Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gilmore Girl

Hailey liebt alle Hunde viel zu sehr

Empfohlene Beiträge

Aua!

Dieses Geschirr tut dem Hund schlicht und ergreifend weh!

So ein kleines Problemchen kann man auch anders beheben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Oh das beschreiben!Ich Versuchs mal.

Das ist ein Halsband an dem Bänder sind die unter den Achsen wieder zum Halsband gehen (bei Fuß Geschirr)Es tut dem Hund nicht weh ist aber unangenehm wenn er Zieht.

Tyson hat 38kg und wenn der Zieht .......... aber mit dem Geschirr geht das super,aber es ist nur zum Lernen.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43933&goto=872457

Ah son Dingens, kenne ich, mag ich aber nicht. Da gibt es schönere Methoden. Aber das ist jetzt nicht böse gemeint :winken:

Ich arbeite lieber ohne Hilfsmittel, fast nur über Körpersprache.

PS: bei der größe deines Hundes, achte bitte immer auf die Stellen wo die Bänder sitzen, nicht das er sich wund scheuert...

Tante Edit sacht: das ist eine der empfindlichsten Stellen des Hundes, das tut ihm sehr weh.

Das ist vergleichbar mit einem Stachel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann würde ich eher zu einem Halti ( unter Anleitung!) tendieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Seile oder wie man das nennen Mag sind gepolstert!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, von der minimalen Polsterung merkt der Hund nichts. Wirklich, das ist keine schöne Sache. Das Halti ist da besser, schmerzfrei!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein Kontakt an der Leine mehr und der Hund darf nur noch auf Kommando von der Leine und toben gehen. Wenn ihr das einige Zeit aushaltet wird der Hund das verstehen. Wenn Hundi an der Leine den Affen macht, dann gibts mal ein ROT von Frauchen und wenn er lieb vorbei geht ein Lecker oder ruhiges Lob.

Wenn man das von Anfang an so macht, dann lernen die Hunde solch einen Affentanz erst gar nicht. (aber dafür ist es ja nun zu spät, also trainieren)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

trotzdem erstens sietzen sie an hochsensiblen Stellen, wo alleine die Deformierung schmerzhaft ist und oder den Hund aus dem Gleichgewicht bringt, und ganz ehrlich... wäre das nicht unangenehm - würde es nichts nützen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Diva.. das "rot" an der Stelle kann aber auch bös nach hinten losgehen und falsch verknüpft einen Leinenpöbler "produzieren" (eigene Erfahrung, mein Ersthund verband das rot mit dem anderen Hund und tickte völlig aus) . Zumindest würde ich diesen Rat nicht ohne den hinweis auf eine Sachkundige Anleitung erteilen.. wenn das Timing da nicht stimmt ist Holland in Not.

Ich denke man sollte den (Spiel-Trieb) umlenken und den Fokus unterbrechen nicht "nur" unterdrücken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube da hat man auch keinen dauerhaften Lerneffekt von. Wenn der Hund merkt, das er das Dingens nicht um hat braucht er sich seiner Meinung nach auch nicht mäßigen.

Denke ich...

Er lernt nur: schitte, das Dingens ist da, das tut mir weh, also langsam laufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Pixelstall

Meins du dass man den Hund negativ belegt oder was?

Naja, man sollte schon erstmal gute Leinenführigkeit voraussetzen und diese dann auch in solchen Situationen "durchsetzen". Das ROT sieht ja bei jedem anders aus. Ich würde mich zum Hund eindrehen (nachdem erst das Kommando kam und dann ein KSCHT udn das nichts halt) und dann mit einem KSCHT den Hund ein par Meter zurückdrängen, bis er Augenkontakt aufnimmt. Dann relaxt weitergehen und es wiederholen, wenn es sein muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: APOLLO, 2 Jahre, Französische Bulldogge - liebt ein gemütliches Couchleben mit abwechslungsreichen Spaziergängen

      Die Französische Bulldogge Apollo (geb. 20.08.2016) verlor aufgrund familiärer Umstände sein Zuhause. Als er mit seinem Besitzer im Tierheim ankam, war er ein fröhlicher, freundlicher und lebensfroher Hund. Dies änderte sich aber in den ersten Stunden, als er begriff, das er nun im Tierheim bleiben musste. Er zog sich in sein Körbchen zurück und wünschte, in Ruhe gelassen zu werden. Dank unserer Überzeugungskunst und “Dolmetscherhund” kommt er nun immer öfter aus seinem Schneckenhaus heraus, ist

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: BIENE, 4 Monate, Pinscher-Mix - sie liebt alle Menschen

      Biene (Pinscher-Mix, geboren 06.02.18) ist eine altersbedingte noch etwas wilde und hibbelige kleine Hündin. Sie liebt alle Menschen und weiß noch nicht genau, dass man beim Begrüßen auch alle vier Pfoten auf dem Boden lassen kann. Mit anderen Hunden verträgt sie sich nach eienr Kennenlernphase gut, anfangs ist sie aber etwas vorsichtig und schüchtern. Plötzliche laute Geräusche oder unerwartete Situationen machen ihr manchmal noch Angst und sie sollte lernen, dass es mit ihrem Menschen an

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: DONNA, 4 Jahre, Mix - liebt lange Spaziergänge

      DONNA: Mischling, Hündin, Geb.: 07.2013, Gewicht 26 kg , Höhe: 61 cm DONNA kam als Fundtier zu uns ins Tierheim. Die ersten Tage zeigte sie sich ängstlich und versuchte vor den Mitarbeitern zu fliehen. Aber nach drei Tagen hat sie verstanden, dass ihr nichts geschieht und seitdem ist sie deutlich entspannter. Sie fordert sogar intensiv den Kontakt zu Menschen ein, indem sie ihnen den Kopf unter den Arm schiebt. Kinder dürften gerne in ihrer neuen Familie leben, denn sie mag alle Zweibeiner.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Aixopluc: WHISKY, 8 Jahre, Podenco-Mix - liebt alle Menschen

      WHISKY: Podenco-Mix, Rüde, Geb.: 01.2009, Gewicht: 16 kg, Höhe: 55 cm   WHISKY wurde sehr schmutzig, desorientiert und verunsichert in Manresa gefunden. Inzwischen hat er sich aber an den Tierheimalltag gewöhnt und ist zu einem entspannten, ruhigen Vierbeiner geworden. Es gibt aber auch noch kleine Momente, in denen er hibbelig und nervös reagiert. Aber dies ist doch eher sehr selten. WHISKY ist ein lauffreudiger Hund und genießt die Ausflüge in die Natur. Daher wäre es toll, wenn er

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Aixopluc: ZURIC, 5 J., Border Collie(-Mix?) - liebt alle

      Zuric: Border Collie (-Mix?), Hündin, Geb.: 07.2011, Gewicht: 17 kg, Höhe: 52 cm   ZURIC wurde mit Berna und Ginebra in einem Obstgarten gefunden, in denen sie wohl lebten. Die hübsche Hündin ist Fremden gegenüber ein wenig schüchtern, aber nicht ängstlich. Im Tierheim lebt sie gemeinsam mit ihren bisherigen Gefährtinnen zusammen und zeigt sich immer ruhig, freundlich und sehr sozial. Sie kommt auch gut mit anderen Hunden klar. ZURIC ist aber dennoch ein unabhängiger Hund, der eher eigene We

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.