Jump to content

Schön, dass Du zu unserer großen Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
jarro

Hündin kastrieren oder einmal werfen lassen?

Empfohlene Beiträge

hallo an alle

unsere Anka ist jetzt ziemlich genau ein Jahr alt und war vor etwa 3 Monaten das erste mal läufig. sie ist ein Mischling und mit Zucht oder sowas haben wir nichts am Hut. Nun hab ich gehört, man sollte eine Hündin kastrieren lassen oder sie sollte einmal gedeckt werden... sonst könnte sie scheinschwanger werden und evtl für den Rest ihres Lebens z.B bissig. Stimmt das so ???

Und wenn- bis zu welchem Alter können wir sie kastrieren lassen ???

gruss

Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, das stimmt nicht!

Du kannst mit einer intakten Hündin friedlich leben. Während der Läufigkeit musst Du eben aufpassen.

Schweinträchtig werden Hündinnen immer. Aber auch damit kann man leben... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stimmt das so ???

NEIN! Nichts, aber auch gar nichts davon stimmt. Das sind Weisheiten aus dem vorvorletzten Jahrhundert ;)

Informier dich hier im Forum mal ein bisschen, dann wird dir das auch schnell klar.

LG

Stefanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das eine Hündin scheinträchtig wird ist völlig normal :) und nix wie oft angenommen krankhaftes..üblicherweise gibt es in einem Rudel nur einen Wurf der Alphatiere , der aber u.U von mehreren Hündinnen gesäugt wird insofern ist es eine Vorsorge für das Rudel und den Nachwuchs und kein "Defekt".

Soviel dazu da aber unsere Haushunde viel öfter läufig werden als Wölfe ist es natürlich eine andere Belastung zumal sie eben nicht säugen dürfen. Meine Hündinnen waren alle unkastriert und hatten auch alle regelmäßig wenn auch sehr wenig Milch die nie einer besonderen Behandlung bedurfte ..

http://www.dog2day.de/Scheintraechtigkeit-Huendin.632.0.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

alles nur nicht werfen lassen, gibt genug Hundeelend. Diese Vorschläge mit einmal werfen lassen geistern leider immer noch durch die Hundewelt........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hündinnen , die geworfen haben, können genau so scheinträchtig werden.

Scheinträchtigkeit ist übrigens keine Krankheit.

Fast jede Hündin wird scheinträchtig, nur bei manchen ist die Scheinträchtigkeit recht ausgeprägt.

Nach der ersten Hitze kannst du sie ja kastrieren lassen.

Ich persönlcih lasse nur kastrieren, wenn eine medizinische Indikation vorliegt.

Kastration sollte möglichst in der hormonellen Ruhephase gemacht werden.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine letzte Hündin wurde ohne Welpen zu kriegen nie scheinschwanger. Die Hündin einer Freundin ist eine Gebrauchs- und Zuchthündin mit mehreren eigenen Würfen. Jetzt verlebt sie ihren Ruhestand als Begleithund und wird bei jeder Hitze scheinschwanger in Hochform. Das eine hat mit dem anderen nicht zu tun.

Die Weisheit, dass eine Hündin einmal gedeckt werden muss, ist eine veraltete Binsenweisheit und die entstehenden Würfe sind auch ein Grund dafür, dass so viele nicht gewünschte Hunde im Tierheim leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich sanne an. Auch würde ich persönlich meinen Hund nicht einfach so kastrieren lassen. WENN sie Probleme mit Scheinschwangerschaften bekommt, okay. Aber einfach so, weil irgendwas passieren KÖNNTE, würde ich nicht in den Körper eingreifen. Ich habe irgendwo mal einen netten Vergleich gelesen: Ich lasse mir auch nicht die Brüste abnehmen aus Angst vor Brustkrebs. Okay, ziemlich krasser vergleich, aber man versteht was gemeint ist.

Nicht jede Hündin zeigt heftige Scheinschwangerschaften nach der Läufigkeit. Und dass eine unkastrierte Hündin bissig sein soll hab ich noch nie gehört :???

Ich würde dir raten erstmal abzuwarten. WENN sie irgendwann nach den Läufigkeiten Probleme haben sollte, dann kann man immer noch eingreifen, aber als "Vorsorge" würd ich es nicht machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toll grad mit nen Wolf getippt, und dann Thema nicht vorhanden, hat wohl jemand verschoben XD, naja dann nochma die Kurzfassung ;)

ist eine Mär, genauso wie zB das kastrieren bis vor einem Jahr zur Krebsvorbeugung, jede Studie sagt was anderes. Ich glaube, dass da evtl das Industriefutter was mit zu tun hat, aber die Studie gibts noch nicht ;)

Alle Hündinnen werden scheinschwanger, die meisten aber kaum merklich.

Falls sie es doch werden, würde ich es erst einmal mit einem THP und homöopatischen Mitteln probieren (gut ist zB Pulsatilla zur Vorbeugung aber auch wenn sie schon sind)

Meine 2 Mädels (2,5 und 4) sind beide intakt, noch nicht merklich scheinschwanger gewesen, haben keine Probs mit Artgenossen und bleiben intakt, solange sie keine Gesundheitlichen Probleme bekommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nein, das stimmt nicht!

Du kannst mit einer intakten Hündin friedlich leben. Während der Läufigkeit musst Du eben aufpassen.

Schweinträchtig werden Hündinnen immer. Aber auch damit kann man leben... ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44123&goto=838923

Dito! Mein Hündin war auch intakt

;-)

Und scheinschwanger war sie nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.