Jump to content
Hundeforum Der Hund
jarro

Wie lange geht eigentlich so ungefähr die Pubertät beim Hund?

Empfohlene Beiträge

hallo an alle,

unsere Anka ist jetzt ein Jahr alt. Ihre erste Läufigkeit hat sie vor etwa 3 Monaten beendet. Ich hab viel gelesen und dadurch erfahren, daß sich der Hund in dieser Phase im Verhalten verändert und auch meißt ein echter wilder Flegel wird... wann ist denn dies so ungefähr zuende??

und wird sie dann auch wieder ruhiger und lässt sich besser und leichter führen ???

gruss

Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ingo,

in Kürze: mit 3 Jahren ist Deine Hündin spätestens "fertig/ausgereift", also komplett erwachsen. Ausser natürlich sie wird vorher trächtig, dann endet die Pubertät mit der Hormonumstellung bei der "Schwangerschaft".

Noch nen ruhigen Abend!

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das bei jeder Hunderasse so,oder ist das dann unterschiedlich ,wie z.B.beim Wachstum.Kleinere Rassen sind ja auch schon eher ausgewachsen.Kann es dann nicht sein,dass sie dann auch eher erwachsen sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@joachimdippold

HILLLLFEEEE :wall: das ist aber lange!! Ich bin jetzt schon nervlich kaputt :so nein das auch wieder nicht, aber ich bin am Limit...meiner (Rüde) ist jetzt 8 Monate alt, HORROR :wall:

Oh je, ich hoffe er wird bald ruhiger! Mit 3 Jahren? Das finde ich aber schon bisschen "alt"....dachte so mit 1 1/2 ist das zu Ende?!

:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Pubertät endet mit der Geschlechtreife, danach beginnt die Adoleszenz. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Thera

Ok, das habe ich geahnt ;-) WANN GENAU IST DAS? Ist doch auch je nach Rasse verschieden oder??

Meiner ist soooo aufgedreht, nervös, alles ist wie neu für ihn :??? er bellt seit neuem Autos an...dann Menschen, welche Hüte tragen :??? vorher war das NIE der Fall...

Naja, ich freue mich auf RUHIGE ZEITEN =)

War es aber bei Euch allen auch so anstrengend? Ich denke mit 7,8 Monaten ist die SCHLIMMSTE ZEIT, oder irre ich mich da?

:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lucy hatte nie eine ich-sitz-auf-meinen-Ohren Phase, hat auch selten wirklich ausgetestet. Das einzige, was bei ihr gewesen ist: sie wurde insgesamt selbstbewusster und aus ihrem Desinteresse fremden Hunden gegenüber wurde ein recht deutliches "lass mich".

Grisu dagegen ... den hätte ich auch so manches mal sonst wo anbinden können... Mit etwa 6-8 Monaten hat er gerne mal beim Abruf überhaupt nicht reagiert --> Schleppleine. Dann kam die Halbstarken-Phase, in der er sich anderen Rüden gegenüber ziemlich aufgespielt hat und anderen Hunden gegenüber allgemein sehr getestet hat, inklusive recht extremer Ressourcen-Verteidigung. Als wir das durch hatten, kam dann dann eine allgemeine "ich bin jetzt selbständig und erwachsen"-Phase, in der er meinte meine Anweisungen immer mal wieder überprüfen zu müssen. Hätte ja sein können, dass er eine bessere Lösung kennt

Bei ihm hat sich das alles in allem etwa ein Jahr lang hingezogen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje, da hab ich dann ja noch was vor mir :o

Mia ist fast 6 Monate alt (noch 10 Tage) und stellt vor Allem in der Hundeschule meine Autorität ganz schön in Frage. Auf Spaziergängen kann ich sie ohne Probleme jederzeit abrufen, aber auf dem Hundeplatz? Da gehen die Ohren voll auf Durchzug. Da muss ich mich mehr zum Affen machen als damals in der Welpenzeit :Oo

Ebenso ist ein Spaziergang in der Dunkelheit ein Spießroutenlauf. "Oooooohhh ... dieser Busch stand da ja noch NIIIEEE ... der ist böööööse!!! Frauchen da geh ich nicht vorbei!!" -- "Aaaaaahhhh ... eine Tüte ... OH MEIN GOTT!" (Anm. d. R.: Der genannte Busch steht schon seit Jahren da und Mia geht täglich mindestens 2x dran vorbei :wall: )

Ebenso werden in der Dunkelheit undefinierbare Geräusche angeknurrt und angebellt. Das ist echt nervig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

natürlich gilt: ist von Rasse zu Rasse und dort wiederum von Hund zu Hund verschieden.

Die Pubertät ist meines Wissens nach Teil der Adoleszenz welche mit dem "Erwachsensein" endet. Geschlechtsreife Hunde sind nicht zwangsläufig erwachsen!;-)

In Studien werden die jugendlichen Hunde in "subadults" (6-12 Monate) und "young adults" (1-3 Jahre) eingeteilt, erst Hunde ab 3 Jahren gelten als "mature adults".

Mit 1 1/2 Jahren würd ich nen Hund als "Rocker" bezeichnen!;-)

Noch nen ruhigen Abend!

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, meine Hündin ist im August 3 Jahre alt geworden und ich kann seit ca. 6 Monaten behaupten, dass es laaaangsam entpannter wird ;)

Wenn ich mich an die ersten 2 Jahre erinnere..... :Oo

Geduld, Geduld, Ihr Lieben!!! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.