Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
jarro

Hilfe, unser Hund macht, was er will ...

Empfohlene Beiträge

halle an alle hier,

ich bin neu hier im forum und möchte mich erstmal kurz vorstellen. wir sind eine familie mit zwei kindern (12+14) und wohnen in einem miethäuschen mit großem garten auf dem lande. ende juli diesen jahres haben wir uns einen familienhund angeschafft. sie heisst ANKA, ist jetzt ziemlich genau ein jahr alt und ein labrador mix. wir haben sie im internet gefunden. ein junger mann musste sie jobbedingt abgeben. nun ist sie bei uns.ich war ein wenig verwundert, wie schnell sie ihr altes zu hause wohl vergessen hatte. kein "weinen" oder anderes, sie war von anfang an mit uns so als wenn sie uns schon ewig kennen würde...

sie hatte schon die kommandos sitz und platz gelernt und war auch schon sehr stubenrein. anfangs wo die gesamte umgebung neu für sie war, war sie ein wirklich lieber hund. sie bellte nicht und war freundlich zu besuchern. nach und nach hat sie dieses verhalten aber abgelegt, und heute bellt sie sogar wenn am anderen ende der strasse eine autotür klappt...

was für uns aber vie schlimmer ist, sie hört einfach nicht wenn sie kommen soll. im haus klappt es eigentlich ganz gut, aber draußen ist es statt besser auch immer schlimmer geworden. anfangs wich sie kaum von unserer seite, und so war es einfach sie zum kommen zu motivieren. jetzt macht es so den anschein als wenn sie ihren eigenen kopf hätte und diesen auch durchsetzt.

ich hab versucht mit ihr zu trainieren, aber leider bloß mit sehr geringem erfolg. sie scheint inzwischen total abgelenkt zu sein sobald sie draußen ist. sie ignoriert fast jedes rufen und auch wenn ich sie an der schleppleine hab, dann muss ich sie fast die ganzen 20m zu mir ziehen und wenn ich sie dann bei mir hab ist sie immernoch mit den gedanken überall anders nur nicht beim kommen.

ich hab schon sehr viele expertenmeinungen eingeholt und auch sehr viel gelesen, aber irgendwie funktionieren die ganzen ratschläge bei unserem hund wohl nicht.

hier noch ein paar sachen um es plausibler zu machen :

den hund mit leckerli oder lieblingsspielzeug locken!! interessiert unseren hund nicht wenn er draussen ist, oder er gibt mir garnicht erst die gelegenheit seine aufmerksamkeit zu bekommen...

wenn er zufällig doch mal auf sein spielzeug reagiert, dann ist es für ihn ein spiel vor mir wegzulaufen damit ich sein spielzeug nicht bekommen kann... hab daher schon mit zwei spielzeugen gearbeitet. aber sehr schnell ist auch das spielen uninteressant und jeder fremde bekommt mehr aufmerksamkeit als wir...

hat jemand evtl ein paar tipps, wie ich noch mit ANKA trainieren kann das sie endlich mal hört ??

ich dachte man kann das auch ohne hundeschule hinbekommen...

danke schonmal vorab.

lg

ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und Willkommen,

Was denn für Expertenmeinungen?

Was haben sie euch geraten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

versuch doch mal sie aus der Hand zu füttern -also kein Futter mehr aus dem Napf nur noch ihre tägl.Portionen über den Tag verteilt bei Übungen als Belohnung geben .Ich hab das mit unserer die ersten eineinhalb Jahre so gemacht,von Welpenalter an.Jetzt bekommt sie morgens ihr Futter aus dem Napf und gut ist.Kaum noch Leckerli-klappt gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du es denn schon mit einer Hundeschule versucht?

Ich hab auch seit 1 Woche einen 6-monate alten Rüden. Ich werde auf jeden Fall eine Hundeschule aufsuchen.

Er hört zwar, aber auch nicht immer.

Ich finde das ist wichtig eine Hundeschule aufzusuchen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@AcaiundNanuq: z.b. mit der schleppleine arbeiten. wenn sie nach aufforderung sofort kommt dann ein leckerlie bereit halten und loben. mit lieblingsspielzeug belohnen usw. das mache ich jetzt so seit wir sie haben, aber leider ohne erfolg. sobald wir draußen sind reagiert sie kaum noch auf mich. wenn sie tatsächlich mal kommt, dann nur um schnell ein leckerlie abzuholen und weg ist sie wieder...

@doolye: das ist auch wieder so ein problem. nassfutter aus der hand füttern ist da nicht so einfach... sie frisst kein reines trockenfutter ,nur mit nassfutter gemischt und auch die ganzen leckerli die die industrie so bietet , sind für sie nicht wirklich interessant. eher schon ein stückchen würstchen. ich hab versucht sie an trockenfutter zu gewöhnen und ihr tagelang nur verschiedene näpfe mit verschiedenen sorten trockenfutter angeboten - sonst nichts. sie hat keinen happen gefressen fast eine woche lang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann gib ihr weniger Nassfutter und schneide Fleischwurst in Ministücke die sie sich "erarbeiten"

muss,oder es gibt auch Futtertuben wo man Nassfutter rein füllen kann.Das geht auch total gut.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.