Jump to content

36.794 Hundefreunde !

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

 

〉Registrieren Ι Anmelden

Hundeforum Der Hund
UliH.

Umstellen von Frisch- auf Fertigfutter - Wer hat schon umgestellt und aus welchem Grund?

Empfohlene Beiträge

Hallöle,

hat jemand schon mal umgestellt?

Und was für mich interessant zu wissen wäre, aus welchem Grund wurde auf Fertigfutter umgestellt.

Ich füttere eigentlich schon seit Jahren "frisch". Teilweise koche ich und wenn wir weg fahren, gibts Fertigfutter.

Rusty ist durch seine Autoimmunerkrankung immer schnell mit Durchfall behaftet. Die Kotuntersuchungen brachten leider kein Ergebnis.

Im Frühjahr war es ziemllich heftig - trotz etlicher Darmsanierungen war nichts zu stoppen.

Irgendwann war alles wieder normal - und nun fängt er seit 2 Wochen wieder an.

Mal hat er über ein paar Tage ganz normaln Output, dann gehts wieder Richtung Durchfall.

Was jetzt für mich mehr als überraschend war/ist.

Als wir im September in der Toskana waren, gabs Fe-Fu vom Aldi.

Von heute auf Morgen war der Output wie gemalt.

Seit dem der Bube wieder frisch bekommt, fängt sein Darm wieder mit beschleunigter Tätigkeit an.

Mich streubts in den Fingern, den Griff nach der Tüte zu machen - nur - wenn es nicht anders geht, wird es wohl so raus laufen.

Darum meine Frage obige Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Frage ist, ob bei einem solchen Mist wie Aldifutter der Erfolg langfristig gegeben ist. Wage ich zu bezweifeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die Frage ist, ob bei einem solchen Mist wie Aldifutter der Erfolg langfristig gegeben ist. Wage ich zu bezweifeln.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43349&goto=822537

Heidi,

ich habe ja gesagt, dass sich bei mir alles stäubt - egal welches Fertigfutter es ist.

Ich kann auch jetzt nicht alle auf dem Markt befindlichen Futtermarken kaufen :D

Nur - letztendlich ist das, was im Hundekörper ordentlich verarbeitet wird, das beste Futter für den Hund.

Ich will jetzt auch nicht das Futter analysieren, sondern nur wissen, wer diesen Weg geangen ist, warum und ob es dann (egal was es war) auch zur Zufriedenheit war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin von Vollbarf auf Teilbarf umgestiegen. Also, ich gebe regelmäßig auch Trockenfutter. Wobei, wie gesagt, bei Aldifutter würde ich mir über die Langzeitfolgen Gedanken machen und nicht nur den KURZFRISTIGEN Erfolg sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heidi,

warum bist du umgestiegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil Felix ab und zu gerne Trockenfutter mag. Mir ist das im Urlaub aufgefallen, dass er sich mit Heisshunger draufgestürzt hat. Fenrier und Orijen sind seine absoluten Favoriten. Kaltgepresst mag er net.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn das so ist, versuche es doch erstmal mit Teilbarfen, vielleicht wäre das ein guter Mittelmass

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns klappt es prima. Ich bin mit der Lösung sehr zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch vor ein paar Monaten umgestellt, von Barf auf Orijen, beide Hunde.

Wird super vertragen, output ok, Fell glänzt.

Rayu hatte vorher auch ständig Durchfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Freundin von mir hat wieder auf Trockenfutter umgestellt.

Zwei von drei Hunden mochten die Frischfütterung einfach nicht und dann zweigleisig zu fahren, war nicht möglich und viel zu umständlich.

So weit ich weiß, gab es mit der Umstellung keine Probleme.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.