheln und kuscheln will ...

Empfohlene Beiträge

Ich werd noch Wahnsinnig.

Lena hat seit Monaten, wenn nicht schon immer, die Marotte, alles anzulecken, was ihr menschliches zwischen die "Finger" kommt.

Man will sie streicheln oder kuscheln, und zack, einmal drüber geleckt.

Ich und auch alle anderen ziehen dann sofort das entsprechende Körperteil weg und sagen scharf "NEIN!". Aber sie hört nicht damit auf. Und wenn sie nur einmal kurz drüber leckt.

Langsam nervt mich das echt gewaltig, und inzwischen auch nicht mehr nur deswegen, weil mir das bei Fremden sein könnte.

Was kann ich tun, damit sie damit aufhört?

Hupps, da hat sich ein Tippfehler im Titel eingeschlichen. Kann den jemand wegeditieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es toll, wenn Hunde so ihre Zuneigung zeigen und finde es sehr sehr gemein, wenn du das unterbinden willst. Wie soll sie denn sonst "sagen" dass sie euch mag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gehört für mich einfach dazu, dass mein Hund mich auch mal abschleckt :D

Und ich bin im Leben noch nicht drauf gekommen, das unterbinden zu wollen ;)

Wenn ich sie kraule und sie meine Hand leckt was ist da schlimm dran? Kann ich nicht verstehen ehrlich gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gegen Abschlabbern im überschaubaren Maß habe ich auch nichts. Wenn's mir zuviel wird, beende ich das Ganze. Im Gesicht mag ich das gar nicht, Hände sind für mich ok.

Ich denke auch, daß Hunde nicht sooo viele Möglichkeiten haben ihre Zuneigung zu zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere ist auch so ne Lecktante :)

Wenn mir das Lecken zuviel wird dann schiebe ich sie einfach weg. Sie will dann aber mit ihrer Zunge so richtig ins Ohr etc. Aber das Hände lecken zu unterbinden das würde ich nicht tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tom ist auch so ein Abschlecker. Er beschwichtigt damit, wenn er Blödsinn gebaut hat, betreibt Sozialpflege, um Bindung herzustellen und zu festigen, weil er eine Situation genießt, um Zuneigung zu zeigen...und um zu wecken *grinsel*

Ich werde ihm das nicht verbieten. Erstens, weil ich es genieße und zum zweiten, weil der große, schwarze, böse Schäferhund damit hier schon Herzen gewonnen hat ohne Ende und wir damit Vorurteile abbauen konnten.

Vor allem Eltern mit kleinen Kindern, die Kontakt zulassen, sind viel lockerer drauf, wenn sie sehen, wie lammfromm Tom ist. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leon unser Schäfer-Labbi-Mix schlabbert uns auch mit großer Vorliebe ab. Wann immer ich ihn streicheln will leckt er erstmal meine Finger ab. Ich habe auch noch nie daran gedacht das zu verbieten. Seine nächste Vorliebe sind nackte Füsse, ich gebe zu, dass nervt manchmal schon,

besonders dann, wenn er es bei Besuch macht. Aber wir sagen uns dann immer, das ist seine Form "Liebe" zu zeigen und wenn es uns zuviel wird schicken wir ihn eben weg. (Hilft meistens für ca. 5 Minuten)

Liebe Grüße Lea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja,

ich sehe das ein bißchen anders. Es kommt immer auf die Situation drauf an. Wenn ich es dem Hund nicht "anbiete" (sag ich mal vorsichtig) und er springt mich an und schlappert an mir im Gesicht herum, dann find ich das leicht distanzlos. In so einem Fall würde ich das auch unterbinden.

Wenn das der Hund dann auch noch bei Fremden macht ..., was passieren kann, wenn man das selbst stets zuläßt, das geht gar nicht.

Ein Beispiel von mir von gestern: Ich trockne gerade meine Labbidame ab - bin logischerweise knieend am Boden -, da kommt die "Klein Selma" daher und will mich abschlecken (mußte auch noch saubergeschrubbt werden - aber stets nach der Labbine).

Das geht natürlich nicht. Sie nutzt die Situation schamlos aus um mich abzuschlecken. Persönlich hab ich dagegen null, aber ich muß ja schließlich die Labbidame sauber machen. Also ein kurzes "Hey Klein Selmali - warte" und gut wars.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versteht mich nicht falsch, ich find das prinzipiell auch nicht schlimm, wenns mal passiert..

Aber sie macht das IMMER!!

Egal in welcher Situation.

Und da es auch Leute geben soll, die das nicht so mögen, find ich das echt nicht so gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

zitiere mich mal selbst

Naja,

Es kommt immer auf die Situation drauf an. Wenn ich es dem Hund nicht "anbiete" (sag ich mal vorsichtig) und er springt mich an und schlappert an mir im Gesicht herum, dann find ich das leicht distanzlos.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43290&goto=821502

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin leckt sich und macht Pipi! Inkontinent??

      Hallo ich habe noch nicht mit meinem Tierarzt gesprochendas mache ich aber noch. Vieleicht habt ihr aber auch shcon Ideen. Meine Leonie ist kastriert. Jetzt kommt es in immer näher werdenden Abständen vo, das sie sich stark im Genitalbereich (Scheide) leckt. Meist macht sie dabei dann auch iene kleine Menge Pipi. heute morgen war es sogar so das sie sich nicht gelekt hat und Tropfen verloren hat. Jetzt nicht merhr. Das ar noch nie sonst nur wenn sie sich neorm leckt. Dann steht sie auf und ma

      in Hundekrankheiten

    • Hund hat nach Person, die Ihn streicheln wollt, geschnappt

      Hallo,  Ich bin der Jan und habe seit 3,5 Jahren einen Hund Namens Greta, einen Golden Retriever.  Sie war von Anfang an, auch in der Hundeschule, immer eine sehr schüchterne und zurückhaltende Hündin.  Wir haben Sie als Welpe bekommen, mit 12 Wochen. Nach gut einem Jahr entwickelte Sie eine starke Abneigung gegenüber Fremden.  Sie fing meistens bei der Begegnung besonders auf engen Wegen, diese beim vorbeilaufen zu verbellen.    Das Merkwürdige war, das es nie ein

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund von Fremden streicheln lassen

      Hey Leute, ich hab mal wieder eine Frage. Da ich in der Stadt wohne und kein Auto habe, bin ich mit Kostja oft mit der Bahn unterwegs, wo ihn immer wieder fremde Menschen streicheln, oft, ohne vorher zu fragen. Am Anfang habe ich sie dann jedes mal angesprochen, das bitte sein zu lassen, das mache ich immer noch, wenn jemand in letzter Minute in die Bahn gesprungen kommt und die erste Amtshandlung ist, dem Hund auf den Kopf zu fassen. Wenn sie normal da sitzen, ihm die Hand hin halten und i

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Hund ist nach Gassi gehen ständig nervös

      Hallo, Ich habe eine fast 4 Jährige Bulli Dame und ein kleines Problem.  Jedes mal wenn wir unsere Runde gemacht haben ist sie danach extrem aufgeregt und unruhig. Ich kann leider nicht so große runden mehr machen da ich im 9 Monat schwanger bin und es mir nicht so leicht fällt lange zu laufen. Ich versuche aber früh und abends eine große lange runde mit ihr zu laufen damit sie ausgepowert ist aber auch das klappt nicht immer.  Hat jemand Erfahrung damit?

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.