Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Schnuddel

Halbseitige Gesichtslähmung

Empfohlene Beiträge

Huhu,

hat vielleicht jemand Ahnung vom Vestibularsyndrom/Schlaganfall oder andere Krankheiten (neurologisch), die eine halbseitige Gesichtslähmung auslösen können?

Hab schon die Suche bemüht, aber der Hund, um den es geht, zeigt keine weiteren Anzeichen, als: linke Lefze gelähmt, dadurch oft verschlucken und speicheln, beim Blinzeln tritt die Nickhaut hervor auf dem linken Auge.

TÄ sagt dazu, es könnte das Vestibularsyndrom sein, da Schlaganfall sehr selten beim Hund ist. Staupe und Meningitis sei es wohl auch nicht.

Gegen das Vestibularsyndrom kann man nicht viel machen und von Karsivan und Vitamin B12 hält sie nicht viel.

Empfohlen wird eine neurologische Untersuchung in der TiHo Hannover, evtl auch ein MRT/CT.

Hat irgend jemand damit Erfahrung und mag mir diese schreiben?

Falls bestimmte Erfahrungen mit der TiHo bestehen, könnt ihr mir diese auch per Mail/PN schreiben...

Vielen Dank schonmal, liebe Grüße, Miri

achso, kann das starke Ziehen an der Leine mit Halsband auch so etwas auslösen/begünstigen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Vestibularsyndrom stehen eigentlich Kopfschiefhaltung und Gleichgewichtsstörungen, evt. Nystagmus ("Augenspringen") im Vordergrund.

Da ist die Prognose aber meist günstig.

Hat dein Hd nicht vielleicht eine Facialislähmung (Gesichtsnerv) ?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich selbst hab damit keine Erfahrung aber Astrid( Fiona01) hier aus dem Forum.

Schau mal ich hab dir ihr Thema dazu mal rausgesucht.

Vielleicht steht ja da was interessantes für dich drin: http://www.polar-chat.de/topic_24348.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

Wie alt ist dein Hund denn?

Ist er in der letzten Zeit irgendwo aufgerannt oder so? Hatte er schonmal Probleme mit dem Rücken?

Soweit ich mich erinnere, kann auch mal ein Schaden im Halswirbelbereich einen Nickhautvorfall auslösen....

Ist mal ein Röntgenbild gemacht worden?

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure Antworten. Den Link lese ich mir gleich durch.

Aufgerannt? nee, ist er nicht. Aber Schäden an der Halswirbelsäule kann er odhc auch vom Ziehen am Halsband haben, oder?

Er ist 8 jahre alt und ein Neufi-Rotti-Mix, somit sehr groß und schwer, zieht echt kräftig (oft). :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Schnuddel,

nicht aufgeben, nein nein! Wir hätten unsere Hündin vor einem Jahr auch fast durch euthanisieren verloren, weil die Ärzte sie aufgaben, jedoch wir nicht. Und heute kommt sie mit dem VS super klar. Auf jeden Fall musst Du ihr KARSIVAN geben. Und Magenunterstützend geben wir Ihr auch das Vit. B Komplex. Wir geben unserer Hündin dies 2 x tgl eine Tabl. KARSIVAN und sind damit bis jetzt gut verfahren. Ohne das KARSIVAN wäre sie heute nicht mehr bei uns. Wie schon geschrieben, das ist jetzt über ein Jahr her, es war im Juli, dass sie vom VS befallen wurde. Uns zerriß es fast das Herz. Es war schwer für uns sie so zu sehen, aber heute sieht man davon kaum noch etwas.

Wir haben bis heute keinen Schritt bereut sie nicht euthanisieren zu lassen, auch wenn damals die TÄ uns schief angeschaut haben und meinte, das wäre Tierquälerei. Wir wissen es besser...... Ich wünsche Euch ganz viel Kraft!!! Haltet durch. Unsere Hündin war 13 Jahre alt, als sie vom VS befallen wurde und heute ist schon 14 :):klatsch::):klatsch::):klatsch:

Ich möchte Dir hiermit 2 Links ans Herz legen:

http://526557.guestbook.onetwomax.de/

und

http://vestibularsyndrom.forumieren.com/forum.htm

dort findest Du meganette Leute, die Dich/ Euch super unterstützen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Schnuddel :winken:

So Schäden können ja von allem möglichen kommen, manchmal bauchen die ja nichtmal irgendeinen bestimmten Auslöser.

Ich würde halt auf alle Fälle die Halswirbelsäule mal abklären lassen, also ein Röntgenbild!

Nicht das da irgendwas an der Nervenleitung im Argen ist!

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke nochmal für eure Antworten.

Am Mittwoch gehts in die Tierärztliche Hochschule Hannover, ich werde berichten, was dabei rauskam!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wurde die Schilddrüse schon mal untersucht? Ich habe neulich in einem anderen Zusammenhang gelesen, das auch eine Schilddrüsenunterfunktion zu Ausfällen der Gesichtsnerven führen kann.

Hier mal ein Link: http://kleintiermedizin.ch/hund/schilddruese/schilddruese3.htm

Vielleicht kannst Du das ja am Mittwoch mal mit ansprechen ;)

Mein Hund hatte 2x ein Vestibularsyndrom, eine Gesichtslähmung hatte er dadurch nicht.

Lediglich eine leichte Kopfschiefhaltung. Ganz Typisch für ein VS sind anfangs die hin und her wandernden Augen

und ein torkelnder Gang. Aber von einer Gesichtslähmung aufgrund eines VS habe ich bisher noch nicht gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

lasst den Hund mal auf Borrelien untersuchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.