Jump to content
Hundeforum Der Hund
§§Babsy§§

Was ist der Unterschied zwischen Traumeel und Zeel?

Empfohlene Beiträge

:winken:

Mein dicker (er hat mittlerweile 9 kg abgenommen,( mal so nebenbei erwähnt) :D ) bekommt Zeel Tbl. 2 x 2 tgl. für seine Arthrose und Spondy.

Jetzt sagte eine Kollegin das Traumeel besser wäre, vorallem bei nasskaltem Wetter.

Mein Tierarzt ist noch eine Woche in Urlaub, den kann ich leider nicht fragen.

Meine Frage:

Worin liegt der Unterschied? Und welche Erfahrungen habt ihr gemacht.

Da die Zeel bald alle sind und ich neue kaufen muss, würd ich gerne erstmal eure Meinungen dazu wissen, denn wenn Traumeel besser ist würde ich ihm die kaufen.

Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

Hat denn keiner irgendwelche Erfahrungen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich weiß (und so wende ich es bei Bedarf auch an) wirkt Traumeel in erste Linie bei Verletzungen (=Traumata) wie Zerrungen, Stauchungen, Prellungen etc.

Zeel ist m.W. ein Mittel gegen chronische Beschwerden bei vielen orthopädischen und rheumatischen Krankheitsbildern.

Lies doch mal auf der I-net Seite nach www.heel.de oder ruf dort an und frag mal.

Übrigens soll das Traumeel Vet. besser für Hunde sein als das normale Traumeel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Babsy,

Traumeel ad us. vet. gibt man dem Tier als Akutmittel. Besonders bei plötzlich Auftretenden Schmerzen. Zum Beispiel wenn der Hund sich versprungen hat. Bei Verstauchungen, Zerrungen usw.

Das Zeel ad us. vet. gibt man dem Hund als Langzeittherapie. Wenn es sich um degenerative Beschwerden handelt, Arthrose, Rheumaschübe usw.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

Danke!!!! :D

Dann bleibe ich bei Zeel, da er das ja als Langzeittherapie bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Babsy,

ich habe da mal eine interessanten Link zu Zeel im Vergleich zu Carprofen (Rimadyl) als Langzeittherapie

Auf Seite 4: http://medreports.de/medpdf07/vreport07_07.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ihr Lieben,

ich würde mich gerne mit einer Frage zu ZEEL anschließen. Ich hoffe ihr habt nichts dagegen, sonst löscht einfach meine Beitrag.

Unser Border Collie-Mix -ca. 20 Monate- hat schwere HD auf beiden Köpfen, zeigt zwar Passgang, ist aber ansonsten sehr bewegungsfreudig, lebenslustig und humpelt nicht. Würdet ihr ZEEL auch vorbeugend z.B. als Kur gegen kommende Arthrosen füttern oder nur im akuten Schmerzzustand?

Liebe Grüße Wencke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorbeugend gegen Arthrosen würde ich Grünlippmuschel füttern :)

Zeel nur bei akuten Schmerzschüben- wobei ich da wohl eher zum Traumeel greifen würde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Tina, bekommt er schon. :) Ich füttere ihn auch größtenteils getreidefrei.

Man bzw. Frau versucht ja alles Mögliche, um den kleine Kobold so lange wie möglich schmerzfrei zu halten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt doch schon gut :)

Wenn er allerdings mit 20 Monaten schon akute Schmerschübe hat, wirst Du wohl nicht umhin kommen, Dir über aktive Behandlung Gedanken zu machen :(

Wie z.B. Goldakkupunktur, Fermurkopfresektion und was es alles so gibt.

Alles Gute :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...