Jump to content
Hundeforum Der Hund
jenny12345

Rezepte-Thread für selbst zubereitete Hundemahlzeiten

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Durch einen anderen Thread bin ich darauf gekommen ein Rezeptvorschlag Thema zu eröffnen.

Einfach als Inspiration, oder um noch mehr Abwechslung in den tägliche (Barf-)Speiseplan zu bringen.

Hier darf alles reingestellt werden, was selbst zusammengestellt wurde, also z. B. Hundekekse, selbst gekochtes und natürlich Barf.

Hier kann jeder der möchte Bilder(wenn nicht zu Hand, auch nur die Beschreibung der Zutaten) von der fertig zubereiteten Mahlzeit eurer Hunde reinstellen.

Bitte stellt hier nur die Rezeptvorschläge rein und lasst die anderen Beiträge unkommentiert.

Vielen Dank!

Seid so nett und stellt keine komischen Körperteile ein, manche User finden das nicht komisch.

Auch keine Fellohren oder Eintagsküken bitte...

LG Bergers

post-10056-1406414530,83_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe hier ein mal paar gesammelte Leckerlierezepte die wir häufig machen.

Makrelenleckerli :

CousCous (1 Glas)

1 Dose Makrelen/Sardinen (Öl vorher abgiessen.....)

Prise Meersalz

1 Dose Tomaten

und Grünlippmuschelextrakt (oder Kräuter )

1 Ei (wenn mit schale,dann komplett pürriert)

Öl

Ein Glas Wasser in einem Topf zum kochen bringen und ein Glas CousCous einrühren,kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen etwas öl hinzufügen. Alle Zutaten untermischen . Ofen auf 180°C vorheizen (Umluft) und mit einem Löffel "Häufchen" auf ein Backblech setzen (natürlich mit Backpapier untendrunter) oder die komplette Masse auf dem Blech verstreichen (später kleinschneiden).

10-20 min backen lassen...je nachdem wie dick die leckerchen Masse ist.

Rausholen und abkühlen lassen.

--------------------------------------------------------------------------------------

Hundekuchen:

400g pürierte Leber

400g Vollkornmehl

2 Eier

Alle Zutaten mischen und bei 200°C für 20 Minuten backen.

nach dem auskühlen in kleine Würfel schneiden.

und fertig is der Hundekuchen....

---------------------------------------------------------------------------------------

Leberleckerli:

Hühnerleber 500g

1 Tasse Reis

Kräuter

Öl

1 Ei

2 Karotten

Leber pürrieren,Ei,Kräuter und Öl zufügen.

Reis und karotten kochen.Karotten pürrieren.Das ganze vermischen und auf ein Backblech streichen, bei 180°C im Ofen ca. 10-20min backen,je anchdem wie dck die Masse ist.Kleinschneiden - fertig

------------------------------------------------------------------------------------

Reiskekse:

Reis

2-3 Karotten gehäckselt

Petersilie

Reis kochen, das ganze in eine Rührschüssel geben.Ein wenig Wasser und Roggenmehl -je nach Reis Menge- und rühren bis es nicht mehr alzu klebrig ist.

Kügelchen formen,platt drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Bei 170°C mind 45 min Backen.Backofen ausschalten und fertige Kekse nach 1-2 h rausholen...dann sind sie schön hart .

---------------------------------------------------------------------------------------

Thunfischleckerchen:

200 gr. Mehl (geht auch Vollkornmehl)

1 Dose Thunfisch natur (ohne Öl)

1 Ei

1 Prise Meersalz

1 Knoblauchzehe (gehackt, gepresst etc.)

1/2 Teelöffel Bierhefepulver (geht aber auch ohne)

dazu noch evtl. etwas Spirulinapulver, Kräuter etc.

Den Thunfisch 2x wässern, gut ausdrücken und dann mit den übrigen Zutaten zu einem Teig kneten.Aus der Teigmasse kleine Kugeln formen, auf ein Backblech setzen und flachdrücken.Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (E-Herd) ca. 30 min backen. Entweder im Kühlschrank oder offen aufbewahren.

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Morgen bekommen unsere :

Hühnerherzen und Putenmägen mit Apfel,Gurken,Karottengemüse(pürriert),Kräutern (Tymian,Basilikum,Kamille..) Olivenöl, den Nahrungszusätzen und ein Ei mit Schale. :)

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Thunfisch mit Salat(ausnahmsweise mit Sonnenblumenöl :Oo ), Spirulina Algen, Petersilie und Micro Mineralpulver.

post-10056-1406414531,22_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pansen angereichert mit Eierschalenpulver, etwas Hagebuttenpulver und einigen Tropfen Schwarzkümmelöl.

post-10056-1406414531,27_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ochsenschwanz, Karotten, Quinoa gekocht, dazu Kräutermischung und Öl.

P1010142.jpg

und

Ochsenschwanz, Graupen gekocht, Apfel gerieben, Kräutermischung, Öl und Petersilie.

P1010143.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.