Jump to content
Hundeforum Der Hund
lenchen1971

Durch BARF mehr Wurmbefall?

Empfohlene Beiträge

Ich barfe jetzt auch schon über ein Jahr, gebe ca 2x im Jahr Kotproben ab und bis jetzt noch kein Wurmbefall :)

Bei meinem Tierarzt zahle ich etwas über 3€ für beide :) Er untersucht selbst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmmm, warum sollten denn Hunde Würmer durchs Barfen bekommen?

Hundi kann beim Kontakt mit infizierten Hundekollegen Wurm-Eier übertragen bekommen. Wir Menschen können Wurmeier an den Schuhen sonstwoher in die Wohnung einschleppen...

Fleisch wird auf Trichinen vom Fleischbeschauer geprüft. Das Gemüse und den Salat waschen wir doch alle gründlich, oder? Ausserdem wird, soweit ich weiß, nicht mehr 'kopfgedüngt'.

Würmer kommen also idR. nicht durch die Nahrung sondern von infiziertem Hunde- oder Katzenkot.

Den Kot auf Eier untersuchen zu lassen bietet keine absolute Sicherheit, da dort nur die Eier nachgewiesen werden können. Haben Spul- Haken oder Bandwürmer nicht gelegt sind sie nicht im Kot nachweisbar. Daher ist eine Wurmkur mind. 2.x im Jahr keine Übertreibung. Für den Hund bedeuten Wurmkuren eine vertretbare Belastung, weil die Kuren hauptsächlich auf die Physiologie der evt. vorhandenen Würmer wirken und normalerweise nur wenig auf den Darm der Hunde - falls keine Überempfindlichkeit vorliegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.