Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Januley

Hilfe! Küche offen gelassen!

Empfohlene Beiträge

Hey Ihr

Mein Verlobter wars *fingerzeig* er hat die Küchentür offen gelassen und MIo war allein!

so ein Mist, könnt euch sicher bildlich vorstellen, was er mit dem Papiermüll gemacht hat.

Naja, weshalb ich poste: Ist es sehr schlimm wenn ein Hund ein halbes Vollkornbrot frisst? Ich meine so einen halben Laib?

Ist super gutes und gesundes Brot^^ mit Sonnenblumenkernen. 100% Vollkorn, also total schwer auch.

Mio verhält sich normal... sieht auch normal aus.

hoffe das ist nicht sooo ein Drama.

liebe Grüße

Janu+Thomas+Mio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

das kommt auf den Hund an.

Warte erst einmal ab. Wahrscheinlich wird er Durst bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, danke für die schnelle Antwort:-)

also Trinken hat er ja jederzeit hier... ist ja eh klar. :-)

Futter braucht er glaub ich heute dann wohl eher nimmer *g*

liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnt sein dass er dicke das Pupsen anfängt, des Getreides wegen, also schonmal Gasmaske bereit legen.

Größere Haufen werden auch der Fall sein, mehr Durst denke ich auch. Aber ansonsten wird nichts passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Passieren wird da bestimmt nix. Vielleicht bischen Durchfall, muss aber nicht sein. Ja und sein Fressen würde ich heute auch streichen *hehe*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich nehme mal an, das es sich um den Hund auf Deinem Avatar handelt.

Bei dieser Grüße Hund, denke ich, ist es nicht soooo schlimm (außer, das ihr nun nichts zum Abendbrot habt) ;)

Pepples, 6kilo Hund hat das auch schon gemacht, von einem 1kilo Laib Brot etwa die hälfte gefressen. Ihr hat es nix gemacht.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das zum Thema "Getreidefreies Futter"... :D Es wird aber nichts passieren, hatte ich im Bekanntenkreis auch mal erlebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Leute, für die raschen und vor allem beruhigenden Antworten!

melde mich, wenn bis morgen nix passiert ist zur Entwarnung:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Umfang und die Anzahl der Outputs hätte ich auch gerne gewusst... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das wird bestimmt ein Geruchs und Geräuscherlebnis werden für Euch :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pyometra offen und direkte OP

      Hallo,   ich war mit meiner Hündin gerade beim Tieratzt und er meinte sie solle direkt operiert werden. Ich war sehr überrumpelt u hatte mich zwar eingelesen, trotzdem muss ich der Ärztin soweit vertrauen. Sie sagte man kann nichts anderes machen, was so ja erstmal nicht stimmt. Was mich allerdings sehr stutzig macht, ist, dass sie das weder mittels Spekulum untersucht hat, noch eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt hat. Gerade bei einer offenen Pyometra hätte man doch erstmal einen anderen Weg gehen können. Und dann, wenn die Entzündung abgeklungen ist, hätte man nicht risikofreier operieren können? Dachte man handhabt das so. Fühle mich gerade überhaupt nicht gut. Wie ist eure Einschätzung dazu? Es kann ja auch etas anderes als eine Gebärmutterentzündung sein?   Vielen Dank u liebe Grüße Naturi

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim aixopluc: RITA, 8 Jahre, Bodeguero - wurde einfach zurück gelassen

      RITA: Ratonero Bodeguero Andaluz, geb.: 03.2009, Höhe: 24 cm, Gewicht: 7,4 kg
        RITA lebte bisher bei einer marokkanischen Familie. Diese ist nun in ihr Heimatland zurück gekehrt und hat RITA einfach im Haus zurück gelassen. Nachdem dies ein Nachbar mitbekam, informierte dieser den Tierschutz und so konnten wir sie retten. RITA zeigte sich anfangs unsicher und misstrauisch. Aber wer wird es ihr verübeln, nachdem sie längere Zeit ohne Futter und Wasser auskommen musste und dann einfach fremde Menschen in ihr Heim eindrangen und sie einfach dort raus holten? Nach kurzer Zeit zeigte sich RITA aber schon lebensfrohe und aufgeschlossen. Allerdings kann es natürlich sein, dass die hübsche Hundedame nach einem Umzug in ein neues Zuhause auch erst einmal ihre unnahbare Seite zeigt. Aber wir sind uns sicher, dass sie schon nach wenigen Minuten auftaut. RITA kann auch in eine Familie mit Kindern ziehen, allerdings sollten sie alt genug sein, um die Hündin nicht zu bedrängen und sie in Ruhe ankommen lassen zu können. Wenn RITA das Vertrauen in einen Menschen gefunden hat, so ist sie unheimlich anhänglich und absolut loyal. Sie genießt dann jede noch so kleine Aufmerksamkeit. Andere Hunde findet RITA erst einmal grundsätzlich doof und knurrt diese an. Gerade große Hunde kann sie anfangs gar nicht leiden. Sie lässt sich aber mit etwas Geduld an andere Hunde gewöhnen. Im Tierheim lebt sie aktuell mit einem Rüden zusammen. In ihrem neuen Zuhause wäre sie aber sicher lieber ein Einzelhund. RITA ist einfach eine kleine Diva. Katzen findet RITA überflüssig. Wenn sie die Möglichkeit bekommt, dann vertreibt sie diese mit Getöse aus ihrem Dunstkreis. Daher sollten keine Samtpfoten in ihrem neuen Zuhause leben. RITA ist eine sehr aktive, lauffreudige Hündin. Sie läuft aber schon gut an der Leine und würde sich über eine Familie, die sie körperlich und mental auslastet sehr freuen. Zwei Dinge gibt es noch, die wir nicht verheimlichen wollen, denn RITA hat zwei heimliche Leidenschaften: Futter und Bälle. Daher sollte ihre neue Familie ein wenig auf die Linie achten und sie in ihrem Ball-Junkie-Dasein nicht weiter bestärken. Wo ist die Familie, die noch einen agilen Kleinhund sucht?
        RITA ist gechipt, geimpft, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.
         
        Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537 Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264
        Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hund bei Hitze im Auto gelassen.

      Mein Mann und ich waren heute Vormitteg beim Einkaufen.   Irgenwo am Parkplatz hatt ein Hund gebellt wie verrückt.   Ich sagte zu meinem Mann, sitzt da irgendwo ein Hund im Auto ?   Wir sind den Parkplatz abgelaufen, und tatsächlich saß ein Hund in der praller Sonne im Auto und bellte und hechelte wie verrückt.   Das Fenster der Fahrerseite eine Spalt geöffnet.   Ich lief sofort in den Supermarkt um es über den Lautsprecher ausrufen zu lassen.   Neben dem Supermark ist noch ein Takko, dort hab ich laut und deutlich , wem gehört der Hund im Auto geschriehen.   Beim Verlassen des Takkos rief ich meinem Mann zu, ruf die Polizei an.   Ich hätte dem Polizisten gesagt, Ich stehe vor einem Auto indem ein Hund in der prallen Sonne sitzt und jetzt schlage ich das Fenster ein.   Aber nach dem Wort Polizei dackelte eine Frau hinter mir her.   Ich bin normalerweise ein Mensch der ruhigen Sorte, aber da ist mir wirklich die Hutschnur geplatzt.   Ich hab die Frau echt zur Minna gemacht, sie traute sich kaum ein Wort zu sagen.   Sie machte die Autotür auf und da saß die arme Kreatur ein Dobermann Welpe fix und fertig.   Gut dass ich immer eine Hundeschüssel und eine Flasche Wasser im Auto habe.   Ich hab in mit Wasser etwas runtergekühlt und im was zu Trinken gegeben.   Ich hab mich immer noch nicht richtig beruhigt, kaum zu glauben, dass es wirklich Menschen gibt, die da nicht mitdenken. Und, dass sich sonst keiner darum gekümmert hat.   Na ich bin froh, das war für dem kleinen heute ein Glückstag.    

      in Plauderecke

    • Hund im Stich gelassen?

      Hallo Ihr Liebe!   Ich hatte heute morgen eine echt mieses Erlebniss bei der Gassi Runde und wollte fragen was ihr darüber denkt....   Nun geh ich ja jeden Tag mit drei Hunden raus und da unsere beiden kleinen (auch schon 9 und 12 Jahre ) meistens ohne Leine laufen, hab ich bloß unseren Neuzugang (1 Jahr alt,kommt aus Rumänien,4 Monate bei uns,intakt) an der Leine.Im Park trafen wir dann den quasi besten Kumpel von unserer Kalama( die Rumänin)und dann lass ich sie schon mal laufen ..... da wird getobbt,gerannt... Freude pur. Soweit so gut  In weiter entfernung erblickte ich DEN EINEN Hund mit dem Kalama so gar nicht kann! Er ist laut und riesig(nein nicht agressiv)und der einzige Hund aus der Nachbarschaft den sie wirklich nicht leiden kann. Sie hat Angst vor ihm. Leider nahm, dieser besagte Riese ein solches Tempo auf dass ich es nicht geschafft habe mieine zu packen( war in 2 Meter entfernung mit ihrem Kumpel) Wollte noch hinterher..keine Chance.Sie fing an panisch wegzulaufen,der Riese hinterhher.(Dessen Besitzerin nimmt ihn sonst an die Leine wenn sie uns sieht...tja heute nicht weil er ja wie ein Irrer auf uns zu lief und auch nicht hörte) Das Ende vom Lied: Beide Hunde rannten los,auf eine Straße zu..und meine auch über die Straße(30 Zone aber viel befahren)Sie wollte nach hause. Hat null auf mich reagiert. Ich rannte natürlich hinterher. Meine beiden kleinen hinter mir her.(auf die ist Verlass)Sie blieb aber leider nicht vor unserer Haustür,nein, dann wollte sie doch zu mir zurück und rannte noch mal über die Straße :heul:Da war ich noch so 10m von der Straße entfernt.   Es ist nichts  passiert...außer dass Frauchen einen Blutdruck vonn 220 zu 140 hatte und alle Hundis natürlich völlig aufgeregt waren.Das hätte ganz andersausgehen können.   Meine Frage. Aus eurer Erfahrung und Einschätzung und Beobachtung(ich weiss ist bei jedem Hund anders)Wie schlimm ist sowas für einen Hund? Kalama ist kein Angsthund aber schon unsicher. Ich habe Angst dass ich sie aus ihrer Sicht im Stich gelassen und ihr nicht geholfen habe Dass das ihr Vertrauen in mich jetzt erstmal wieder teilweise hinüber ist..dabei bauen wir das mühsam auf. Ist es für den Menschen immer schrecklicher weil wir die Konsequenzen ja einschätzen können oder ist es für den Hund auch so ein Schock?     Ach so blöd..... fühle mich echt besch....en deswegen     Lieben Gruß  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Buch Jan Fenell lässt Frage offen

      Hallo! Wir haben seit drei Monaten einen Hund und ich finde das Buch 'Mit Hunden sprechen' sehr hilfreich! Nur das Thema Kinder und Hund ist für mich nicht ausreichend. Z.b. beim Essritual sollen alle Familienmitglieder mitmachen. Aber ich dachte immer die Kinder dürfen nicht ans Fressen weil der Hund sie als Wurfgeschwister wahrnimmt? ! Und nun doch? Rudelführer sollten doch nur die Erwachsenen sein oder?? Bitte um Klärung ;-)

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.