Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Yorkie *L*

Zähne ziehen (Canini)

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

War vorhin beim Tierarzt und leider muss ich in 3 Wochen die Canini (Eckzähne) von meinem Yorkie (8 Monate) alt ziehen lassen. Es gäbe eine Vollnarkose :(

Wie ist das, ist der Hund dann lange schlapp? Ist dieser Eingriff gross? Meine Tierarzt war so im Stress und meinte nur es muss gemacht werden, weil die Canini nicht rausfallen werden :motz:

Hoffe sehr das nichts passieren wird!

Wie ist Eure Erfahrung gewesen? Entwarnung und "easy" nehmen?

Danke für Eure Antworten!

:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auf einer Inhalationsnarkose bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich würde auf einer Inhalationsnarkose bestehen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43985&goto=835697

Beim Zähne ziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte Probleme mit dem Tubus geben. Stimmt. Wobei ich diese Narkose vorziehen würde, in den meisten Fällen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf jeden Fall.

Aber ich denke hier wirds wohl ne normale Spritze geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

reicht auch aus.

Bei Dusty wurden zwei Fangzähne gezogen, das geht recht fix.

Erholt hat er sich auch schnell davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Fricka müssen öfter Zähne gezogen werden - sie bekommt nur ein starkes Beruhigungsmittel und natürlich eine örtliche Betäubung.

Sie schläft dann wie ein Baby und kriegt nichts mit.

Ach ja, sie ist schon alt und hat eine Herzinsuffizienz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
reicht auch aus.

Bei Dusty wurden zwei Fangzähne gezogen, das geht recht fix.

Erholt hat er sich auch schnell davon.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43985&goto=835704

Eben, ich denke eben auch! Das ist halb so schlimm, er wird es schon überleben!

Und es sind nur 2 Eckzähne. Sie hat mir gesagt, ich muss ihn um 09 Uhr bringen und kann ihn um 12 Uhr wieder abholen, müsse keine Angst haben! Gibt eine Spritze....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf jeden Fall.

Aber ich denke hier wirds wohl ne normale Spritze geben.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43985&goto=835702

Ja das hat meine Tierarzt auch gesagt!

Und eure Hunde haben es auch überlebt....meiner ist leider spät dran mit dem Zahnwechsel :-( bei Yorkies ist dies oft der Fall...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bei Fricka müssen öfter Zähne gezogen werden - sie bekommt nur ein starkes Beruhigungsmittel und natürlich eine örtliche Betäubung.

Sie schläft dann wie ein Baby und kriegt nichts mit.

Ach ja, sie ist schon alt und hat eine Herzinsuffizienz.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=43985&goto=835707

Du konntest sie aber danach auch gleich nach Hause nehmen oder? Wie ging es mit dem Essen? Sollte kein Problem werden oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ersthund knurrt und zeigt Zähne gegenüber den Welpen

      Hallo liebe Community, ich habe folgendes Problem und zwar hab ich mir letzte Woche einen 10 Wochen alten Hokkaido Inu Welpen geholt. Zuhause hab ich als Ersthund einen Fox Terrier Mischling der jetzt 6 Jahre alt ist. Wenn der kleine zum Großen geht, knurrt der große den kleinen an, aber auch kommt es vor dass der Große dann auch noch die Zähne zeigt. Doch wenn wir im Garten sind dann akzeptiert der Große ihn oft und dann wenn der kleine auf ihn zugeht bzw bisschen überdreht ist dann knurrt der große schon.  Ich weiß es ist sicher schon irgendwo hier ein Forum nur ich hab schon gesucht und finde einfach nichts.    Könnt ihr mir helfen wie ich die beiden ''zusammen'' bekommen bzw dass der große ihm akzeptiert?    Ich sag schon danke für eure Hilfe! 😊 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • ... bevor wir uns die Zähne ausbeissen...

      ... frag ich lieber mal nach. Liebe Hunde-Erfahrene Ranjana mags nicht kuschelig. Sie liebt es, auf dem kalten Steinboden ausgestreckt zu liegen, oder draussen den Bauch in den Schnee zu legen. Noch bequemer ist das glatte Ledersofa. Eigentlich hatte ich anfangs nichts dagegen, dass Ranjana auf unser Sofa geht. Das ist schön, mit dem Hund da zu kuscheln. Aber mit der Zeit hat sie angefangen, daran zu kratzen, wenn sie oben ist. Sie buddelt quasi. Deshalb wollte v.a. mein Mann, dass sie nicht mehr rauf geht. ABer die Kleine ist nicht einverstanden... in jedem einzelnen unbeobachteten Moment springt sie wieder rauf. Vor allem natürlich wenn die Kids oben sitzen, muss sie unbedingt dazu.

      Bevor ich jetzt fast schwarz werde dabei, sie konsequent immer und ständig vom Sofa zu schicken, frage ihc lieber mal nach... bringt das was? Ich bin seit mehreren Wochen dran ganz ohne Besserung, und von den Kindern habe ich gelernt, dass es Themen gibt, die man besser auch mal ruhen lässt, will man nicht dauernd im STreit leben will. WIe ist das bei Hunden? Macht die Konsequenz über Monate da Sinn oder denkt ihr, dass das eher nichts wird trotz Konsequenz? Dann würde ich es ihr nämlihc lieber erlauben statt jetzt dauernd einschreiten zu müssen, wenn es dann schlussendlich eh aussichtslos bleibt...    Ich wollte ja schon eine Decke fürs Sofa kaufen, um ihr damit eine Ecke einzurichten, aber genau das will sie ja nicht... sie mag ja das Glatte am Sofa, sie wird ihre Ecke also schön meiden. Um das ganze Sofa abzudecken ist es etwas gross und unförmig.   Ich bin gespannt auf Eure Ideen... und Erfahrungen. 

      in Hundewelpen

    • Zähne (?) im Hundefutter gefunden

      Hi, ich hole mir immer Knochen für meine Hunde und habe heute was Undefinierbares in der Knochenkiste gefunden. Sind das Zähne? Oder was ist das?         Irgendwelche Ideen von welchem Tier das ist oder was das konkret ist? Laut Händler sind Knochen vom Rind und Pferd in der Kiste.   LG

      in Plauderecke

    • Harte Dinge kauen für oder gegen gesunde Zähne?

      Ich habe das ehrlich gesagt  nie hinterfragt und bin erst darauf gebracht worden:  Wie kommen wir darauf, dass Hunde harte Kausachen FÜR die Zähne brauchen? Wieso herrscht landläufig die einhellige Meinung unter Hundebesitzern, dass Kauen den Zähnen gut tut?  Ist nicht das Gegenteil der Fall und die Zähne werden dadurch stark überstrapaziert?    

      in Gesundheit

    • Zähne putzen

      Hallo ihr Lieben,    nachdem meinem Hund ja nun erfolgreich der Zahnstein entfernt wurde und seine Zähne wieder blitzblank sind, habe ich angefangen ihm täglich die Zähne zu putzen. Leider ist er überhaupt nicht begeistert von der Zahnbürste, weder von einer großen, wie wir sie auch benutzen, noch von einer kleinen, die man sich einfach auf den Finger steckt. Am besten akzeptiert er das Zähne putzen, wenn ich die Zahnpasta (die er wohl sehr lecker findet) auf zwei Fingern verteile und ihm damit die Zähne putze.   Ich frage mich aber ernsthaft: hat das so einen Sinn, werden die Zähne dabei sauber? Und welchen Sinn oder auch Unsinn haben Zahnpflege Snacks? Kann mir jemand weiter helfen?

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.