Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
nina77

Lupovet sporty

Empfohlene Beiträge

Mein beiden bekommen seid 6 Monaten Lupovet Sporty. Bin aber nicht zufrieden weil der Kot oft nicht fest ist ( breiig ). Suche ein hochwertiges Futter mit nicht zu hohem Rohproteingehalt.

Lg Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fenrier

Andere Sorten von bestes Futter

Acana

Wolfsblut

Platinum Natural

Yomis

Canis Alpha

Lupovet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komisch. Bei allen Hunden, die ich kenne, ist der Kot mit Lupovet schön fest.

Was bekommen deine Hunde denn sonst noch? (Leckerchen zB)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

an Leckerli gibt es Rinderkopfhaut oder Nackensehnen, nächste Woche kommt ein Herr von Reico zum Testessen, mal gucken was da rauskommt. Was sagt ihr zum Reico Futter, füttert es vielleicht jemand?

Lg Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Komisch. Bei allen Hunden, die ich kenne, ist der Kot mit Lupovet schön fest.

Was bekommen deine Hunde denn sonst noch? (Leckerchen zB)


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44101&goto=838412

Winnie, Kim hat sich mit Lupovet auch immer mit Durchfall gequält. So selten scheint das also nicht zu sein. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Offenbar ist das "Testessen" eine beliebte Vermarktungsstrategie von Reico ;)

Hatten wir hier auch schon mal Kostenloses Testessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Spontanes Fotoshooting (Brüllkäfer und Sporty Kiwi)

      Heute haben wir auf dem HuPla ein spontanes Fotoshooting gemacht, soooo tolle Bilder von meinen Weibern sind dabei entstanden, ich bin ganz hin und weg Mein kleiner Brüllkäfer And the one and only ... SPORTY KIWI *love* seit letzten Oktober sind wir auf m HuPla - seitdem auch beim Agi dabei - seit etwa Februar haben wir eine neue Trainerin, und seitdem musste Kiwi erstmal abspecken - völlig zu recht - ihre Figur war mir ziemlich aus dem Ruder gelaufen. Viel zu viel Fleischwurst in der UO und zuwenig das Futter reduziert ... Als ich sie dann nachdem die Trainerin mich drauf ansprach auf der Waage hatte traf mich fast der Schlag ... 9,8 kg !!! ... Vor etwa vier Wochen hatte sie dann 7,5 kg - am Montag hatte ich sie wieder auf der Waage weil sie wie ich fand nochmal schlanker aussah - 8,3kg .... einheitliche Meinung ist aber dass das definitiv KEIN Fett ist sondern schlicht Muskeln. Ein bisschen was kann noch runter, aber den Großteil haben wir geschafft und so darf Kiwi nun seit ein paar Wochen auch die normale Turnierhöhe springen (vorher mit Übergewicht maximal 20cm) "etwas" andere Sprungtechniken Sie kann aber auch ordentlich Die A Wand und der Tunnel

      in Hundefotos & Videos

    • Lupovet oder doch Wolfsblut?

      Hallo ihr Lieben, ich habe mir in den letzten Tagen so viele Themen zur Welpenfütterung, Lupovet und Wolfsblut durchgelesen, dass ich einfach nur noch verwirrt bin. Ich hoffe, das ihr mir vielleicht ein wenig helfen könnt, da ich bald das Futter bestellen sollte :/ In Frage kommen für mich von Wolfsblut das Alaska Salmon, da hier die Inhaltsstoffe (Kalzium/Phosphor, Rohprotein, etc.) ziemlich nahe an die "idealen" Werte kommen soll und es mehrfach für Welpen empfohlen wurde. Bei Lupovet finde ich das Sporty sehr interssant, es klingt gut und der Preis ist auch sehr akzeptabel. Hier habe ich aber schon mehrfach gelesen, dass man Structum + OPC dazufüttern sollte und es so auch von Lupovet empfohlen wird. Ist das wirklich sinnvoll oder wollen sie damit nur zusätzlich Geld verdienen? Weiter verunsichert mich, dass ich schon mehrfach gelesen hab, das "Kaltgepresst" gar nicht so gesund ist, weil es technisch nicht möglich sei "kalt zu pressen". Die Pellets würden sich dennoch sehr stark erhitzen und dadurch würde vieles verloren gehen, so dass Extrudiert doch wieder besser sei . Was stimmt denn nun? Deshalb bin ich hin- und hergerissen. Ich würde eher zu Lupovet tendieren, da es mir irgendwie sympathischer ist. Das Wolfsblut ist zudem teurer (Bei Lupovet bekomm ich für 21€ 5kg, bei Wolfsblut nur 4). Was würdet ihr machen bzw. welches würdet ihr wählen? Ich habe Bedenken, das die Kleine den Wechsel auf das kaltgepresste Futter nicht so gut verträgt und ich ihr in den ersten Monaten doch lieber weiter extrudiertes Futter geben sollte und dann umstelle. Und noch eine ganz wichtige Frage: Gilt für Nassfutter eigentlich die gleichen Angaben wie bei Trockenfutter? Also Ca max. 1,2%, Phosphor max. 0,9 usw.? Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen, LG feikjen

      in Hundefutter

    • Entscheidungshilfe / Platinum, Wolfsblut oder Lupovet?

      Hallo liebe Foris, ich habe ein kleines Entscheidungsproblem und würde mich über Euren Rat freuen. Meine Hündin (5 Monate, Boxer) bekommt seit ihrer Geburt das Josera Futter. Zuerst das Family, dann das Kids und nun ein Misch aus Kids und Optiness. Angedacht war es, sie mit dem 6 Monat vom Welpenfutter runter zu holen (eine Basis wollte ich mir schaffen) und sie auf Barf umzustellen. Da nun aber eine etwas stressige Zeit bevor steht, der Kühlschrank sich verkleinern wird (zumindest wird sich die Kapazität des Gefrierfaches deutlich verringern) und mir einfach die Ruhe fehlt, da einen gescheiten Plan zu erstellen und immer alles parat zu haben, möchte ich den Umzug abwarten und Ruhe rein bringen, bevor ich mich an die Barf Fütterung wage. Somit suche ich nun also ein gutes Trockenfutter, welches an das Josera anknüpft. Da sie Josera beim Züchter bekam und es gut vertrug, bekam sie das erstmal weiter. Josera ist ja nun auch kein schlechtes Futter, aber eben auch kein überragend Gutes. In meine engere Auswahl kam bisher das Platinum Huhn Adult, das Lupovet Sporty und die Sorten von Wolfsblut. Kaltgepresstes Futter verträgt sie. Das haben wir mit einigen Proben vom Real Nature Junior probiert - problemlos. Sie ist was das Futter anbelangt weder wählerisch noch empfindlich. Sie ist fit und aktiv, eben ein Boxer. Es soll wie gesagt, übergangsmäßig ca. ein halbes Jahr, bis zur Barffütterung, gefüttert werden. Nun ist die Frage, was sich da am Besten eignet. Wäre es vielleicht sogar sinnvoll, zwischen drin zu wechseln, d.h. nach jedem 15 Kilo Sack die Sorten zu wechseln, vielleicht sogar häufiger? Auch würde ich sehr gerne einen Fleisch Tag in der Woche einlegen. Sieht da einer ein Problem? (Sie frisst es einfach zu gerne, also das frische Fleisch, auch verträgt sie Karkassen) Sollte ich dann die 2-3% für eine Tagesration anpeilen? Kann ich jetzt problemlos auf ein Adultfutter umsteigen oder soll ich mich weiterhin an ein Welpen/Junior Futter halten? 2 ihrer Schwestern sind nun schon voll auf Optiness umgestiegen. Endgewicht liegt bei 25 kg max 30kg. Über eine Anregung wäre ich dankbar. Oder vielleicht doch ein ganz anderes Futter? Ich möchte nicht deutlich mehr als 55 für 15kg ausgeben. Und ich möchte ein gutes Gefühl dabei haben, wenn ich das Futter füttere Oder vielleicht doch für den Übergang fertig Barf? Hach, ich weiß nicht. Irgendwie finde ich noch nicht die perfekte Lösung! VLG und gute Nacht!

      in Hundefutter

    • Lupovet Speckweg ~10-15 kg in 42553 Velbert

      Hallo ihr Lieben, Mitte Juni habe ich einen 15kg Sack Lupovet Speckweg Trockenfutter gekauft, welches hier aber leider keine Verwendung mehr findet. Es fehlt nicht viel, mein Jackomo hat auf Grund seiner Spondylose nur noch ganz besondere Dinge gefressen, das Futter mochte er nicht mehr. Ich finde nur grade unsere Waage nicht, heute Abend leihe ich mir aber eine aus und dann kann ich noch ermitteln, wieviel Futter genau da ist. Da ich das Futter immer in einer veschlossenen Tonne aufbewahre, kann ich leider nicht mehr mit der Originalverpackung dienen, Angaben zum Futter findet ihr aber auch der Homepage von Lupovet. Es kann in Velbert(NRW) abgeholt werden, ich hätte gerne 15 Euro dafür(Originalpreis 50) oder tausche auch gerne gegen Platinum Puppy Chicken. Liebe Grüße

      in Suche / Biete

    • Bin auf der Suche nach neuem Futter: Wolfsblut, Platinum oder Lupovet?

      Hallo, da unsere Lotta (DD, 18 Monate) ja immer noch sehr weichen Stuhlgang und Schuppen hat (beim Tierarzt abgeklärt, keine Parasiten, gesundes BB) und das Trockenfutter Bevidog, was sie seit wohl 5 Wochen bekommt, nicht mit grosser Begeisterung frisst, dachte ich an eine langsame Umstellung...da der Hund aber vor Bevidog noch ein anderes Futter (Aldi) hatte, möchte ich jetzt nicht mehrfach umstellen müssen, von daher habe ich nach Stöbern im Forum von den o.g. positives gelesen... Lotta ist ja zu dünn, muss ein paar Kilo und Muskulatur zunehmen...was würdet ihr mir empfehlen? Ach ja: in der Zutatenliste, worauf sollte man achten? Warum nicht Rohasche oder zuviel Protein z.B? Mir ist wichtig soviel Fleischanteil wie möglich!! Danke für Eure Antworten.....damit ich mich im Ernährungsdschungel besser zurechtfinde..

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.