Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Kurz vor Weihnachten und die Pakete sind unvollständig :'(

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

wink-xmas.gifHallo Liebe Foriswink-xmas.gif

Nun ist ja nächsten Monat Weihnachten , Zoo***** hatte ein gutes Angebot so habe ich in meiner lieblingsfarbe (rosa pink :Oo ) ein Hundebettchen und spielzeug gekauft bzw betellt!!!

Heute kam das Paket an , war schon etwas verwundert wegen dem kleber aber der Karton war heile...

Beim offnen habe ich bemerkt das Spielzeug ist da ABER beim Bettchen fehlte das innen stück

hier mal den Link http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundebett/hundebett_cozy/cozydogs_hundebett/116330

Es war nur die Hülle alles andere fehlte und die Tüte wo es drin verpackt war war aufgeschnitten und die Kleber überklebt :motz:man.gif

Das ist ja wohl echt das letzte booo.gif

Wir haben noch nichtmal Dez. da trau ich mich ja gar nichts mehr zu verschicken :motz::motz::motz::motz:

Ich hasse Klauschweine :wall::wall::wall::wall::wall::wall::motz::motz::motz:

Habt Ihr auch schon solche erfahrungen machen müssen?

Letztes Jahr hatten wir es auch aber das war direkt im Dez. 2 tage vor Weihnachten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh ja das kenne ich. Habe in unserer Firma ein Paket verschickt und es ist beim Empfänger nicht angekommen, zum Glück sind Pakete versichert und ich hoffe der Inhalt wird ersetzt. Gestern kam die Schadensmeldung von DHL, mal gucken was draus wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenn das aus meiner Firma, wir verschicken auch.

Gerade zu dieser Zeit geht wieder einiges verloren. Teilweise ganze Kisten bei der Spedition.

Klar ist das alles versichert, aber der Ärger für die Kunden, vor allem wenn es Terminsachen waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe es sofort gemeldet bei Zoo******

Ich soll das andere unvollständige zurück senden die schicken mir jetzt ein neues Bettchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

ist zwar ärgerlich für dich wegen der Verzögerung, aber die regeln das ja total unkompliziert und kulant :)

Viel Spaß mit dem neuen Hundebett - und vielleicht ein klitzekleines Bildchen für uns?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Bild?

klar gerne wen es dann da ist aber ohne Elly ist ja zu Weihnachten *lach*

geht der Link denn nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

doch, der Link geht schon.

Aber ich denke da schon an ein Elliinihremneuenrosahundebettchenbild :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje, das ist ärgerlich :(

Kann deine Wut voll und ganz verstehen, ich bin um Glück bis jetzt von so etwas verschont geblieben.

Das Bett finde ich übrigens sehr süß (allerdings nicht für Charly geeignet ;) ) und freue mich auf Bilder, wenn Elly es eingeweiht hat!

Sieht sehr gemütlich aus, da möchte man sich ja am liebsten selbst hineinlegen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
doch, der Link geht schon.

Aber ich denke da schon an ein Elliinihremneuenrosahundebettchenbild :D
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44167&goto=840523

Auch sehen will :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es würd aber denke ich nicht lange passen aber egal das ist mein Hundebaby mir werk sie hat ja auch schon ein Pink/ Braunes Bettchen *hehe*

auch von Zoo****

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Freundin geht mit ihrem Labrador selten & kurz raus

      Hallo ihr Lieben :) Ich bin seit gestern bei einer guten Freundin zu Besuch, die ich das letzte Mal vor ungefähr einem Jahr gesehen habe. Schon beim letzten Besuch ist mir aufgefallen, dass sie mit ihrem mittlerweile 8 Jahre alten Labbi Sam wirklich sehr kurze Runden geht. Sie geht die Straße vor ihrem Haus ein Stück hoch und dreht dann wieder um. Das Ganze dauert höchstens 5 Minuten, höchstens 10. Aber nie mehr. Damals war ich nur eine Nacht da und dachte mir nicht viel dabei, weil ich dachte, dass sie es nur macht, weil wir so viel zu tun hatten.   Jetzt bin ich wieder zu Besuch bei ihr mit meinem Hund (Dackel Mischling) und 2 Freundinnen und merke jetzt im Vergleich zu den Runden die ich mit meinem Benni mache, dass da definitiv was nicht stimmt und es sicher auch nicht daran liegt, dass wir da sind da wir ja schließlich mehrere Tage zu Besuch sind.   Gestern beispielsweise war sie insgesamt nur 3x draußen, immer nur vor dem Haus für 5 Minuten. Viel Beschäftigung IM Haus kriegt er auch nicht, bis auf Streicheleinheiten und man merkt Sam wirklich sehr an, dass er nicht richtig ausgelastet ist. Sobald einer aufsteht, springt er auch hoch, während mein Benni ganz gechillt liegen bleibt. (Meine erste Runde mit Benni ist ca 45min bis 1h und dann die andern 2 eine halbe stunde, mit apportieren).   Ich schätze mal, dass Sam es von klein auf nicht anders kennt nur so wenig raus zu kommen aber trotzdem frage ich mich jetzt, ob das nicht ungesund ist? Und ich würde gern meine Freundin darauf ansprechen, weiß aber nicht wie, da ich nicht wie ein Klugscheißer da stehen möchte, aber wenn man sich mit der Rasse Labrador ein wenig auseinander setzt weiß man doch, dass es da mit kurz vors Haus gehen nicht getan ist, oder? Vielleicht habt ihr Tipps.   Danke schon mal. :)

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Frohe Weihnachten 2018

      Ich wünsche Euch allen frohe und besinnliche Weihnachten!    

      in Plauderecke

    • bin neu, wollte mich kurz vorstellen...

      Ist das hier die richtige Ecke?   Ganz kurz, mein Name ist Thomas, 51 Jahre , aus Dortmund, bin seit gut 30 Jahren immer auch mit Hunden unterwegs und habe auch viele Hundeschulen kennen lernen dürfen.   Mein kleine Dame heißt Luna, ist eine nun 5 jährige Ridgeback Boxer Dame.   Wir sind ein super Team, haben sehr viel zusammen gearbeitet vom ersten Tag an, es macht einfach nur Freude.   Ich helfe hier in der Region gerne mit einigen Trainern zusammen anderen Hundeliebhabern. die einige Probleme haben.   Zu meinem offiziellen Job gehört es, Menschen und Auszubildende zu coachen und Ihnen zu helfen, mit Freude und einem guten selbstbewusstsein im Berufsleben klar zu kommen. Dies ist auch mein Ansatz für unser Training, ich möchte gerne erst den Menschen, den Hundehalter auf seine kommenden Aufgaben schulen, dann mit dem Hundetrainer zusammen den Hund als Team entwickeln. Mit Freude und Stolz bei der Sache sein.   Leider sehe ich täglich so viel überforderte, frustierte  und unwissende Hundehalter, dass tut mir in der Seele weh.   Ich wünsche euch allen immer viel Spaß mit eurem Hund,   ganz lieben Gruß Thomas

      in Vorstellung

    • Frohe Weihnachten...

      möchte ich euch, euren Hunden, euren Lieben von Herzen wünschen.   Und dazu stelle ich euch noch eine kleines Wintermärchen ein:   Der kleine Schneeball   Der kleine Schneeball saß am Abhang des Berges und ihm wurde ganz schwindelig. Da sollte er runter? Nicht nur das der Abhang steil war, nein, es gab auch noch etliche Tannen, die aus der Erde ragten. "Oh Gott", dachte er, wenn ich jetzt nicht richtig lenke und dagegen krache, was geschieht dann mit mir? Kleine Wasserperlen sammelten sich auf seiner Stirn, die sofort wieder zu Eis gefroren und wie kleine Diamanten auf seiner Stirn glänzten.   Mittlerweile war es voll geworden auf dem Berg. Die Schule war aus und alle Kinder des Dorfes hatten sich mit ihrem Schlitten auf den Weg zum Berg gemacht. Der Schneeball kullerte etwas zur Seite und beobachtete, wie die Kinder den Berg heraufkamen. Die etwas größeren Kinder, die schon letztes Jahr gerodelt waren, halfen den kleineren Kindern dabei, ihren Schlitten richtig auszurichten. "Rechts, links, dann wieder scharf rechts", hörte er sie sagen und schon "Huihhhhhhh", ging die Fahrt los. Der Schneeball kniff die Augen zu, wussten die Kinder denn gar nicht, wie gefährlich das war? Doch dann hörte er sie lachen und jauchzen und ganz vorsichtig öffnete er seine Augen. Die Kinder hatten Spaß, so viel Spaß dabei, den Berg herunter zu fahren, dass der kleine Schneeball sich schon fast schämte, dass er immer noch nicht losgekullert war.   Wenn er sich nicht immer solche Gedanken machen würde und so unbeschwert sein könnte, wie diese Kinder.   Auf einmal bekam er einen Schubs. Noch einen und noch einen. Der Nordwind hatte ihn schon die ganze Zeit beobachtet. Er kannte seine kleinen Schneebälle, die immer zögerten und zögerten und denen man manchmal etwas dabei helfen musste, ihre Angst zu überwinden. Noch einen Schubs und "Huiiiihhhhhhhhhhhh" ... der Schneeball machte die Augen zu vor Schreck. Was hatten die Kinder gesagt, rechts, links und dann wieder scharf rechts? Er nahm all seinen Mut zusammen, konnte so gerade eben mit einer rasanten Rechtskurve der dicken Tanne ausweichen, die blitzschnell auf ihn zuzukommen schien und auf einmal musste er auch jauchzen und lachen. Was war denn jetzt so schlimm gewesen, dass er meinte, er hätte sich fürchten müssen? Gar nichts!   Er machte sich gaaanz groß, nein falsch, er wurde immer größer, weil er unterwegs immer mehr Schnee aufnahm und so rollte und rollte er, wurde immer dicker und dicker und plötzlich bleib er liegen. Der Hang war zu Ende. Schade dachte er, jetzt würde ich gerne noch einmal herunterkullern. Seine Angst hatte sich in pure Freude verwandelt. Der kleine Schneeball schaute an sich runter und richtig, er war auch gar nicht mehr klein und ängstlich. Er war der größte und schönste Schneeball, der jetzt am Abhang zu finden war und er war stolz auf sich.   Mittlerweile war es spät geworden, am Berg und am Hang und die Kinder waren nach Hause gegangen. Nur ein Schneeball, nein, eigentlich waren es jetzt drei, saßen noch am Berg. Der unterste von ihnen war so groß und kräftig, dass die Kinder einen dreistöckigen, riesengroßen Schneemann gebaut hatten. Wunderschön war er und schon von weitem zu sehen. Stolz war der Schneeball auf sich. Stolz, dass er den Hang heruntergekommen war und das fast ganz ohne Angst, stolz, dass er jetzt so groß und schön geworden war und die Kinder ihn nach unten gebaut hatten. Er durfte seine Kameraden tragen. Niemals hätte er das gedacht. Ganz leise wehte noch einmal der Nordwind in seine Richtung und hüllte den Schneemann in eisige Kälte. Die Kinder sollten ihn Morgen so wiederfinden und es wäre zu schade, wenn der Schneeball vor lauter Freude anfangen würde zu schmelzen. Fünf kleine Wassertropfen, die zu kleinen Perlen gefroren und wie Knöpfe auf der Brust des Schneemannes schimmerten, die ließ der Nordwind sitzen.     Und so verbleibe ich, nein ... meine Hunde Fly, Minos und ich, das kleine Dreigestirn aus dem Münsterland!      A. Schmiemann     P.S. Länger waren meine Arme jetzt nicht.          

      in Plauderecke

    • Kostenlos bis Weihnachten ebook Rettungshunde

      Hallo an alle Interessenten, die sich für Rettungshunde interessieren. Ich habe ein 23 seitiges ebook über Rettungshunde geschrieben. Da bald Weihnachten ist, verschenke ich diese ebook als pdf Datei. Da ich hier leider keine pdf Datei hochladen kann, solltest Du mir unter dem Titelbild des ebooks eine Nachricht mit deiner e-mail schreiben, das du gerne dieses ebook kostenlos haben möchtest. Dann schicke ich dir die pdf Datei wirklich kostenlos zu. Bei Amazon kostet dieses ebook 0,99 Euro. Ich wünsche dir jetzt schon viel Spaß beim lesen. Gruß Ralph    

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.