Jump to content
Hundeforum Der Hund
knuffi

Bellen abgewöhnen oder Ohrenschutz anlegen?

Empfohlene Beiträge

@ Hmm, Wuff, was meinst Du denn mit TATEN ?

zB sowas

Schieb Dich dabei zwischen Deinen Hund und das Objekt der Bellbegierde.

Oder eben etwas geräuschvoll in ihre Richtung werfen... oder auch bedrohlich auf sie zu gehen...

Von was sich dein Hund am meisten beeeindrucken lässt, musst du rausfinden.

WORTE allein werdens jedenfalls nicht sein ;)

Und immer dran denken:

Wenn deine Wuffeline aufhört zu kläffen, sofort begeistert loben und bestätigen (Leckerchen)

Sie soll lernen, dass leise sein sich mehr lohnt, als dumm zu wuffen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Laut rufen kann auch falsch verstanden werden. Hui, die bellt ja mit mir! ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44150&goto=839909

Jap, das denke ich auch. Bellt ein Hund will er imo 'etwas mitteilen'. Meine bellt z.B., jemand am Garten vorbei geht oder ein Auto kommt (wir wohnen abgelegen, das passiert also nicht so oft).

Ich habe zwei Methoden benutzt. Am Anfang bin ich wortlos aufgestanden und habe sie auf ihren Platz manövriert - einfach durch hinter hergehen. Sobald sie in ihrem Körbchen war, Lob und sofort von ihr 'abgelassen'.

Inzwischen lobe ich (leise) sie, wenn sie bellt - sie meldet mir ja etwas. Sobald sie weiß, dass ich sie 'gehört' habe ist sie still. Sie hat ihre Aufgabe erfüllt - nämlich melden, dass was besonders ist. Und das will ich ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

inzwischen habe ich alles mögliche versucht, das Fräuleinchen läßt sich durch nix von ihrer Bellerei abbringen. :wall:

BITTE habt Ihr nicht doch noch ein paar guter Ideen ? Die Nachbarn haben sich zwar noch nicht beschwert, kann aber noch kommen.

Hilflose Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß ja nicht, was Du bisher probiert hast.

Versuche mir das mal vorzustellen. Hundi geht in den Garten und fängt an zu bellen. Erstmal ist die Verknüpfung da, hurra, Garten, bellen.

Das mit dem Schimpfen wird sie sozuzagen kommentieren, ist also weniger sinnvoll.

Gehst Du mit ihr an der Leine raus oder offline??

Ich würde rausgehen, wenn sie bellt, mich aufrichten und den Körper von ihr wegdrehen. Wenn sie ruhig ist, wieder zurück und loben.

Verknüpfung soll sein, bellen, Frauchen unterbricht den Kontakt zu mir. Nicht bellen, Frauchen beachtet mich wieder.

Hat sie ein Lieblingsspielzeug??

Dann würde ich das nutzen. Das Spieli mitnehmen, so das sie es nicht merkt, wenn sie ruhig ist, mit dem Spieli belohnen.

Gruß

Bianca

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

inzwischen habe ich alles mögliche versucht, das Fräuleinchen läßt sich durch nix von ihrer Bellerei abbringen. :wall:

BITTE habt Ihr nicht doch noch ein paar guter Ideen ? Die Nachbarn haben sich zwar noch nicht beschwert, kann aber noch kommen.

Hilflose Grüße
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44150&goto=849810

Das ist die Sache ;)

Nicht "alles mögliche VERSUCHEN"!

Entscheide dich für den Weg, der dir am Sinnvollsten erscheint, bleib dran und setz ihn durch.

Du bist zu ungeduldig und verlangst zu viel.

DU hast verpasst, das gleich von Anfang an in die richtigen Bahnen zu lenken... Gib jetzt nicht dem Hund die Schuld daran!

Es gibt keine Patentrezept, was sie von Jetzt auf Gleich aufhören lässt!

Auf jeden Fall darf dein Hund nicht allein in den Garten.

Mach ihr im Garten Geschirr und Schleppleine dran, damit du jederzeit Zugriff auf sie hat und dann...

knuffi:@ Hmm, Wuff, was meinst Du denn mit TATEN ?

zB sowas gack:Schieb Dich dabei zwischen Deinen Hund und das Objekt der Bellbegierde.

Oder eben etwas geräuschvoll in ihre Richtung werfen... oder auch bedrohlich auf sie zu gehen...

Von was sich dein Hund am meisten beeeindrucken lässt, musst du rausfinden.

WORTE allein werdens jedenfalls nicht sein

Und immer dran denken:

Wenn deine Wuffeline aufhört zu kläffen, sofort begeistert loben und bestätigen (Leckerchen)

Sie soll lernen, dass leise sein sich mehr lohnt, als dumm zu wuffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bibidogs und Wuff,

Eure Ratschläge werde ich mal in die Tat umsetzen. Im Garten läuft sie ohne Leine, werde es aber jetzt doch mit der Schleppleine versuchen.

Außerdem werde ich ebenfalls versuchen sie mit Spielzeug abzulenken.

@ Wuff, nein ich gebe ihr absolut keine Schuld wenn sie bellt ! Sie ist eben ein Hund und versucht Ihre Freude oder evtl. auch Ängste deutlich und uns auf irgendetwas aufmerksam zu machen.

Danke und beste Grüße

an Alle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nachts bellen

      Hey. Wir haben einen Junghund der Nachts draußen schlafen will und auch soll. Allerdings wohnen wir direkt am Wald, wo es nun mal nachts auch knackt und raschelt, wodurch sie immer anfängt zu Bellen und die Nachbarn beschweren sich schon. Hat jemand vielleicht eine Idee was dagegen hilft oder wie man am besten reagiert?  LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bellen beim Autofahren

      Guten Morgen liebes Forum,   schon wieder habe ich eine Frage an euch. Unser Hund - 9 Monate - ist mega anstrengend beim Autofahren. Wir haben versucht, alles richtig zu machen. D.h. langsam ans Auto gewöhnt, viel nur drin gesessen, Leckerlis, kurze Fahrten, schöne Ausflüge usw. Wir haben auch positionsmäßig viel probiert.. am besten war es auf dem Rücksitz mit Gurt - da hat sie gelegen und gepennt (allerdings ist sie da beim Bremsen mal in den Fußraum gekullert - trotz Gurt).. und auß

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alleine sein und bellen

      Hallo Zusammen,   wir sind dabei unseren Hund an das Alleinsein zu gewöhnen. Am Anfang hat das gut geklappt. mal Minuten etc. Doch auf einmal fängt er das Bellen und Junkeln an.  Heute waren wir 17 Minuten außer Haus.... nach Abhören des Memo nur Gebelle und Junkeln. Die ganze Zeit.   Wie kann man das besser trainieren?   LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie bringe ich einem Hund das Bellen bei (um bei der Suche Personen anzuzeigen)

      Ich würde gerne mit Richard und Rover am Rettungshundetraining in unserem Verein teilnehmen. Dort wird Rettungshundetraining als Sport gemacht. Nun hatten wir letzte Woche unsere erste Stunde und stoßen gleich an auf ein unüberwindbares Hindernis. Die beiden müssen lernen zu bellen, um anzuzeigen, dass sie eine Person gefunden haben. Die Methode ihnen das beizubringen besteht darin, ihnen ein Leckerchen hinzuhalten und es erst zu geben , wenn sie bellen.  Mein Problem  ist, dass ich ih

      in Lernverhalten

    • Labrador frisst alles - wie abgewöhnen - Maulkorb als Hilfe?

      Hallo, nun seit Dezember 2017 ist Marley ja Teil unsrer Familie. Er ist ein Labrador Rüde, welcher bald 2 Jahre alt wird. Bereits im Alter von 6 Monaten wurde er von den Vorbesitzern kastriert. Und unser Problem aktuell ist, dass er alles frisst und wir schon wie lange am üben und trainieren sind, dass er dies unterlässt, aber nichts früchte trägt. Denn er kann sich quasi selbst belohnen. Ist er im Hof alleine findet er immer irgendwo Katzenkot, da wir hier viele Streuner hab

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.