Jump to content
Hundeforum Der Hund
Brehmion

Draußen riesen Angsthase - Gassi nein danke ...

Empfohlene Beiträge

Mit unsrem Murphy gehe ich z.Zt. (knapp 10 Wochen alt) ja nur wenige Minuten raus - grade mal rüber ans Feld...

Ansonsten sind wir drinne oder im Garten - zum "Geschäft erledigen".

Schon im Garten findet er es nicht so klasse...kalt und nass..Natzürlich muß er trotzdem raus...klappt auch "immer öfter"

1 x am Tag bekommt er sein Mäntlchen an und dann gehts ab vor die Tür..

Urplötzlich wird aus dem frechen Zwerg der drinne vor nix Angst hat ein Nervenbündel.. zittert am ganzen Leib, jammert ununterbrochen schon auf dem Arm bevor er überhaupt Bodenkontakt bekommt.

Ich trage ihn momentan noch zum Feldrand und zurück - da ich befürchte daß er sofort kehrtmacht und zurückrennt wenn er den Weg kennt(passiert im Garten auch - zu naß, zu kalt: Auf den Hinterpfoten kehrt und ab wieder rein... so schnell komm ich nicht hinterher... )

5-10 Minuten bleibe ich mit ihm draußen - an Pipi oder Häufchen ist da aber nicht zu denken...nur Gejammere und Gezittere..

Mir ist schon klar, daß wir da durch müssen..Murph durch Nässe und Kälte (und Schiß) - ich darf nicht zu früh nachgeben...

Ich ziehe im den Mantel inzwischen schon drinne ab und zu mal kurz im Spiel an OHNE rauszugehen, da er schon anfing stiften zu gehen, wenn er das Ding nur sieht...

Im Haus ist er ein typischer mutiger Jackie.. keine Angst vor nix - Staubsauger, Musik, CD mit Knallgeräuschen (ja, das spiel ich ihm schon leise auf einem Discman ab - ), fremde Besucher, plötzliche laute Geräusche - da guckt er nur kurz und gehts dann untersuchen... Aber draußen ist`s echt `ne Katastrophe.

Ich würd mich ja gerne draußen mit einem anderen Hund verabreden, damit er dabei mal Gesellschaft hat, wir haben aber momentan eine Zwingerhusten-Epidemie was mir echt zu heikel ist...

Ich gäb echt was dafür, wenns mal ein paar Tage lang 20 Grad arm und trocken wär.

Tipps für diesen Angsthasen...??

post-3818-1406414545,34_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ist es eigentlich inzwischen völlig aus der Mode, einem Welpen Geschirr umzu machen und an die Leine zu gewöhnen? Das heißt ja nicht, dass er ständig damit rumrennen muss, aber etwas Leinentraining würde ich mit einem Welpen schon machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du bist doch Tierpsychologin, da wüßteste die Lösung des Problems selbst kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vllt. liegt es ja an der Jacke,

du sagst ja er hätte schon angst wenn er das Ding nur sehen würde!

Dann versuch es doch mal ohne Jacke...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

Dein Kleiner ist 10 Wochen alt, indem Alter ist es normal, das er sich Drinnen wohler fühlt.

Aber trotzdem muss er raus. Leine dran und rübertragen aufs Feld, dann mit ihm da lang Spazieren bis er sein Geschäft gemacht hat und dann darf er wieder rein. Achja....LOBEN nicht vergessen :)

Wenn Du das alles nicht möchtest, gib mir Deine Anschrift, ich lass schonmal das Auto warmlaufen ;)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

dein kleiner mann, hat Schiss vor der welt!

Ist doch klar!

Meinen welpenkäufern gab ich immer den rat erst mal 10 Tage in den Garten, und dann Action!

Zeit, Geduld, Zeit und Geduld!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hi,

ist es eigentlich inzwischen völlig aus der Mode, einem Welpen Geschirr umzu machen und an die Leine zu gewöhnen? Das heißt ja nicht, dass er ständig damit rumrennen muss, aber etwas Leinentraining würde ich mit einem Welpen schon machen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44180&goto=840127

Das mach ich natürlich - jeden Tag - Halsband und Geschirr sind auch nicht das Problem..das trägt er täglich ca. 1 Std. und das Leine gehen üben wir auch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

dann verstehe ich das:

Ich trage ihn momentan noch zum Feldrand und zurück - da ich befürchte daß er sofort kehrtmacht und zurückrennt wenn er den Weg kennt(passiert im Garten auch - zu naß, zu kalt: Auf den Hinterpfoten kehrt und ab wieder rein... so schnell komm ich nicht hinterher... )


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44180&goto=840093

aber nicht. Bei mir bekäme er gar keine Chance dazu zurückzulaufen. Er hat mit mir die Situation durchzustehen und fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Tanja

Und wie erreichst Du das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geschirr drum, Leine dran, in den Regen gehen und mit dem Hund Spass haben (egal wie nass man selber wird)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Frustration beim Gassi gehen

      Hallo ihr lieben,   ich wende mich an euch und erhoffe mir einige Tipps, was ich mit meinem 7 Monate alten Border Collie Rüden machen bzw. wie ich besser reagieren kann.    Mein Problem ist folgendes, jedesmal wenn ihm beim Gassi gehen etwas nicht in den Kragen passt, versucht er mich zu korrigieren, indem er an mir hoch springt und mir in die Schuhe beißt, wahlweise auch beides nacheinander. Vermehrt wenn ich den Heimweg antrete und er merkt, jetzt gehts nach Hause oder er j

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gassi Freunde in Leimen gesucht....

      Gibt es hier vielleicht jemanden der aus leimen oder der näheren Umgebung kommt, und Lust hat mal mit uns spazieren zu gehen? Wir wohnen direkt an einem großem Feld, was wunderbar für Spaziergänge geeignet ist Gruß katja und charly

      in Spaziergänge & Treffen

    • Hund geht nur mit auserwählten Personen Gassi

      Hallo,    der Hund meiner Eltern weigert sich mit mir Gassi zu gehen, und das obwohl wir im gleichen Haushalt leben und er mich kennt. Morgens werde ich freudig begrüßt und auch tagsüber zeigt der Hund 0 Angst oder Abneigung. Ich habe es jetzt schon unzählige male versucht. Es scheitert schon an der Haustüre. Der Hund verweigert sich komplett und sträubt sich mit allen Vieren dagegen. Wenn ich ihn die Treppen runtertrage und es draußen versuche, bleibt er alle 5 Meter stehen und will z

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Abstände zwischen dem Gassi gehen

      Hallo,    Wir haben seit Samstag einen kleinen Mischling hund über den Tierschutzverein. Ich hab schon einiges gelesen, aber zu dem Thema gibt es ja doch sehr viele  Unterschiedliche Meinungen und dennoch wollte ich hier mal nach Rat fragen. Bzgl meiner Kinder war ein Austausch in Foren immer gut, warum also nicht auch beim Hund.  Mäxx ist Samstag bei uns eingezogen und hat zunächst nur in die Wohnung Gemacht. Man hat gemerk, dass ihn der Park vor der Tür noch nicht geheuer ist un

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund bellt beim gassi

      Hallo Leute!   wir haben seit Mittwoch ein neues Familienmitglied, die Clementine (man schätzt sie auf 8 Jahre) Sie ist seit ungefähr einem Jahr in Deutschland und man hat sie aus Rumänien gerettet. Haben sie auch von einer Tierschutzorganisation. Eigentlich war sie auch schon bei einer familie, aber dort hat sie keine Ruhe gefunden da die Familie oft Besuch bekommen hat und sie immer gebellt hat wenn fremde Leute kamen.  Sie ist wirklich eine ganz liebe und noch etwas ängstlich,

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.